Meine Erfahrung mit ALA!

28.02.08 00:50 #1
Neues Thema erstellen

Arthur ist offline
Beiträge: 54
Seit: 18.01.08
Hallo Leute!

Bin neu hier und muss jetzt auch mal etwas zu ALA schreiben. Habe mich schon ziemlich lange hier im Forum eingelesen. Finde das Forum super klasse!

Also heute war mein erster Tag an dem ich ALA eingenommen habe. Das war vor ca. 3 Stunden. Es war !

Habe eine 250 mg Kapsel ALA geöffnet und im Wasser aufgelöst. Zur Info, ich wiege 80 kg. Dann habe ich so um die hälfte getrunken. Nach 2 Sekunden habe ich gemerkt, wie mir etwas in den Kopf schießt. Mir wurde hell vor den Augen und ich war für ein paar Millisekunden weg. Da habe ich Angst bekommen. Auch als ich festgestellt habe, dass mein Herz ziemlich schnell zu schlagen begann. Das war aber sicherlich vom Adrenalin.
Ich hatte noch nie in meinem Leben so eine Angst und so einen Schleier vor den Augen gehabt.

Das Zeug ist noch nicht einmal im Darm und ich habe es so heftig erlebt.
Meine Hände fingen an zu zittern und ein Gedanke ging mir durch den Kopf:
Was passiert, wenn es erstmal in den Darm gelangt?

Dazu wollte ich es gar nicht kommen lassen und habe direkt an Kohle und ihre Bindung gedacht. Zum Glück hatte ich Kohle Pulver zu hause. Sofort 10g fertig gemacht und eingenommen. Auch wenn ich vor 2 Tagen schon mal 10g Kohle zur Entgiftung eingenommen habe. Das war mir in diesen Augenblick völlig egal.

Erst jetzt geht es mir wieder etwas besser. Bin aber noch ziemlich aus dem Häuschen. Muss noch alles verdauen. Apropos verdauen: Die Kohle muss auch noch raus. Wenn es nur nicht so spät wäre.

Würde gern wissen, ob das auch einer von euch so beim ersten mal empfunden hat und ob es Erscheinungen einer Entgiftung oder Vergiftung waren?

VG
Arthur
__________________
Wer sich selbst nicht hilft, dem ist nicht zu helfen.

Meine Erfahrung mit ALA!

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Arthur

Glaube nicht das Kohle ALA bindet.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Meine Erfahrung mit ALA!

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
ich glaub noch nicht mal, dass arthur echt ist. wahrscheinlich kommt jetzt gleich einer und sagt: "arthur, da kann nur noch rizinusöl helfen!"

Meine Erfahrung mit ALA!

Arthur ist offline
Themenstarter Beiträge: 54
Seit: 18.01.08
Zitat von Beat
Glaube nicht das Kohle ALA bindet.
Kohle soll ja angeblich die Wirkung von DMSA herabsetzten, wenn beide Oral eingenommen werden. Müsste also doch auch bei ALA gehen, da ALA auch Schwefelhaltig ist.

@Alanis:
Warum sollte ich nicht echt sein? Wie kommst du drauf?
Und ich dachte, ich würde hier im Forum besser aufgenommen werden.
Ich glaube, dass ich das hier:
Zitat von Arthur
Finde das Forum super klasse!
wieder zurücknehmen muss.
P.S.: Rizinusöl habe ich auch schon kennengelernt. Ich glaube aber nicht, dass ich ALA besser vertrage, wenn ich Riziöl nochmal nehme.
__________________
Wer sich selbst nicht hilft, dem ist nicht zu helfen.

Meine Erfahrung mit ALA!

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Arthur

Deine Erfahrung ist sehr speziell und vielleicht sogar einmalig. Möglicherweise bist Du allergisch gegen ALA, auch wenn mir kein Fall bekannt ist. Grundsätzlich kannn man ja auf (fast) alles allergisch sein.
Empfehle Dir mal bei einer orthomolekularen seite das ganze tzu schildern und zu Fragen, was die Ursache sein könnte.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Meine Erfahrung mit ALA!

Arthur ist offline
Themenstarter Beiträge: 54
Seit: 18.01.08
Hallo Beat!

Das würde ich ausschließen, da ich so ziemlich vieles vertage.
Werde es aber in Erwägung ziehen.

Gestern vor dem schlafen gehen hatte ich ähnliche Symptome, wie am Tag davor. Ich konnte nicht schlafen, war bis kurz vor vier wach. Hatte Angstzustände, Benommenheit, Verwirrtheit, Ohrensausen und Herzrhythmusstörungen.

Also ALA müsste ja bis dahin schon längst den Körper verlassen haben.
Könnte auch daran liegen, dass die Kohle das ALA kurzfristig gebunden und später wieder freigegeben hat.

Meine 2 Theorie ist die, dass das alles an der Kohle lag, die ich 2 Tage vor der ALA Einnahme, sowie direkt danach eingenommen habe und der Bindungseigenschaft der Kohle, die mein ganzes Magnesium, Kalium u.a. wichtige Mineralien gebunden hat. Auch das Glaubersalz hat seinen Dienst getan und wichtige Mineralien ausgeschwemmt.

Es stellt sich mir jedoch wieder eine Frage: Was schoss da so in meinem Kopf?

Das kann nur ALA gewesen sein, weil es direkt nach der Einnahme geschah.
Die Angst bzw. der Schock über den "Kopfschuss" war bestimmt der Auslöser meiner Beschwerden. Wäre mein Körper mit ausreichend Mineralien Versorgt hätte ich die Beschwerden bestimmt nicht.

Werde in 2 Wochen, wenn ich wieder mit ausreichend Mineralien versorgt bin einen zweiten Versuch starten. Aber natürlich mit einer viel geringeren Dosis ALA. Werde dann hier noch von meinen Erfolg bzw. Misserfolg berichten. *daumendrück*.
__________________
Wer sich selbst nicht hilft, dem ist nicht zu helfen.

Meine Erfahrung mit ALA!

fruehling60 ist offline
Beiträge: 162
Seit: 04.06.07
Hallo,

was ist denn bitte ALA

Liebe Grüße
Hanni

Meine Erfahrung mit ALA!

Oregano ist offline
Beiträge: 63.716
Seit: 10.01.04
Alphaliponsäure oder auch Alpha-Liponsäure (da gibt es einen extra Thread dazu).

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht