Verzweifelt-Verschlechterung des Zustands nach Zähne ziehen!?

21.02.08 09:34 #1
Neues Thema erstellen
Verzweifelt-Verschlechterung des Zustands nach Zähne ziehen!?
Weiblich KimS
Hallo Jessy,

Ich weiss nicht ob du schon mal Vitamin B12 hast untersuchen lassen. (Ich habe mittlerweile mehr darüber gelesen B12, weil es mir ja auch nicht besonderes geht. Also die theorie bei mir wäre dass vielleicht ein Mangel vorliegt wegen gehirn/nervenzellenschädigung durch die HWS probleme).

Ich denke jetzt an dir weil du ja auch HWS probleme hast, und dazu, gestern habe ich gelesen dass aus wissenschaftliche untersuchung sich herausgestellt habe dass manche menschen genetisch ein bisschen anders sind (ja eh, sind wir ja alle... aber hierum geht's: ) und dann durch von das Betaubungsmittel dass u.A. durch Zahnärzte gespritzt werd ein Vitamin B12 aufnameproblem entsteht oder verschlimmert. Deine behandlungen waren wohl auch nicht ohne Betaubungsmittel.. (Kurzgefasst, bestimmte, oft von u.a. Zahnarzten benützten Betaubungsmittel (Spritzen), können ein Vit B12 problem auslösen oder verschlimmern). So könnte es ja sein dass du beim beseitigen von das eine problem, jetzt keine besserung bemerkst weil dass andere vielleicht dadurch wieder verschlimmerte...

Na ja, nur so'ne idee. Wenn es dir mittlerweile immer noch nicht besser geht, und du hast deine B12 Werte noch nicht richtig untersuchen lassen, vielleicht doch mal machen.

Gute besserung,
Liebe Grüsse
Kim

PS: Wenn du mehr darüber wissen willst um nach zu Fragen bei der Zahnartzt was benützt wurde versuche ich mal zurück zu suchen um welches mittel es genau geht. Aber soweit ich verstanden habe benützen fast alle Zahnärzte dieses Mittel bei der lokalen Anesthäsie

Geändert von KimS (06.03.08 um 18:02 Uhr) Grund: schreibfehler u. ergänzung

Verzweifelt-Verschlechterung des Zustands nach Zähne ziehen!?

Jessy78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 255
Seit: 05.04.07
hallo liebe kim...

ja, es stimmt, ich habe auch einen b12-mangel. wahrscheinlich durch mein zu enorm erhöhtes NO bei knapp über 500 (norm unter 10).
bin aber schon lange dabei diesen zu behen. schon seit fast einem 3/4 jahr, aber auch dadurch hat sich schwindel etc.nicht verbessert.
b12 ich habe ich mir immer gespritz und mache es in abständen auch immer wieder.

ich werde jetzt definit den dmps-test machen, um nun zu sehnen, wie die sachlage nun wirklich ist. sollte sich das alles als holzweg herausstellen, was ich nicht glaube, dann gehe ich weiterhin auch intensiv meine hws-geschichte an.

lieben gruß an euch alle & einen schönen abend wünscht

Jessy

Verzweifelt-Verschlechterung des Zustands nach Zähne ziehen!?
Biene67
Mal einen ganz lieben Gruß für Jessy hierlassen möchte und dich fest drück

Kopf hoch, du schaffst das- es wird besser werden!
Biene

Verzweifelt-Verschlechterung des Zustands nach Zähne ziehen!?

Jessy78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 255
Seit: 05.04.07
danke biene, das ist wirklich doll lieb von dir!

ich weiß, dass gerade auch du durch deine geschichte ganz genau weißt, wie schlimm schwindel ist.

für mich ist es das schlimmste aller symptome.
ich hoffe, dass ich nach dem dmps-test ein stückchen schlauer bin und sich der schwindel vielleicht dann durch diese geschichte erklären lässt.

ansonsten gehe ich, biene, weiter deinen infos nach wegen der hno-sache und natürlich auch mehr meiner hws-geschichte auf den grund.

nun wünsche ich euch allen einen entspanntes wochenende!
liebe grüße

Jessy

Verzweifelt-Verschlechterung des Zustands nach Zähne ziehen!?
Weiblich KimS
Zitat von Jessy78 Beitrag anzeigen

nun wünsche ich euch allen einen entspanntes wochenende!
liebe grüße

Jessy
Ich dir auch!

Liebe gruesse
Kim

Verzweifelt-Verschlechterung des Zustands nach Zähne ziehen!?

Frank80 ist offline
Beiträge: 13
Seit: 12.03.10
Hallo zusammen,

ich wollte diesen schon etwas älteren Thread nochmal anstoßen, da ich im Moment auch in der Situation bin dass mir ein 2ter zahn gezogen wurde und sich meine Symptome eher verschlechtern als verbessern. Bis jetzt konnte ich noch keine plausible Erklärung finden warum das so sein sollte. Die Entzündung
wurde sauber ausgefräst und mit einer Tamponade+Antibiotika behandelt. Ich denke der Körper sollte auf das Entfernen eines solchen Entzündungsherdes eher mit Erleichterung reagieren. Was er leider nicht tut

@Jessy : Wie ging es denn bei Dir weiter? Haben sich die Symptome irgendwann wieder gebessert - so dass die Theorie "Erstverschlechterung" wohl die richtige war?

Würde mich freuen hier ein paar Erfahrungen von Euch zu bekommen.

Grüßle
Frank


Optionen Suchen


Themenübersicht