Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftung

12.02.08 00:14 #1
Neues Thema erstellen
Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

Tito ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
ich möchte Dir nicht in Dein Konzept fahren, aber oben im Beitrag heist es das Du der KK vorrechnen möchtest was in den nächsten 10 Jahren für eine Kostenlavine entsteht und die Botschaft an Gerord beinhaltet das Du nicht mehr so viel Zeit hast. Natürlich kann meine subjektive Wahrnehmung mich da täuschen aber kann es sein das Du da in was rennst wo Du Dir selber noch nicht so sicher bist ?
Ich verstehe nicht ganz was du mir damit sagen willst. Bzw. auf was du hinaus willst.


Auch wenn Du das jetzt noch nicht merken magst wird der Punkt kommen wo auch mal Deine Energiereserven aufgebraucht sind. Hast Du für diesen Fall auch schon einen Plan ?
Klar merke ich manchmal jetzt schon das ich überfordert bin. Doch ich sehe es als meine Aufgabe meiner Mutter zu helfen. Sie ist sehr froh, und für mich ist es selbverständlich ! Klar müssen Dinge weichen die eine geringere Priotiät besitzen, aber das ist es mir wert.

um auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben scheinen Dir die finanziellen Polster zu schmelzen und Du willst umbedingt noch mehr probieren. Bitte berücksichtige versuchsweise mal das es sowas wie Selbstbestimmung gibt. Soll heissen, frag mal nach ob das was Du da machst überhaupt gewünscht ist und vergiss bei der ganzen "Action" Dich selber nicht!
Die finanziellen Polster schwinden nicht so schnell, doch ich würde gerne dafür Sorgen das mein Vater etwas entlastet wird. Das wir das ganze auch selbst finanzieren könnten bezweifeln wir nicht, doch ich will damit erreichen das wir nicht irgendwann vielleicht doch Schulden haben. Wie bereits erwähnt, ist jede Hilfe von mir erwünscht. Ohne meine Hilfe würde es leider nicht gehen. Ich will mich um gottes willen nicht in den himmel loben, ich will nur sagen das mein vater für die lörperliche hilfe zuständig ist, und ich eben für die medizinische hilfe.


Gerold's Vorschlag (die Formulierung) ist bei mir auch nicht so gut angekommen aber unter der Berücksichtigung das wir nicht so viele Ausscheider besitzen ist es allemal wert auch kleine Dinge mit in Betracht zu ziehen. Du hast die Haut, die Lunge, den Darm und die Nieren wo alles raus soll und die müssen vorher fit sein damit überhaupt was raus kommt. Unter diesem Aspekt wäre Rizinus eine kostengünstige Unterstützung.
du hast Recht, soetwas darf nicht in den schatten gestellt werden. ich bin da voll deiner meinung, das leber, nieren etc. voll funktionsfähig sein müssen. Ich habe nur bezweifelt das das öl das erreichen kann in bezug auf die giftdepots, was DMPS erreichen kann.






@goldi: ich habe eben meinen Vater gefragt, wir haben privat Rechtschutz. Ist dann das Thema Medizinrecht bestandteil des Rechtschutzes ?

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu
goldi
@goldi: ich habe eben meinen Vater gefragt, wir haben privat Rechtschutz. Ist dann das Thema Medizinrecht bestandteil des Rechtschutzes ?
Das sollte der Bestandteil von Vertragsrechtsschutz sein.
Der Zahn/Arzt behandelt = Dienstvertrag
Kostenübername = Vertrag mit der KK

Wichtig ist, dass die RSV seit Jahren besteht (vor Ausbruch der Erkrankung).

Du solltest ein Konzept haben:

1. Du möchtest erreichen, dass die Kosten für die Zukunft übernommen werden? Nicht möglich ...ohne Gutachten. Und... wer ist Schuld an der Zustand Deiner Mutter? Wurde sie von einem Arzt falsch behandelt...?

2. Übernahme der Kosten für die Vergangenheit (z. B. letztes Jahr):
ist möglich zu erreichen, wenn ein positives Gutachten vorliegt.
Aber Deiner Mutter ging es durch diese Therapien nicht besser...
Der Erfolg ist zur Zeit nicht nachweisbar.
(Mit Sanierungsmaßnahmen wurde nur die Weitervergiftung gestoppt).
Aber die KK wird wohl dann selbst ein MDK-Gutachten vorschlagen.

Ein Gutachten dient dem Zweck, u.a. den Zustand Deiner Mutter zu dokumentieren.

Weiter weiss ich nicht... Sehr kompliziert... Ich habe auch keine Ahnung...
Vielleicht solltest Du Anfrage machen:

www.rechtsanwaelte-gellner.de/06_anfrage.htm

Oder es gibt noch -
hier kann man ab 20 Euro eine Frage an einen RA stellen:

Rechtsberatung vom Rechtsanwalt online frag-einen-anwalt.de

goldi

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

RRichter ist offline
Beiträge: 1.312
Seit: 18.12.06
hallo tito!

ich denke auch das du vielleicht einen weg entlangläufst und möglicherweise die richtung noch gar nicht kennst.

mir ist aufgefallen das du vor einigen tagen auf ein posting von jemanden bezüglich Apherese geantwortest hast, und wenn ich mich recht entsinne war dir diese behandlungsform bis dahin nicht bekannt.
wenige tage später schreibst du schon das der größte batzen bei dieser behandlung (1.600 euro !!!!) pro sitzung, draufgehen wird.

ich will jetzt nicht gesundheit gegen den wert von geld aufrechnen, aber wenn dies so eine sentationelle behandlungsmethode ist und gerechtfertigterweise so viel kostet, dann wäre dieses verfahren zum einen bekannter und zum anderen würden es doch viel mehr anbieter geben. müßte ja dann ein supergeschäft sein.


also unter diesem gesichtspunkt verstehe ich mike´s ausführungen voll und ganz und was er dir damit sagen wollte.


würde ich ein skrupelloser geschäftemacher auf dem gebiet der alternativmedizin sein, würde ich alles daran setzen deine adresse heraus zu finden. ich weiß ich würde ein riesengeschäft machen können.


das du deiner mutter mit allen mitteln helfen möchtest ist eine supertolle einstellung von dir.
nur wenn das jemand der geld verdienen möchte das spitzkriegt, hat er leichtes spiel mit dir.

ich denke das gerold genau deswegen dich auch auf eine andere möglichkeit aufmerksam gemacht hat. ich würde es nicht so leichtfertig beiseite schieben wenn mir jemand eine möglichkeit aufzeigen möchte und ich weiß, das derjenige seit mehr als 15 jahren erfahrung damit hat und dies auch ständig bei sich selbst anwendet. und andere interessen als dir zu helfen stecken bei gerold sicher auch nicht dahinter.


und wenn es nun so weit geht das schon rechtsanwälte und gutachten und dergleichen im raum schweben, dann fürchte ich wird von deiner zeit nicht mehr all zu viel übrig bleiben um deiner mutter helfen zu können. und das mit dem plan-B wie von mike erwähnt solltest du sicherheitshalber auch noch bedenken so lange noch zeit dafür ist.


mit bewunderung für deinen einsatz um deiner mutter zu helfen lese ich regelmässig deine beiträge. ich wünsche dir das du den richtigen weg findest und es deiner mutter irgendwann einmal wieder viel besser gehen wird.



schöne grüße
richter

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Tito,

hat sich deine Mutter einen Allergietest machenlassen? Es ist ja so, daß die Plomben bei einer nachgewiesen Amalgam-/Quecksilber-Allergie von der Kasse bezahlt werden. Evtl ist es dann bei der weiteren Therapie auch sehr hilfreich etwas von der Kasse zu bekommen!

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von Petri Beitrag anzeigen
Es ist ja so, daß die Plomben bei einer nachgewiesen Amalgam-/Quecksilber-Allergie von der Kasse bezahlt werden.
das ist aber auch von kasse zu kasse verschieden. es gibt durchaus auch kk, die weigern sich trotzdem, das amalgam kostenfrei entfernen zu lassen, mit dreifachschutz, versteht sich.

lg
alanis

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu
goldi
Vielleicht konnte man einige Zahnarzt-Rechnungen mit Allergiepass an die KK schicken und um eine Erstattung bitten, bevor man die Rechtsanwälte beschäftigt?

goldi

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Alanis,

das Entfernen habe ich auch gezahlt, aber ich habe nicht bei der Kasse nachgfragt ob sie mir diese Kosten auch ersetzen.
Die Plomben werden von der Kasse ersetzt! Dies hat mir auch Dr K bestätigt.

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Goldi,

ein Versuch ist es allemal wert!!

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu
Biene67
Also, meine Kasse bezuschußt bei der Entfernung der Plomben nur und auch nur, wenn man generell Kunststoff einsetzen läßt.

LG, Biene

Brauche Eure Hilfe: Gespräch mit Krankenkasse zwecks Kostenübernahme für Entgiftu

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Biene,

ich habe von Dr K. Keramik-Kunstoff-Füllungen bekommen, alles von der Kasse ersetzt. Vertrage ich auch wunderbar, Riesenunterschied zum Amalgam.


Optionen Suchen


Themenübersicht