Kennt ihr diese Mittel?

17.02.08 10:09 #1
Neues Thema erstellen

Francesco30 ist offline
Beiträge: 48
Seit: 07.07.07
Hallo zusammen,

seit ca. 11 Monaten mach ich wg. meines Rheumas eine Schwermetallausleitung bei einem Klinghardt-Arzt.
So alle ca. 6 Wochen hab ich bei ihm Termine zur Verlaufskontrolle, dabei wird jedesmal die Therapie der aktuellen Situation angepasst.
Es geht hierbei nicht nur um die bekannten Mittel zur Ausleitung, wie Chlorella, Bärlauch u. Koriander, sondern auch um versch. Nahrungsergänzungsmittel, die bei Bedarf neu zusammengestellt werden.
Bei meinem letzten Besuch bekam ich zwei neue Mittel verordnet, die ich gestern mit der Post bekommen hab.
Es handelt sich hierbei um:

1. PC-Ecklonia Cava von Bio Pure
2. Matrix Metals, ebenfalls von Bio Pure

Beide sind über das INK Stuttgart zu beziehen und sind vermutlich relativ neu im Sortiment von Klinghardt.
Kennt jemand von Euch diese beiden Mittel, denn bei meinem letzten Termin hat mir mein Arzt soviel erzält, dass ich die Hälfte schon wieder vergessen hab und momentan hat die Praxis Urlaub, kann daher auch nicht nachfragen.

Schöne Grüße aus dem sonnigen Bayerischen Wald

Francesco

Kennt ihr diese Mittel??

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Francesco,

ich kenne die Präparate nicht. Ich denke wenn die Präparate von Ink sind dann sind sie auch ok.
Dr M wechselt auch die Therapie je nachdem wie man auf die Therapie reagiert.

Du machst die Therapie jetzt seit 11 Monaten. Was hast Du denn insgesamt für ein Gefühl dabei. Ich denke man kann schon auf seinen Körper vertrauen.

Übrigens, viele Grüße an den schönen Bayerischen Wald!!

Kennt ihr diese Mittel??

Francesco30 ist offline
Themenstarter Beiträge: 48
Seit: 07.07.07
Hallo Petra,

wenn ich so die letzten 11 Monate zurückdenke, ist schon so einiges passiert.
Mein Rheuma (Morbus Bechterew) hab ich jetzt so ca. 6 Jahre, schmerzfreie Phasen gab es seit Beginn der Krankheit bisher gar keine mehr.
Als ich die Ausleitung begann, passierte die ersten 3-4 Monate erstmal gar nichts, jedenfalls nichts, was sich durch äußere Verbesserungen od. Verschlechterungen äußerte.
Dann kam die Phase der massiven Verschlechterung (war echt die Hölle), diese dauerte so ca. 4 Monate.
Anschl besserte sich mein Zustand zusehens, war dann auch zum ersten mal wieder komplett schmerzfrei
Leider nur für kurze Zeit
Aktuell ist es so, dass sich die Geschichte mit meinem Quecksilber stark verbessert hat, hab anscheinend nicht mehr viel im Körper.
Das Problem ist jetzt aber, dass ich, obwohl ich viel weniger Quecksilber im Körper hab, komischerweise viel anfälliger auf Infektionen bin.
Jede Infektion, sei es nur ein Schnupfen, löst bei mir wieder einen neuen Schub des Rheumas aus, der dann wieder neu behandelt werden muß.
Diese Phase ist sehr kraftraubendend, weil ich jetzt wieder nach Jahren die sonnenseiten des Lebens kennengelernt hab, aber leider wieder sehr schnell in die Schattenseiten zurückfalle.

Da Rheuma ja eine Autoimmunkrankheit ist, dürfte es wohl noch eine Zeit dauern, bis sich das Immunsystem weitesgehend wieder komplett regeneriert und sich die Infektionen "nur" als Erkältung äußern und nicht gleich wieder einen Rheuma-Schub auslösen.

LG Francesco

Kennt ihr diese Mittel??

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Francesco,

wie kommst Du darauf daß Du nicht mehr viel von dem Gift in deinem Körper hast?
Hast Du einen Schwermetalltest gemacht?

Kennt ihr diese Mittel??

Francesco30 ist offline
Themenstarter Beiträge: 48
Seit: 07.07.07
Ich weiß, manche halten hier nicht soviel von Kinesiologie, ich jedoch schon.
Und laut Austestung durch meinen Arzt, sind die Werte nur noch minimal.
Außerdem merke ich es beim Einnehmen von Chlorella, Bärlauch und Koriander, dass selbst bei einer hohen Dosis kaum mehr Entgiftungssymptome entstehen, was zu Beginn ganz anders war.

Francesco

Kennt ihr diese Mittel??

nana03 ist offline
Beiträge: 111
Seit: 15.02.08
hi francesco!
ich halte sehr viel auf kinesiologie! mach weiter so!
lg, nana

Kennt ihr diese Mittel??

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Francesco,

ich würde es auch schwarz auf weiß haben wollen . Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser. Vorallem wenn es um Gift geht.

Wie sehn denn deine Rheuma-Symptome aus wenn die bei der Erkältung/Schnupfen auftreten? Gelenkschmerzen bekomme ich auch wenn ich die Gripppe habe. Ich schätze die Symptome sehn bei dir schon anders aus.

Man muß ja auch Bedenken das Immunsystem sitzt im Darm. Dr M legt sehr großen Wert auf die Ernährung, Rohkost. Er empfiehlt hierzu das Buch von Dr Bruker: "Magen, Darm und Leber".

Kennt ihr diese Mittel??

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

ich sage nichts gegen die Kinesiologie. Nur daß ich im Moment noch zu wenig Vertrauen dazu habe. Kann sich selbstverständlich ändern .
Ich brauchs schwarz auf weiß, daß ich nichts mehr an Gift in mir habe .

Kennt ihr diese Mittel??

nana03 ist offline
Beiträge: 111
Seit: 15.02.08
in der kinesiologie bekommt man selten die befunde schwarz auf weiss. was jedoch sinnvoll wäre, nochmals ein blutbild zu machen, auch bzgl. mängel auf zink, mangan, b vitamine etc.

ausserdem ist rohkost nicht für jeden stoffwechsel empfehlenswert, aber wenn dein arzt kinesiologie macht, hat er dich sicher auch AK getestet.

lg, nana

Kennt ihr diese Mittel??

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Nana,

eben das ist dabei ja mein Problem. Soquasi blind dem Kinesiologen vertrauen zu müssen.
Nicht nur Rohkost, sondern wenig, besser gar kein Zucker.
Ich habe mir angewohnt tgl bischen Rohkost zu essen, 1 - 2 Kohlrabi oder 1 - 2 Karotten. Mir schmeckts und ich habe damit keinerlei Probleme. Außerdem lasse ich bei meinem Tee den Honig weg, schmeckt trotzdem sehr gut. Nur meinen Espresso ohne Zucker schaffe ich beim besten Willen nicht.
Ich denke es ist auch häufig Einstellungssache.


Optionen Suchen


Themenübersicht