Kann Chlorella alleine eingenommen, entgiften?

19.01.08 18:02 #1
Neues Thema erstellen
Kann Chlorella alleine eingenommen, entgiften?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Conrad,

überlege welche Aufgaben die Algen im Meer haben. Die Säuberung. Sie nehmen die "Abfallstoffe" auf wie eben auch die Schwermetalle. Deshalb darf man auch nur die Algen aus der Züchtung aus dem Glasröhrensystem nehmen.
Warum hast Du daran Zweifel?

Viele Grüße Petra

Kann Chlorella alleine eingenommen, entgiften?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
Hallo Petra,

ich habe das Buch von Dr. M.. Auf Seite 85, zur Dosierung, steht, dass eine höhere Dosis oftmals eher vertragen wird, da mehr Quecksilber gebunden als mobilisiert wird. Somit dürften bei Einnahme einer höheren Dosis die Beschwerden doch abnehmen, oder?

Du schreibst, dass ich bei Erhöhung der Dosis Symptome merken müsste. Kannst Du das erklären?

Danke!

Viele Grüße

Oh, Entschuldigung, da habe ich mich sehr undeutlich ausgedrückt .
Ich meine die tägliche Dosis. Also ich nehme tgl 1g und dann am neunten + zehnten Tag die zehnfache Dosis, also 10g, dann 2 Tage Pause. Ich meine soquasi statt wie bei mir tgl 1g eben evtl 3g oder 4g. Je nachdem wieviel Du sonst nimmst etwas mehr wie bisher, bis Du Symptome merkst. Durch die tägliche "geringe" Dosis wird freigesetzt, dann durch die "zehnfache, hohe" Dosis gebunden.

Viele Grüße Petra

Kann Chlorella alleine eingenommen, entgiften?

Conrad ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 11.02.07
Hallo Petra,

1 g Chlorella scheint mir etwas wenig zu sein. Nach Dr. M. beginnt man mit 2 - 4 g täglich und nähert sich dann der Verträglichkeitsdosis.
Das heisst also, dass die Verträglichkeitsdosis höher als 4 g pro Tag ist (ist natürlich bei jedem unterschiedlich). Momentan bin ich bei 4,8 g täglich. Am 9. und 10. Tag nimmt man das 10-fache. Das wären bei mir also 48 g. Bei 400 mg / Tablette sind das 120 Tabletten. Die Dosis hab ich allerdings nocht nicht genommen. Scheint mir etwas sehr hoch.
Was sagtst Du (sagt ihr) dazu? Vielleicht sollte ich mich einfach mal trauen. Die höchste Tagesdosis war bei mir bis jetzt 12 g.

Viele Grüße

Kann Chlorella alleine eingenommen, entgiften?

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Ich nehm da locker mehr: Normale Dosis: pro Einnahme 5-7 gehäufte Teelöffel Chlorella-Algen in Pulverform.

Ich hab aber auch schon kurzfristig bis zu 12 Teelöffeln genommen.

Ich weiss jetzt nicht, wieviel das in g sind

Ich erhöhe aber auch die Dosis nicht am 9. und 10. Tag, sondern mach das durchgehend so, bis auf die Tage mit DMSA, da setzte ich Chlorella aus.

Lieber Gruss
Karin

Kann Chlorella alleine eingenommen, entgiften?

Conrad ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 11.02.07
Hallo Petra,

prinzipiell hab ich gar nichts gegen das Glasröhrensystem.
Zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass die Chlorella eine Süßwasserlage ist. Zumindest nach meinen Informationen.

Du hast schon recht, dass man keine Algen essen darf, die aus einem verseuchten Gebiet kommen. Es gibt aber auch andere Algen, die kontrolliert angebaut sind.

Wenn Du die Schwermetallbelastung von den Algen des Glasröhrensystems mit z. B. diesen hier www.sanatur.de/text.php?pos=|8|29&nav_id=29, vergleichst, dann haben die dort angebotenen Algen keine nachweisbare Belastung. Warum sollen diese Algen nun schlechter sein als die anderen.
Bei den Algen im Glasröhrensystem sind die Schwermetallwerte zumindest angegeben und somit nachweisbar.
Gut, die anderen Werte hab ich noch nicht miteinander verglichen.

Jetzt könnte man natürlich Fragen mit welcher Methode der Nachweis erbracht wird (mit der einen sind sie vielleicht nachweisbar mit der anderen nicht). Ich bin leider auch kein Chemiker.

Viele Grüße

Kann Chlorella alleine eingenommen, entgiften?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
hallo Conrad,

ich habe bei deinem Link nirgendwo gefunden wie diese Firma die Chlorellas züchtet. Was mich angeht bin ich bei Analysen von der Firma selbst skeptisch, ob die unbedingt der Wahrheit entsprechen. Konkurenz läßt grüßen.
Zum Beispiel die Analysen der Luvos-Heilerde: Analyse von Luvos: 4,5% Aluminium, von Fresenius: ca 18% Aluminium. Das nur als Beispiel zur Glaubwürdigkeit. Ich möchte nicht behaupten, daß es nicht stimmt daß kein Quecksilber drin ist, nur warum ist es dann bei Steinberg in geringen Mengen enthalten? Die tun es auch nicht extra dazumischen.

Sicher sind Chlorellas Süßwasseralgen, ist ja egal, aber sie sorgen dafür daß das Gewässer gesäubert wird und sind daher die "Müllabfuhr". Ich möchte nur klarstellen, daß es in der Natur der Pflanze liegt Schwermetalle und andere Abfallstoffe zu binden. Hast Du evtl vor deinem Entgiftungsbeginn einen Schwermetalltest gemacht? So könntest Du evtl jetzt einen Kontrolltest machen.

Viele Grüße Petra

Viele Grüße Petra

Kann Chlorella alleine eingenommen, entgiften?

Conrad ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 11.02.07
Hallo Petra,

inwieweit Analysen stimmen oder nicht stimmen, können wir nicht sagen; ob geschlossenes oder offenes System.
Wir müssen eben den Angaben vertrauen.

Um sicher zu sein müssten wir die Algen von einem Labor testen lassen. Was kostet das eigentlich?

Bezüglich Qualität und Sicherheit zu den Algen, die ich momentan nehme, kannst Du Dir diesen Link ansehen:
www.sanatur.de/text.php?pos=|50&nav_id=50

Viele Grüße

Kann Chlorella alleine eingenommen, entgiften?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

soweit ich weiß bei Fresenius ca 70,- Euro.
Bei Demeter-Milch hat jemand mal den Jodgehalt bei Fresenius messen lassen und diesen Betrag angegeben.

Viele Grüße Petra

Kann Chlorella alleine eingenommen, entgiften?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Conrad,

das wäre wirklich eine gute Idee mal eine Sicherheitskontrolle zu machen. Sicher ist sicher Die 70,- E wären gut angelegt .

Viele Grüße Petra

Kann Chlorella alleine eingenommen, entgiften?
Biene67
Hallo!

Huch!
Nehmt ihr alle viel Chlorellas!

Ich dachte, man soll nach DEM Schema verfahren:
Chlorella: Man beginnt mit 2 Tabletten pro Tag und steigert auf 4, 6 dann 8 Tabletten und vermindert auf 2 weniger, sobald Entgiftungsreaktionen auftreten. Im Falle von 8 Tabletten sollten dann 6 Tabletten regelmäßig über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. An den Entgiftungssymptomen kann man ersehen, welche Menge man regelmäßig nehmen sollte. Meistens 4 – 6 Tabletten, bei empfindlichen Patienten auch manchmal nur 1 Tablette pro Tag. Jeden 9. und 10. Tag empfiehlt Dr. Klinghardt die Einnahme der 10-fachen Menge, also 40, 50 oder 60 Tabletten, danach wird 1 – 2 Tage keine Chlorella eingenommen.

Ich nehme jetzt immer normalerweise die höchstempfohlenen 8.
Auf meinen Green Valley-Clorellas steht, dass 15 Tabletten= 3 Gramm sind, also nehme ich mit meinen empfohlenen täglichen 8= ungefähr 1,5 Gramm in etwa.
Wenn ich das auf's 10fache steiger, sind's 80 Tabletten.
Er sagt ja aber sogar, man soll nur auf 60 steigern, ich bin scheinbar dann also schon hoch.
Ihr seid ja dann NOCH viel höher, alsempfohlen, oder rechne ich da irgendwas falsch?

LG, Biene


Optionen Suchen


Themenübersicht