Cutler vs Zahnherde

22.02.08 02:50 #1
Neues Thema erstellen

human ist offline
Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
kennt cutler sowas wie zahnherde? es wird immer empfohlen, dass man bei nachgewiesener hg belastung dmsa nach schema cutler einnehmen soll (später kommt ja ala hinzu).

lt. daunderer ist dmsa bei verbliebenen zahnherden ja strengstens verboten.

- kennen die amerikanischen anwender (u andere dort aus cutlers forum) der cutlertherapie sowas wie zahnherde bzw daunderer überhaupt?

- haben wir als deutsche, schweizer u öreicher einfach das "banale glück" nicht an daunderers expertisen bez dmsa/zahnherden umher zu kommen (weil wir uns im näheren umkreis befinden; deshalb banal) bzw die amis für solcherlei theorien ala daunderer zuweit entfernt sind?!?!?!
__________________
greetz
human

cutler vs zahnherde

patripl ist offline
Beiträge: 342
Seit: 22.01.08
genau das hält mich noch von DMSA ab.
Ich habe in der Toxcenter Röntgen-Diagnose zwei dicke ALLERGISCHE ZYSTEN rot eingekreiselt bekommen.

So, nun steht aber nicht dabei, ob ich die raus und ausfräsen soll. Anrufen kann man da gar nicht. Ich soll led. Wohngift-Allergieteste durchführen (mache ich bald). Ich vermute, dass es sich um Eiterherde handelt.

Und ich will endlich DMSA anfangen. Am besten nach Cutler.
Cutler macht glaube ich meistens mit Kindern, und die haben keine Eiterherde noch. Ich kafe gerade das Buch, mal schauen.

Der Verbot vom Daunderer klingt ungefähr so (zitiere vom Forum):

"Antidote bei Eiter streng verboten:
Gegengifte legen sich an den Rand des Eiterherdes und verstärken damit die Herdwirkung. Nicht aus Spinnerei, sondern weil dies in schweren Fällen tödlich enden kann, lassen wir nach einem positiven DMPS-Test die Entgiftung nur fortsetzen, wenn kein sichtbarer Eiter unter den Zähnen liegt. Nach wirkungsvollen Antidoten sieht man sofort die Zunahme des Eiterherdes. Nach Scheinpräparaten nimmt nur die natürliche Verschlechterung zu."

"verstärken die Herdwirkung" Vielleicht weiss es der Cutler einffach nicht. Herdwirkung ist ja auch eher eine langfristige Wirkung, die erst paar jahre nach der Entgiftung zur Geltung kommt. Hat da jemand eine bessere Erklärung?

Patricia

Geändert von patripl (10.04.08 um 14:58 Uhr) Grund: Schreibfehler

cutler vs zahnherde

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von patripl Beitrag anzeigen
"verstärken die Herdwirkung" Vielleicht weiss es der Cutler einffach nicht. Herdwirkung ist ja auch eher eine langfristige Wirkung, die erst paar jahre nach der Entgiftung zur Geltung kommt. Hat da jemand eine bessere Erklärung?
patricia,
du solltest das von dr.d. befundete rö-bild unbedingt nochmal einen anderen zahnarzt deines vertrauens vorlegen. bei manchen hat dr.d. auch die kieferhöhlen als zysten angekreuzt

ich kann dir nur aus meiner erfahrung sagen, dass ich noch einen herd hatte und trotzdem mit dmsa ausgeleitet habe.
es geht mir gut und ich lebe immer noch. bitte auch die anderen threads beachten, das thema wird auch noch an anderer stelle diskutiert.

gruß
alanis

Cutler vs Zahnherde

patripl ist offline
Beiträge: 342
Seit: 22.01.08
danke Alanis,
du hast mir schon drei mal Mut gemacht und berichtest aus eigener Erfahrung. Das ist wichtig.
Ich bin schon soweit, dass eich erstens einen DMSA-Test gemacht habe und zweitens meine Hausärztin dazu geracht habe, bei mir die DMSA-Ausleitung zu begleiten. Jetzt muss ich ihr noch ein "behandlungsschema" vorstellen und dann geht es los. Deshalb habe ich das Cutler-Buch gekauft.

Zum Thema mein Panorama-Bild: bei mir sind genau die Kieferhöhlen eingekreiselt. Beim Zahnarzt war ich noch nicht. In einer Kieferhöhle hatte ich letzte Woche eine schmerzhafte, eitrige Entzündung, sowas Schlimmes habe ich noch nie erlebt. Da war ich mir fast sicher-das müssen doch Eiterherde sein...

Ich bin aber guter Hoffnung und dass meine Entgiftung endlich mal schneller voran geht. Ich habe die teueren Chlorellas und Co. leider etwas satt. Trotz meiner Vorliebe zu Naturheilkunde bin ich einfach zu kaputt für "sanfte" Methoden.

Grüße
Patricia

Cutler vs Zahnherde

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von patripl Beitrag anzeigen
danke Alanis,
du hast mir schon drei mal Mut gemacht und berichtest aus eigener Erfahrung. Das ist wichtig.
Ich bin schon soweit, dass eich erstens einen DMSA-Test gemacht habe und zweitens meine Hausärztin dazu geracht habe, bei mir die DMSA-Ausleitung zu begleiten. Jetzt muss ich ihr noch ein "behandlungsschema" vorstellen und dann geht es los. Deshalb habe ich das Cutler-Buch gekauft.

Zum Thema mein Panorama-Bild: bei mir sind genau die Kieferhöhlen eingekreiselt. Beim Zahnarzt war ich noch nicht. In einer Kieferhöhle hatte ich letzte Woche eine schmerzhafte, eitrige Entzündung, sowas Schlimmes habe ich noch nie erlebt. Da war ich mir fast sicher-das müssen doch Eiterherde sein...

Ich bin aber guter Hoffnung und dass meine Entgiftung endlich mal schneller voran geht. Ich habe die teueren Chlorellas und Co. leider etwas satt. Trotz meiner Vorliebe zu Naturheilkunde bin ich einfach zu kaputt für "sanfte" Methoden.

Grüße
Patricia
liebe patricia,
dein letzter satz deckt sich genau mit einer der kernaussagen von dr.mutter. chlorella KANN helfen, aber NUR wenn keine allergie vorliegt oder die vergiftung sehr stark ist.

wenn deine kieferhöhlen stark vereitert sind, dann würde ich dir empfehlen, sie einmal ausschaben zu lassen. das schlechte material muss aus den KH genauso entfernt werden, wie eine zahnbeherdung. der körper lagert das SM aus, also auch in schleimhautpolypen, die sich in der KH ansiedeln.
damit musst du aber zu deinem HNO. sag ihm aber nichts von schwermetall. sag ihm einfach, dass du probleme mit deinen kieferhöhlen hast und vielleicht macht er dann ein CT oder ein röntgenbild, und dann bittest du ihn darum, dass das ausgeschabt werden soll, weil du häufig probleme damit hast. das ist wirklich keine große op, ich hab das schon ein paarmal machen lassen.

liebe grüße
alanis


Optionen Suchen


Themenübersicht