Bin neu mit vielen Fragen

19.01.08 15:21 #1
Neues Thema erstellen
Bin neu mit vielen Fragen

Ben02 ist offline
Beiträge: 283
Seit: 05.11.07
80% war bei mir mit Vegatest. Aber nach 1,5 Jahen habe ich DMPS Kapsel Test machen lassen und ich habe noch einen Wert 3,2 ist nicht viel - aber reagiere auch sehr sensibel auf das drechszeuch und mir geht es immer noch zum *****. Bei mir hat sich alles aus dem Vegatest bestätigt. Aber ich rate auch einen "realen Test" machen zu lassen damit man es schwarz auf weiß hat.

Bin neu mit vielen Fragen

Becksin ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 19.01.08
Ja, als ich den Arzt nach einem "richtigen" Test gefragt hatte, hat er mich eh schon angeboten, diesen DMPS (?)-Test (ich glaube, er meinte diesen) angeboten. Er hat aber auch gleich dazu gesagt, das das nichts an der Tatsache ändern würde, das ich eh eine Ausleitung machen muss. Der Gentest hat ja schon gezeigt, das ich Quecksilber nicht entgiften kann.
Im Gentest steht drin: "Es muss an einer Erhöhung der Entgiftungsleistung dringend gearbeitet werden".

Jetzt nochmal was Interessantes: Bei mir scheint eine kinesiologische Auswertung schon zu funktionieren. Ich habe eine Heilpraktikerin hier im Ort, der Umweltmediziener wohnt ca. 250 km weiter weg von mir.
Die beiden haben unabhängig voneinander mich kinesiologisch ausgetestet und sind zum GLEICHEN Ergebnis gekommen.

Die HP hatte mir gesagt, man könne die Belastung mit so einem Ding austesten (es sah aus wie ein kleiner Kompass)...und könne damit feststellen, wie hoch die Belastung im Körper ist. Tja, und das hat dann ca. 75 % angezeigt.

P.S.: Danke nochmal für die interessanten Links.

Becksin

Bin neu mit vielen Fragen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
mhhm. Beim einen beziehen sich die ....% also auf die Entgiftungsreserve. Heißt das, daß noch 25% Entgiftungspotential vorhanden sein soll? Das ist ja immerhin etwas...

Beim anderen sollen sich die ....% auf die Belastung beziehen. Das würde heißen: das Faß ist zu 75% von 100% voll? Oder was?

Ab ist ja egal. Wenn eine Belastung da ist, gleichzeitig aber kaum Entgiftungsfähigkeit, ist es vor allem wichtig, das Gift irgendwie so loszuwerden,daß es nicht zu mühsam wird.

Da würde ich mich deshalb
- mit der Stärkung der Entgiftungsorgane = Leber und Nieren beschäftigen
- das Rizinus-Wiki durchlesen und studieren
- das Wiki über den Säure-Basen-Haushalt ansehen
- die Vorträge von Dr. Klinghardt hier im Forum ("Amalgam-Resourcen")
- das Buch von Dr. Mutter "Amalgam-Risiko für die Menschheit" lesen.

Was schlägt denn die Hp als Entgiftungsmöglichkeiten vor?
Sind denn Deine Zähne saniert, also ohne Metalle jeder Art?

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (20.01.08 um 12:51 Uhr)

Bin neu mit vielen Fragen

Ben02 ist offline
Beiträge: 283
Seit: 05.11.07
Hallo Becksin,

sind denn jetzt schon alle Füllungen raus oder noch was drinn?

Gruß,

Ben

Bin neu mit vielen Fragen

Ben02 ist offline
Beiträge: 283
Seit: 05.11.07
Hallo Uta,

Bei mir war es auch 80% Belastung. Hatte auch nur noch 20% Reserve - habe aber dann Fehler gemacht direkt mit Koriander rann gegangen - da konnte ich ne Woche lang garnichts machen , und die Symptome sind dann explodiert. Also bei so einer kleinen Reserve - langsam .... nichts überhasten sonst macht man mehr kaputt als man gewinnt.

Gruß,

Ben

Bin neu mit vielen Fragen

Levrone ist offline
Beiträge: 151
Seit: 03.06.07
Zitat von Ben02 Beitrag anzeigen
Bei mir war es auch 80% Belastung. Hatte auch nur noch 20% Reserve
Was heisst "Reserve" und "Belastung"? Wie kommst du zu diesen Prozentzahlen?

Schöne Grüße!
Levrone.

Bin neu mit vielen Fragen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
Ich kenne das in der kinesiologischen Testung so:
Wenn man z.B. den Stress abfragt, der auf einem Thema liegt, dann fragt man ab:

10%? - Muskeltest sagt nein > 20% - MT sagt nein > 30% - MT sagt nein > 30% ....., bis der Muskeltest eben dann ja sagt.
Das heißt dann: von möglichen 100% Stress auf diesem Thema sind es beim Patienten jetzt z.B. 70%, also relativ viel Stress. - Dies ist die Abfrage bei 3in1.

Danach wird dann gefragt, was man denn tun kann, um diesen Stress aufzulösen und bietet auch wieder dem Körper über den Muskeltest diese Möglichkeiten an. Dort, wo der Arm mit ja testet, wird dann eben diese Möglichkeit angewandt.
Ähnlich dürfte es auch bei anderen Arten der Kinesiologie sein; bei Applied Kinesiology ist es auf jeden Fall so ähnlich. Als "Möglichkeit" gibt es dann auch die Medikamenten-, bzw. NEM-Austestung.

Gruss,
Uta

Bin neu mit vielen Fragen

Becksin ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 19.01.08
Also, ich habe jetzt keine Amalgamfüllungen mehr drin. Das Amalgam wurde ausgetauscht durch 2 Kunststofffüllungen.
DANACH habe ich nun angefangen auszuleiten.
Interessanter Weise habe ich jetzt noch mehr Beschwerden als vorher.
Ich gehe also davon aus, das sich meine Beschwerdesymptomatik durch das Entfernen und die beginnende Ausleitung erst recht verstärkt haben.

Das Buch von Dr. Mutter hatte ich mir bestellt und auch schon gelesen.
Der Umweltmediziner sagte mir, das mein Körper irgendwie umgedreht reagiert, als er eigentlich sollte und man deshalb nicht irgendeine "Ausleitung" wählen dürfe, sondern die Ausleitung "ganz vorsichtig" vorgenommen werden sollte, damit sich nicht plötzlich noch mehr Quecksilber im Kopf ablagert.

Mal ein Beispiel: Im Stehen wurde bei einem Test festgestellt (mit so einem Gerät wie beim EKG), das der Körper recht ruhig reagiert.
Im Liegen zeigt er deutlich mehr Stress an.
Eigentlich müßte es ja umgekehrt sein. Im Liegen Entspannung= Ruhe, im Stehen= Belastung=Stress. War bei mir aber umgekehrt.
Genauso bei den Medikameten. Schwache Nebennieren, aber das Medikament zur Besserung bewirkt "unhaltbare Symptome".

So, jetzt interessiert mich aber nochwas brennend:

Gibt es hier eine Zusammenstellung der Beschwerden, die bei einer Ausleitung verstärkt auftreten ?
Z.B. habe ich seitdem ich ausleite ziemliche Kopfschmerzen/Kopfdruck, was ich sonst gar nicht so in dieser Form kenne, außerdem wieder vermehrten Schwindel.

So eine "Liste der Begleiterscheinungen" wäre sicher hilfreich für mich, würde gerne mal sehen, ob´s Euch auch so geht während der Ausleitung.

LG die Becksin

Bin neu mit vielen Fragen

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Becksin,

Schwindel und Kopfschmerzen sind schon mal dabei. Hier findest Du auch noch jede Menge:

http://www.symptome.ch/wiki/Symptomliste

Hast Du deine Panoramaröntgenaufnahme bereits toxikologisch begutachten lassen?

Viele Grüße Petra

Bin neu mit vielen Fragen

Summertime ist offline
Beiträge: 263
Seit: 10.12.07
Hallo Becksin,

ich würde mich, wie hier schon jemand geschrieben hat, auf keinen Fall auf einen kinesiologischen Test verlassen.
Zum Glück kann man heute vieles sehr viel zuverlässsiger klären. Ich würde an Deiner Stelle Quecksilber mit DMPS Test testen lassen, weiterhin Mineralstoffe, andere Schadstoffe, Eiweißspiegel (alles im Blut) etc.
Ich denke, eine gründliche Basisdiagnostik ist das beste und seriöseste, was man machen kann, leider ist das nicht Standard, weder von Kassenseite, noch von Arztseite. Immerhin könntest Du auch eine Belastung mit anderen Schadstoffen haben und/ oder irgendwelche Defizite, die Deinen Körper zusätzlich belsten. Deine Wahl, zu einem Umweltmediziner zu gehen, war eigentlich eine gute Idee, daß so jemand kinesiologisch testet, finde ich unglaublich.
Bei mir kamen in irgendwelchen kinesiologischen Tests völlig andere Sachen heraus als in Bluttests, und die Bluttests haben dann ins "Schwarze" getroffen.

Alles Gute,

Summertime


Optionen Suchen


Themenübersicht