Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

07.01.08 20:52 #1
Neues Thema erstellen
Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

bebsi70 ist offline
Beiträge: 129
Seit: 11.12.07
Hi Petra,

stimmt, der ging bis vor kurzem hier auch noch rum. Vielleicht hat es mich ja mit dem wirklich erwischt. Ich werde mal abwarten und dann sehen, was weiter kommt....

LG

bebsi

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

marielou ist offline
Themenstarter Beiträge: 240
Seit: 07.01.08
kurzer Statusbericht:

Obwohl ich den 5ten Tag kein Chlorella mehr nehme, mußte ich mich heute fast wieder übergeben. Mein Salat zum Mittag liegt richtig im Magen und ich hab einen Kloß im Hals?!
Kann das mit der Leber zusammenhängen? Ich habe mir heute auf jeden Fall Mariendistel gekauft.

Warum wird die Leber belastet? Wie hängt das zusammen?

Chlorella - DSMA

marielou ist offline
Themenstarter Beiträge: 240
Seit: 07.01.08
Noch eine Frage:

Sind bei DSMA auch Nebenwirkungen bekannt?
Was sind Vor- und Nachteile von Chlorella gegenüber DSMA?

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

tinaruhrgebiet ist offline
Beiträge: 726
Seit: 20.03.07
hallo marielou,

die leber kann belastet werden durch die freiwerdenden gifte (die metalle), die durch die algen freisetzt werden. und der körper nicht in der lage ist, diese abzubauen.

lg tina

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Marielou!

Sind bei DSMA auch Nebenwirkungen bekannt?
Was sind Vor- und Nachteile von Chlorella gegenüber DSMA?
Das kommt ganz darauf an, wie Du es persönlich verträgst.
Die einen kommen mit den Chlorellas besser zurecht, die anderen schwören auf DMSA.

Ich hab beides genommen.
DMSA wirkt schneller und man sieht schnellere Ergebnisse. Chlorellas brauchen etwas länger, dafür entmineralisieren sie den Körper nicht.

Ich denke, wirklich raten kann Dir keiner, da jeder eine andere Konstitution hat, andere Umweltgifte in ihm sind, bzw. Schwermetalle und die Menge ist auch noch ein Unterschied, mit der man vergiftet ist.

Wenn es Dir aber aktuell so schlecht geht vom Magen-Darm-Trakt her, dann würde ich eher etwas nehmen, was mehr bindet, als mobilisiert.
Die Kohle wäre da eine gute Möglichkeit, auch Heilerde hat bindende Eigenschaften oder auch Zeolith.

Wenn Du dann wieder fit bist, kannst Du Dich über DMSA informieren, vielleicht das Thema Cutler-Entgiftung im Wiki hier im Forum mal durchforsten, und Dir eine Meinung bilden, was für Dich sinnvoll wäre.

DMSA kann man zum Beispiel beziehen über:
www.supersmart.com
Cenaverde B.V. Nahrungsergänzungsmittel: Startseite

Lieber Gruss
Karin

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

marielou ist offline
Themenstarter Beiträge: 240
Seit: 07.01.08
Danke für eure Infos!

Chlorella nehme ich jetzt seit ca. 2 Wochen nicht mehr. Soweit geht es mir eigentlich wieder ganz gut, zumindest mußte ich nicht Brechen. Allerdings bin ich sehr stark müde und werde leicht kränklich. Heute morgen bin ich wieder mit eitrigem Schleim aufgewacht (mein Kopf ist auch heiß, evtl. Fieber?) obwohl ich erst vor 3 Wochen krank war.

Zur Zeit nehme ich

Hanföl Kapseln (Omega3 + 6 + Vitamin E) je 6 Stk. täglich
Grüne Minneralerde 1-2 Teelöffel taglich
Zinkotase
Selenase
Agnus Castus (Mönchspfeffer)

außerdem dieses Alkohl-Wasser-Gemisch aus dem Gläschen vom Zahnarzt (sog. bioresonanz - weiß nicht so recht, was ich davon halten soll)

Vor zwei Wochen wurde zwei Plomben entfernt. Ich habe, wie im Forum gelesen, vorher mit Natriumthiosulfatlösung gegurgelt und danach die Medizinische Kohle (Köhler im Becher) getrunken.

Ich hoffe das war/ist alles so ok.

Kommenden Donnerstag werden wieder zwei Plomben entfernt.

Irgendwie werde ich aber das Gefühl nicht los, dass diese Kinesiologin doch recht damit hatte, ich solle vor dem Ausbohren 12 Wochen lang zuerst mal den Körper entgiften. Kann es sein dass die starke Müdigkeit ein Zeichen ist, dass es für meinen Körper, zusätzlich mit dem Ausbohren, zuviel ist?

@santa
Hab gerade gesehen, dass Du aus Donauwörth kommst - is ja lustig. Ich wohne in Gunzenhausen und arbeite in Oettingen

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Marielou!

Ist ja witzig - direkt neben mir dran!

Hast Du bei Deiner Ausbohrung auch auf die Schutzmassnahmen geachtet? Kofferdamm + Sauerstoffmaske + Bohrer mit niedriger Drehzahl ...

Ich hab ja wie gesagt damals meine Amalgamblomben ohne Schutzmassnahmen rausbohren lassen. Danach ging es mir auch sehr schlecht, zumal alle 6 Blomben im Zeitraum von 4 Wochen rauskamen.

An Deiner Stelle würde ich warten, bis es Dir soweit wieder besser geht, bevor Du noch weitere Amalgamblomben rausnehmen lässt.

Nimm viel Kohle, damit im Darm die Giftstoffe abgebunden werden können.

Lieber Gruss
Karin

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

marielou ist offline
Themenstarter Beiträge: 240
Seit: 07.01.08
Naja, so richtig sensibel auf dieses Thema bin ich erst mitten in der Zahnbehandlung geworden.

Kofferdamm hat er auf meine Bitte gemacht
Bohrer mit niedriger Drehzahl hat er glaub ich erwähnt
und auf meine Frage, was er zum Schutz über die Atmung macht, meinte er ziemlich frech, ich könne so lange die Luft anhalten.

Grundsätzlich ist die Praxis und der Arzt schon ziemlich innovativ und ich bin größtenteils zufrieden.

Sollte ich deswegen wechseln? Weißt Du in der Nähe einen guten Zahnarzt? Ich wär ja auch bereit, ein paar Meter weiter zu fahren

Und nochmal wegen der Kohle:
Soll ich öfters als nur nach dem Ausbohren Kohle einnehmen? Wenn ja, welche Marke, Menge usw würdest Du empfehlen?

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

marielou ist offline
Themenstarter Beiträge: 240
Seit: 07.01.08
Das ist übrigens bzgl. Kohle die Empfehlung der Kinesiologin:

Kaufen Sie sich bitte Kohletabletten in der Apotheke oder dem Reformhaus und nehmen Sie am Tag vor der zahnärztichen Behandlung eine Tablette, am Tag der Behandlung vor der Behandlung nochmal zwei Tabletten und am nächsten Tag nochmal zwei Tabletten, jeweils mit reichlich Wasser (ein großes Glas reicht).

Entgiftung mit Chlorella - Erbrechen

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Marielou!

Ich würde auf alle Fälle auf Sauerstoffmaske bestehen!

Quecksilberdämpfe sind nicht witzig - sie gehen direkt über den Riechnerv ins Gehirn.

Wenn er Dir keine Möglichkeit bietet, dann würde ich in Eigenregie mit Maske und Sauerstoff-Flasche besorgen und zum Ausbohrungs-Termin mit hinnehmen.

Oder den Zahnarzt wechseln und mir einen geeigneteren suchen

Lieber Gruss
Karin


Optionen Suchen


Themenübersicht