Kaffee entgiftet!?

06.01.08 08:31 #1
Neues Thema erstellen
Kaffee entgiftet!?

Valentin ist offline
Beiträge: 349
Seit: 11.09.06
entgiftet der Kaffee nun, oder mobilisiert er nur?
Meine Freundin ist Kaffeetrinkerin, und war letztens krank. Da hat sie gar keinen Kaffee vertragen, was einleuchtend wäre, wenn Kaffe nur mobilisieren würde, aber nicht, wenn er entgiften würde. Hab ich nur übersehen, dass jeder Entgifter auch mobilisiert? Oder müssen da ganz andere Kriterien her?
__________________
Egal was du tust, tu es bewußt.

Kaffee entgiftet!?
Rubikon
Hallo Karin,

mir hat die Fremddiagnose sehr geholfen, weil ich von selbst wohl eher nicht darauf gekommen wäre, dass ich an einer chronischen Amalgamvergiftung leide.

Bei Dir scheint das anders zu sein. Eine Selbstdiagnose aus dem Gefühl heraus kann natürlich auch gefährlich werden, dann, wenn man sich in irgendwelchen Therapien verrennt, die ursächlich nichts bringen. Wie gesagt, Du hast das aber offenbar trotzdem wunderbar hingekriegt.

Die Hauptsache ist zweifellos, dass es Dir heute wohl ganz gut geht. Das ist das Wichtigste, und das freut mich für Dich, ich weiß schließlich auch ganz gut, wie es ist, wenn es einem dreckig geht.

Das mit dem Rauchen kriegste ja vielleicht auch noch in den Griff ...


rubikon

Kaffee entgiftet!?

GeorgeT ist offline
Beiträge: 441
Seit: 16.07.06
Na, lieber Rubikon, gut drauflosgepoltert, aber gut gerettet...willkommen im Forum !
Zum Kaffee (nochmal...)
Koffein stimuliert die Bildung von Entgiftungsenzymen, eine vermehrte Giftausscheidung über Stuhl, Urin und Haut ist belegt, aber Kaffee ist VERGIFTUNG (Röststoffe) plus ENTGIFTUNG (Koffein)...
Die Alternative sind unerhitzte Quellen wie eben grüner Mate, Grüntee...

KAFFEE IST ALS GANZES BETRACHTET EIN GENUSSGIFT !!!

Gruß, Gero

Kaffee entgiftet!?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
also zum ach-so-guten grüntee kann ich nur sagen, dass er zwar nicht geröstet bzw. fermentiert ist, aber von der wirkung her kann er einen genauso umhauen wie kaffee oder schwarztee, gerade weil er auch die entgiftung anregt. das verträgt nicht jeder ohne bindemittel sprich chlorella oder dmps/dmsa.

gruß
alanis

Kaffee entgiftet!?

GeorgeT ist offline
Beiträge: 441
Seit: 16.07.06
Zur Entgiftung würde ich grundsätzlich grünen Mate empfehlen, obwohl ich den zusätzlichen (starken) Zellschutz durch das im Grüntee enthaltene Epigallocatechingallat für sehr wertvoll halte...kommt eben darauf an, was man besser verträgt.
Die Kombination von grünem Tee mit Alphaliponsäure habe ich ja in einem früheren Thread bereits empfohlen...
GeorgeT

Kaffee entgiftet!?

human ist offline
Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
anstatt kaffee zu konsumieren, kann man sich um kein geld koffeintabs in der apotheke kaufen. dann hat man koffein pur.
__________________
greetz
human

Kaffee entgiftet!?

GeorgeT ist offline
Beiträge: 441
Seit: 16.07.06
Das ist doch wieder dieser alte Denkfehler zu Glauben, daß es Sinn machen könnte, etwas isoliert zu verzehren, das auch ebenso gut im natürlichen Verbund eingenommen werden kann...solche Tipps kann ich persönlich nicht (mehr) nachvollziehen...
GeorgeT

Kaffee entgiftet!?

human ist offline
Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
naja, ich nehm zb auch magnesium manchmal "gesondert" ein, also nicht im natürlichen verbund. helfen tuts trotzdem gegen migräne, etc.
__________________
greetz
human

Kaffee entgiftet!?
oli
Bei Vitaminen usw kann ich mir schon vorstellen, dass diese im natürlichen Verbund mit den vielgepriesenen sekundären Pflanzenstoffen besser wirken.

Warum sollte aber Koffeein als isolierte Substanz nicht wirken ?

Ich habe mir Coffeeiunum in der Apotheke geholt (musste mit in´s Hinterzimmer zur Beratung...kommt wohl selten vor, dass das gekauft wird ) und trinke es im Malzkaffee. Bekommt mir besser als Kaffee, hat aber auch die anregende Wirkung.

Trotzdem ist es auch irgendwie erhitzend.

Anders als grüner Tee, der - mit Soyamilch genossen und bis zu 10mal aufgegossen - irgendwie kühlende Wirkung hat (=weniger Hitzewallungen, oder nicht so stark).

Meine Erfahrungen:

- Kaffee: wirkt schnell, erhitzt, Magenreizung
- Schwarzer Tee: vom Charakter ähnlich wie Kaffee, etwas magenschonender
- Grüntee: mit Soyamilch (oder Kuhmilch) sogar auf nüchternen Magen nicht reizend. Wirkt eher subtil, macht aber auch fit. Kühlt irgendwie, anstatt zu erhitzen
- Malzkaffee mit Coffeinpulver: wirkt eher wie Kaffee, allerdings ohne Magenreizung und direkten Schweissausbruch. Trotzdem leicht erhitzend.

Kaffee entgiftet!?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.680
Seit: 10.01.04
In der letzten Zeit steht immer wieder in der Zeitung, daß Kaffee gut für die Leber ist. Deshalb wird empfohlen, am Tag so 2-3 Tassen zu trinken. Welchen Kaffee nun genau, habe ich nicht gelesen.

Zu den sicheren Erkenntnissen scheint jedoch mittlerweile die schützende Wirkung des Koffeinkönigs unter den Getränken für die Leber von Alkoholikern und Diabetes-, sowie Hepatitis-B/C-Patienten zu gehören. Auch Menschen mit hohem Übergewicht oder erhöhten Leberwerten profitieren von vermehrtem Kaffeegenuß. Ausnahmen stellen Lebergefährdungen aufgrund von Viruserkrankungen dar. Hier bietet erhöhter Kaffeekonsum leider keine Risikominderung
Kaffee – ein Segen für die Leber? Was Forschungsergebnisse zeigen :: HelloArticle.com

Wenn also die Leber vom Kaffeetrinken profitiert, könnte es doch sein, daß sie dann besser arbeiten = entgiften kann?

Hier klingt das noch unklarer, aber die untersuchten Werte sprechen für sich:
Es ist derzeit nicht bekannt, wie Kaffee die Leber schützen könnte. Klatsky geht davon aus, dass das Koffein eine schützende Wirkung haben dürfte
Kaffee soll die Leber gegen Alkohol schützen

Aber hier geht es speziell um die Gefahr einer Leber-Zirrhose.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht