Endometriose durch Ausleitung wieder da!

19.03.08 18:02 #1
Neues Thema erstellen
Endometriose durch Ausleitung wieder da!

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Ganz lieben Dank, sowas macht echt Mut! Ich werd es dann also Montag auch probieren. Wie ist das die Tage danach wenn man kein DMSA mehr nimmt? Schwirrt dann noch viel freies Hg rum so dass man sich ein bißchen schlecht fühlt?
Na ja, es wird wahrscheinlich eh jeder individuell reagieren.
Untergewicht hab ich nicht, ich setze ganz gut Speck an eigentlich *seufz*
Trockene Haut hab ich nur ganz wenig, Haare fetten dafür sehr schnell. So wirkt sich das Gift bei jedem anders aus.
Na ich bin mal gespannt ab wann ich bei den Hormonen was merke. Ich hätte auch gerne mal wieder so etwas wie ne Libido

Hallo Carrie!

Also ich fühl mich danach nicht schlechter.
Libido ist nach einem halben Jahr wieder dick da! vorher war sie auch bei mir nicht mehr vorhanden.
Alles Gute noch
LG Cat

Endometriose durch Ausleitung wieder da!

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
Hallo Cat,

meine Vermutung für Deine Verstopfung wäre ja eher auch, dass Deine Schilddrüse jetzt anders "tickt". Sie ist ja der Taktgeber für den ganzen Stoffwechsel und auch die Darmfunktion.

Die Theorie, dass jetzt mehr Hg im Darm hängt halte ich persönlich eher für unwahrscheinlich. Wieso sollte das DMSA das Zeug im Darm lassen

Also ich habe bei meinen DMPS- und DMSA-Kuren eher einen viel häufigeren Stuhl als sonst! Früher war ich 1x pro Tag "groß". Heute bis zu 10x (würde ich mal schätzen).

Allerdings hatte ich auch nie Schilddrüsenprobleme und PCO und Endometriose hab ich, glaub ich, auch nicht.

Dr. M. ist sowieso der Ansicht, dass man die Ausleitung immer mit DMPS beginnen und unterstüzen sollte, weil es der effektivste Chelatbildner ist, und DMPS einfach viel "breitbandiger" ausleitet als DMSA. Also das was DMSA ggf. "liegen lässt" räumt dann das DMPS ab...
Hallo Binnie!

Ja das mit DMPS wär zwischendurch sicher nicht schlecht, kenn aber keinen Arzt der sich damit auskennt und die sich auskennt verklangt pro DMPS Spritze 150Euro!! Wuuucher.
Ich hab zurzeit laut Basaltemp. nach Barnes eine leichte Überfunktion der Schilddrüse.
Komischerweise habe ich in der Unterfunktion oft Durchfall gehabt, vielleicht ist es wirklich so, daß ich jetzt in der ÜF Verstopfung bekomm, bei mir ist ja alles irgendwie verdreht. Muß mal Bluttest machen lassen.
LG Cat

Endometriose durch Ausleitung wieder da!

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
@catwoman: ich bin ebenfalls binnies meinung. dmsa lässt quecksilber nicht wie gerümpel im darm herum liegen. ich denke eher, dass die aus dem tritt geratene schilddrüsenfunktion für deine verstopfung verantwortlich ist.

lg
alanis[/QUOTE]

Hallo Binnie und Alanis!

Eine meiner Theorien ist jetzt:
Nicht, daß übriggebliebenes Quecksilber irgendwo in meinem Darm herum liegt, sondern, daß die große ausgeschiedene Menge an Quecksilber die meinen Verdauungstrakt durchwandert meine Darmbakterien vernichtet. (Quecksilber ist ja für seine keimtötende, dh auch Darmbakterientötende Wirkung bekannt).
Fehlende gute Darmbakterien, bzw. gestörte Darmflora macht angeblich auch Verstopfung.
Sobald ich dann nach einem Cutlerdurchgang gute Darmbakterien einnehme, ist wieder aller superok mit meiner Verdauung, wie wenn nichts gewesen wäre.

LG Cat

Endometriose durch Ausleitung wieder da!

maarit ist offline
Beiträge: 425
Seit: 13.05.06
Hai Catwoman,
Dein Bericht ist interessant!
Ich hab im Moment auch total trockene Haut und Haare. Meine SD-Hormone konnte ich nach Kiefersanierung von 137,5 auf 100 herunter fahren. Mein TSH ist zwar auf 2,7 aber okay...vorher war er auf 0,4 (Soll <2,5).
Hab auch 7 kg abgenommen (BMI< 20). Ich denke, dass das am Cortisol liegt bei mir, Nebennierenschwäche. Das hängt ja auch alles mit der SD und dem Neurostress zusammen. Bisher entgifte ich nur mit 1 x die Woche Kohle pulvis und alle 4 Wochen 2 x am DMSA schnüffeln...
Die Mens-Abstände werden kürzer, einen Tag vorher habe ich alle möglichen ver- und Entgiftungssymptome. Libido und Stimmung leider total runter...
Gruß aus dem Norden
Maarit
__________________
Kranksein ist Ausruhen vom Gesundsein....

Endometriose durch Ausleitung wieder da!

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von maarit Beitrag anzeigen
Hai Catwoman,
Dein Bericht ist interessant!
Ich hab im Moment auch total trockene Haut und Haare. Meine SD-Hormone konnte ich nach Kiefersanierung von 137,5 auf 100 herunter fahren. Mein TSH ist zwar auf 2,7 aber okay...vorher war er auf 0,4 (Soll <2,5).
Hab auch 7 kg abgenommen (BMI< 20). Ich denke, dass das am Cortisol liegt bei mir, Nebennierenschwäche. Das hängt ja auch alles mit der SD und dem Neurostress zusammen. Bisher entgifte ich nur mit 1 x die Woche Kohle pulvis und alle 4 Wochen 2 x am DMSA schnüffeln...
Die Mens-Abstände werden kürzer, einen Tag vorher habe ich alle möglichen ver- und Entgiftungssymptome. Libido und Stimmung leider total runter...
Gruß aus dem Norden
Maarit

Hallo Maarit!
Auch Dein Bericht ist interessant!
Mein Leitsatz bei dem Ganzen: Man muß bei der Entgiftung viel Geduld haben, solange kein irreparabler Organschaden da ist, ist alles regenerierbar.
Alles Gute weiterhin,
LG Cat

Endometriose durch Ausleitung wieder da!

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
So, nach meinem ersten richtigen Culter-Durchgang (100 mg alle 4 Stunden für 3 Tage) bin ich wieder voll verpilzt.
Welches Probiotikum nimmst Du, catwoman? Ich denke, da muss ich auch was nehmen. Nimmst Du das dann nur an den Pausentagen?
Muss man eigentlich Pause machen, am liebsten würd ich das DMSA ja durchnehmen, damit man schneller durch ist und in den pausen keinen Pilz entwickelt...
__________________
Liebe Grüße Carrie

Endometriose durch Ausleitung wieder da!

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
So, nach meinem ersten richtigen Culter-Durchgang (100 mg alle 4 Stunden für 3 Tage) bin ich wieder voll verpilzt.
Welches Probiotikum nimmst Du, catwoman? Ich denke, da muss ich auch was nehmen. Nimmst Du das dann nur an den Pausentagen?
Muss man eigentlich Pause machen, am liebsten würd ich das DMSA ja durchnehmen, damit man schneller durch ist und in den pausen keinen Pilz entwickelt...
Hallo Carrie!

Wow Du hast Dich wirklich getraut, super. Ja Pausen mußt Du Deinem Körper schon geben, aber Cutler schreibt in seinem Buch (muß es morgen erst wieder mitnehmen ins Büro) auch von mehr als 3 Tagen Ausleitung. Schaue da noch genau nach. Aber danach muß man schon wieder einige Tage pausieren.
Keine Sorge wegen dem Pilz, den bekommst Du schon weg, und sonst gehts Dir gut?
Irgendwie muß das Quecksilber ja raus, drinnenlassen ist ja auch nicht die Lösung. Ich finde besser wenn einiges auch über den Darm rausgeht, als alles über die Niere, die Niere ist da schwieriger zu regenerieren.
Ich nehm die Omni10, (ist glaube ein österr. Produkt), da sind 10 BakterienStämme drin, das habe ich anfangs immer nach der Ausleitung genommen, jetzt aber auch nicht mehr ständig, damit habe ich die Darmprobleme schnell in den Griff bekommen. Habe 2 Briefchen genommen (morgens und abends), sind zum auflösen.
Symbioflor ist in etwa so ähnlich, ist auch billiger, hat aber nicht soviele Stämme drin.
Symbiopharm
Mir ist immer total leid diese Briefchen zu nehmen, weil ich nach einigen Tagen eh wieder Quecksilber im Darm habe, aber was solls.

Schwarznuß ist laut meinen Erfahrungen das beste gegen Darmpilz, vielleicht kannst Du sie Dir in der Apotheke besorgen. Ich hatte vor 10 Jahren total arg mit Pilzen zu tun (wurde als Baby schon mit Soor und Windeldermatisis geboren, dann bis ich Anfang 20 war mit Kopfhautpilz, Fußpilz, Darmpilz, Hautpilz, Vaginalpilz usw. und das die ganze Zeit!!), hab es aber mit Schwarznuß (tägl. bis zu 5 EL genommen) und Zappen absolut weggebracht, keiner der Pilze ist je wiedergekehrt.
Schwarznußtinktur kann man sich auch selber machen (ist gekauft etwas teuer!), vielleicht weißt Du irgendwo Schwarznußbäume (oder kennst wen der sie Dir zeigen kann), dann nimmst Du die Nüsse, halbierst sie und füllst Sie in ein Glas und bedeckst das ganze mit Wodka o.ä. und läßt das ganze 4-5 Wochen stehen.Abfüllen.
Während der Ausleitungstage trinke ich immer einen Nierentee (2 Liter und 1 Liter andere Getränke), das ist GANZ wichtig, weil ein Großteil des Quecksilbers auch über die Niere rausgeht.
Alles Gute noch, wird schon wirst sehn!
LG Cat

Endometriose durch Ausleitung wieder da!

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Also der Pilz ist wieder ganz extrem schlimm gerade :( Sowohl Darm als auch Scheide, ich LEIDE (Edit: Das reimt sich ja sogar). Ist das ätzend.
Hab mir jetzt ein Probiotikum bestellt und trinke schon Sauerkrautsaft. Werde heute mal Ausschau halten nach Schwarzkümmel. Alternativ hatte ich wieder an GKE gedacht. Boah, es nervt so, ich war schon so relativ pilzfrei und hatte teilweise schon so schön nen flachen Bauch und jetzt ist da wieder diese Monsterkugel und mir ist schlecht. Und jetzt fängt doch der Sommer an :(
Jammer.
Nach wie vielen Cutler-Durchgängen hast Du erste positive Veränderungen bemerkt? Ich brauche gerade mal nen Ansporn.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Endometriose durch Ausleitung wieder da!

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Also der Pilz ist wieder ganz extrem schlimm gerade :( Sowohl Darm als auch Scheide, ich LEIDE (Edit: Das reimt sich ja sogar). Ist das ätzend.
Hab mir jetzt ein Probiotikum bestellt und trinke schon Sauerkrautsaft. Werde heute mal Ausschau halten nach Schwarzkümmel. Alternativ hatte ich wieder an GKE gedacht. Boah, es nervt so, ich war schon so relativ pilzfrei und hatte teilweise schon so schön nen flachen Bauch und jetzt ist da wieder diese Monsterkugel und mir ist schlecht. Und jetzt fängt doch der Sommer an :(
Jammer.
Nach wie vielen Cutler-Durchgängen hast Du erste positive Veränderungen bemerkt? Ich brauche gerade mal nen Ansporn.
Hallo Carrie!

Die erste positive Veränderung siehst Du ja schon! Du bekommst durch die Ausleitung Pilz, sieh das als eine "Erstverschlechterung", dh Du sprichst sehr gut an! Dh Du scheidest sehr viel Quecksilber aus. Quecksilber heizt ja die Pilzvermehrung an. Durch die Cutler Kur entgiftet man gründlicher, weil man ständig einen DMSA Spiegel im Körper hat und so sich nach und nach bis in die Organe hinein entgiften kann.
Eine bessere Konzentration merkte ich gleich mal, auch eine total gute Laune, vermehrte Kreativität (wollte wieder malen), keine Ängste mehr, sehr viel Energie (gehe nach über 10 Jahren wieder regelmäßig joggen). Vorher hatte ich Mühe einige Stufen zu steigen!
Konnte mich durch die Kur auf einmal zu Sachen aufraffen, die ich früher nicht schaffte. Auch meine Schilddrüse meldete sich sehr bald zurück (konnte SD Tabletten reduzieren).
Daß mit den Hormonen (und meiner wieder aufgeflammten Endo-ich seh daß aber positiv, weil meine weibl Hormone wieder da sind ) und der Libido dauerte schon so 1/2 Jahr.
Etwas Geduld benötig man aber schon. (Ich weiß das ist schwer, ich bin nämlich ein extrem ungeduldiger Mensch).
Versuch wenn möglich die Schwarznußtinktur, wirkt wirklich toll, auch bei Scheidenpilz. Ich habe ca. 5 EL täglich (nur innerlich, selbstverständlich) verwendet und auch Aloe Saft dazu. Damit war der ScheidenPilz ganz ohne die herkömmliche Schulmedizinernutzlostherapie innerhalb von 3 Tagen weg. (Ich ging damals sogar zum Frauenarzt das ganze überprüfen, er konnte es selber nicht ganz glauben, denn ich war bereits Dauerkunde bei ihm...). Zusätzlich habe ich synchron zur Schwarznußtherapie aber auch 4 Wochen lang 2 x tägl. mit einem selbstgebauten Clark Zapper gezappt. (3x 7 min)
Den kann man sich selber bauen oder bauen lassen, viell. kennst Du ja einen Elektroniker, der baut Dir sowas um ein paar Euro, Baupläne gibts im Netz.
Blutzapper geht auch, wirkt auch stärker meiner Meinung.
Ich hatte ja auch anfangs durch die Cutler Kur Darmprobleme, aber ich habe mich gefreut, da ich wußte jetzt geht endlich was weiter...
Alles Gute und Kopf hoch, lieber zeitweiliger Pilz als Quecksilbervergiftet, hoffe ich konnte Dich wenigstens etwas aufmuntern,
LG Cat

Endometriose durch Ausleitung wieder da!

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Hallo liebe Teilnehmer!

Mir geht es soooo super mit meiner Ausleitung und vor allem mit meinem Hormonsystem, meine Schilddrüse benötigt immer weniger Tabletten, sie arbeitet wieder selbstständig mit!
Weiters bekomme ich mehr Oberweite, die ist mir nämlich in den vergangenen 10 Quecksilbervergiftungsjahren nämlich fast flöten gegangen.
Hatte zuerst wenn ich Glück hatte gerade mal Größe A und jetzt auf einmal B! Da hab ich mal auch nix dagegen. Das alles hängt wohl mit der wiederauferwachten Schilddrüse und den wiederbelebten Eierstöcken zu tun. Bis jetzt hatte ich auch nach dem Eisprung kein einziges Mal eine Temperaturabsenkung, was ja ein Zeichen für normale Progesteronbildung (Eierstöcke) und Fruchtbarkeit ist.
Also mit den 100 mg DMSA pro 4 Stunden geht bei mir mächtig was weiter. Ich trinke jetzt auch Wasserkefir (Vielleicht kennt das ja wer von Euch). Der ist total gut für den Darm. Verdauung ist wieder die alte (3-4 pro Tag) und Energie hab ich ohne Ende. Kann abends erst immer nach 23 Uhr schlafen und stehe morgens mit Energie auf, vor einigen Monaten war ich froh bis 21 Uhr durchzuhalten und war morgens immer total gerädert, auch wenn ich mit 10 Uhr geschlafen hatte. Leider hielt damals das gerädertsein fast jeden Tag bis spätnachmittags an... Ich will gar nicht mehr dran denken...
Meine Haare und Nägel wachsen wie verrückt und die Kopfhaut fettet total super und meine Haare sind nicht mehr so drahtig, sondern weich und lassen sich auch wieder frisieren.

Also und dann les ich von der Amalgamstudie die über 12 Jahre geführt wurde und ich bekomm Brechreiz oder???
Zahnfüllungen: Amalgam-Studie gibt Entwarnung - Wissenschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
Alles Gute Euch,
LG Cat


Optionen Suchen


Themenübersicht