Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftung

12.02.08 00:14 #1
Neues Thema erstellen
Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

skylegio ist offline
Beiträge: 216
Seit: 03.07.06
Hallo Tito,

ich finde deine Idee sehr gut, und werde dich gerne bei bedarf unterstützen! Vor allem vor dem Hintergrund, das ich, wenn ich denn auf meine Neurologen gehört hätte auch schon seit 3 Jahren auf Immunsuppresiva und Kortison wär!

Mögliche Folgekosten, die mir im Bezug auf eine MS einfallen
-Basistherapien mit den enormen Kosten, hast du ja schon aufgeführt

-2-3 mal jährliche akute Schubbehandlung stationär im Krankenhaus, incl. des zu zahlenen Krankentagegeld
-Gehhilfen, Rolli
-Behindertengerechter Umbau der Wohnung, was mit breiteren Türen und Badezimmerumbau gut und gerne wieder mit 30-40 Tsd€ einschlägt
-Eventuell Treppenlifter mit guten 10 TSD€
-BU und Rente
-Kur und REHA Maßnahmen
-Mehrere Verlaufs MRT´s und LP´s
-Kosten für Infektionen, die durch Immunsuppresiva extremer ausfallen
-Taxi und Transportkosten zu den Therapieterminen

das ist mal das was mir so spontan einfällt!

Jörg
__________________
--- mit weniger Zähnen, ist es schwerer in Gras zu beißen! ---

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

Tito ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
danke jörg,

ich werde das jetzt nicht überstützen, sondern alles genau durchdenken !
Danke nochmal für deine angebotene Hilfe.

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Lars,

ich versteh nicht genau was Du meinst .

Wenn Du oben rechts bei Bundesland deins eingibst und dann unterhalb deine Kasse kannst Du sehn was Du bei den anderen Kassen sparen kannst.
Wenn Du unterhalb, wo links Krankenkassen darüber steht jeweils die Kasse anklickst bekommst Du Infos zu der jeweiligen Kasse wie ich zur Techniker Krankenkasse.

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

Yazz ist offline
Beiträge: 307
Seit: 01.10.06
Hallo Petri,

ich suchte auf der HP der TK entsprechende Infos, fand aber nicht das
Zusatzangebot. Deswegen meine Frage. Die Infos auf der von Dir angegebenen Seite fand ich wiederum sehr wohl.

Aber ich werde weiter suchen. Vielleicht hatte ich ja gerade was auf
den Augen...

Gruss
Lars

Zitat von Petri Beitrag anzeigen
Hallo Lars,

ich versteh nicht genau was Du meinst .

Wenn Du oben rechts bei Bundesland deins eingibst und dann unterhalb deine Kasse kannst Du sehn was Du bei den anderen Kassen sparen kannst.
Wenn Du unterhalb, wo links Krankenkassen darüber steht jeweils die Kasse anklickst bekommst Du Infos zu der jeweiligen Kasse wie ich zur Techniker Krankenkasse.

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Lars,

den Link hatte ich eigentlich schon angegeben:

Techniker Krankenkasse

Oder meinst Du die Info wegen der Kostenübernahme der Plomben?

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu
Biene67
@ Petra: Huch, ich glaube, du hast für uns die falsche Seite erwischt.

Ganz ehrlich?
Ich versteh jetzt überhaupt nix mehr!!!
Das hab ich doch gestern gefragt: (Kopie)

Ist DIES nicht das Richtige? (MIST! Krieg das Bild hier nicht reingestellt!)
Bei dem Sauerstoff-Flaschen-Link das 4. von oben. Die Frau mit der Sauerstoff-Flasche, wo die Maske dran ist.
Ich dachte, SOWAS brauch ich.


Und dann hab ich das so verstanden, dass du gesagt hast, sie ist falsch, ich bräuchte diesen Schlauch mit 2 Stöpseln, denn du fragtest, wie will ich mit der Maske atmen.
Jetzt völlig irritiert bin.

LG, Biene

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Biene,

habs auch gerade bemerkt und wieder gelöscht, danke

Ich habe wieder im richtigen Thread bei uns geschrieben

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu
Biene67
Grins.
Ich glaub, ich hab's im anderen Thread jetzt auch verstanden!

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

ich drück mich auch immer so mißverständlich aus, sodaß man mein Geschreibsel gar nicht verstehn kann .

Was nimmst Du denn außer den Chlorellas und wer hat dir diese Dosis denn empfohlen?

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

Liberty ist offline
Beiträge: 48
Seit: 22.07.07
Ich denke, eine Entgiftung bei MS sollte unter Betreuung durch einen Spezialisten geschehen. Werden dadurch nämlich weitere Schübe ausgelöst, kann dies zu irreversiblen Schäden führen!

Der KK eine Kostenrechnung aufzustellen, ist schwierig, denn wer kann garantieren, daß durch die Entgiftung weitere Kosten für Behandlung der MS verhindert werden (bestehende MS-Herde werden sich ja nicht in Luft auflösen).

Man müßte also nachweisen, daß die Behandlung einer Schwermetallvergiftung gute Erfolgsaussichten hat, u. a. Besserung der Vergiftungssymptome oder auch der MS-Symptome, z. B. durch Verbesserung der Fähigkeit des Gehirns, die bestehenden Schäden zu kompensieren.

Die KK wird argumentieren, daß man durch Absetzen der Medikation eine ärztlicherseits als indiziert angesehens Therapieoption verworfen hat, ihre Kostenersparnis interessiert dabei nicht. Man müßte also auch nachweisen, daß die "Basistherapie" ein Fortschreiten der Erkrankung nicht verhindern konnte.

Wahrscheinlich müßte auch über die genaue Entgiftungstherapie entschieden werden, vielleicht sollte man das mit dem entsprechenden Spezialisten durchsprechen. Einen Freibrief für die Kostenübernahme einer Entgiftung ohne Festlegung der Methode wird es nicht geben.

Leider wird sich das Ganze bei einem Rechtsstreit leicht ein Jahr oder länger hinziehen. Da sollte man sich vorher die Kosten der Entgiftung zum Vergleich vor Augen führen.

Vielleicht mal eine MS-Selbsthilfegruppe (Amsel e. V.) kontaktieren und dort Rat suchen, auch bezügl. Erfahrungen mit den entsprechenden Entgiftungsmethoden und der Frage der Kostenübernahme. MS-Selbsthilfegruppen haben recht viel Macht!

Viel Erfolg und Gruß,
Liberty


Optionen Suchen


Themenübersicht