Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

30.12.07 18:49 #1
Neues Thema erstellen
Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!
Binnie
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
www.doccheck.de/newsletter/news1_01/artikel7.htm

Uta
Die Aussage, dass Dr. M. nur "telefonische Tipps" gegeben hat, ist doch wohl absurd. Die Therapie von Dr. M. kann nur von einem Arzt vor Ort durchgeführt werden, das ist ja das bedauerliche. Ich bin ja hier auch immer händeringend auf der Suche nach Ärzten, die nach seinen Anweisungen die immer wieder nötigen Blutuntersuchen, usw. machen, mir Infusionen verabreichen usw. Wie soll das denn bitte ohne ärztliche Hilfe sonst hier vonstatten gehen ? Er braucht also immer einen Partner vor Ort, der entsprechend eingewiesen wurde.

Deshalb halte ich es nach wie vor für nicht rechtens, so eine unsolide Behauptung hier einfach stehen zu lassen!

Langsam kann ich, glaub ich, die Haltung manch eines Arztes besser verstehen... da willst Du helfen, und was hast Du davon ? Üble Nachrede und Verleumdungen ! Da muss man schon ein sehr positiv eingestellter Mensch sein, so wie Dr. M. zweifelsohne jemand ist, dass man da überhaupt noch die Energie aufbringt, sich so für andere einzusetzen...

Viele Grüße
Sabine

Geändert von Binnie (31.12.07 um 01:39 Uhr) Grund: Ergänzung

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
Die Aussage, dass Dr. M. nur "telefonische Tipps" gegeben hat, ist doch wohl absurd. Die Therapie von Dr. M. kann nur von einem Arzt vor Ort durchgeführt werden, das ist ja das bedauerliche. Ich bin ja hier auch immer händeringend auf der Suche nach Ärzten, die nach seinen Anweisungen die immer wieder nötigen Blutuntersuchen, usw. machen, mir Infusionen verabreichen usw. Wie soll das denn bitte ohne ärztliche Hilfe sonst hier vonstatten gehen ? Er braucht also immer einen Partner vor Ort, der entsprechend eingewiesen wurde.

Deshalb halte ich es nach wie vor für nicht rechtens, so eine unsolide Behauptung hier einfach stehen zu lassen!

Viele Grüße
Sabine
sehe ich nach wie vor genauso.

grüße
alanis

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Tito ist offline
Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
Hey Leute beruhigt Euch doch.
Ich bin zwar auch der Meinung das man generell gegen Dr. M nichts negatives sagen dürfte, da ihm Vergiftete viel zu verdanken haben, schon wenn man sieht wie er sich für die Thematik einsetzt.

Ich verstehe auch nicht wieso, angenommen es wäre so gewesen, ein telefonischer Vorschlag so schlimm ist. Es steht doch auch alles in seinem Buch was gemacht werden kann. da aber keiner dabei war wissen wir auch nicht was wirklich gesagt wurde.
Ich wäre doch eher froh das mir jemand in so einer Situation sagen würde was man machen könnte. Das er nicht gleich morgen nen Termin frei hat ist wohl klar bei der Anzahl an Schwerstkranken die auf seiner Warteliste stehen.
Ein Dr. D würde da ganz anders am Telefon reagieren, also lieber mal dankbar sein für seine Hilfestellung.

Aber nun zum eigentlich. Es ist ja nun auch egal ob er etwas enttäuscht ist, ihn schlecht redet oder sonst was. Die Sache ist: Er sucht hier nach Hilfe wegen seiner Freundin. Ich denke da sollte man über seinen Schatten springen und eine Diskussion über das "Wie und Was" auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.
Ich verstehe euch Binnie und Alanis, aber lasst uns doch jetzt eher auf den Punkt kommen.
Vielleicht auch verständlich das man in so einer schlimmen Situation nicht mehr ganz genau weiss was man da sagt.

So, auf jeden Fall:
Meiner Meinung nach solltest Du mal im Labor Bremen bei Dr. Köster anrufen und ihn nach einem Arzt fragen der sich eventuell auch mit DMPS auskennt. Ich weiss nicht ob ich in der Notsituation den Algen vertrauen würde. Der DMPS Test hat doch alles gesagt. Und da es schon 5 vor 12 ist, sollte so schnell wie möglich und meiner Meinung auch so radikal wie möglich gehandelt werden. So blöd es auch klingt, aber was hat sie zu verlieren ? der DMPS Test hat gezeigt das viel Gift ausgeschieden wird, also würde ich das weiter damit versuchen. Aber dazu benötigt sie nunmal einen arzt in eurer nähe, der sicherlich auch weitere Tips geben kann.
Wie gesagt, das ist nur meine laienhafte Meinung bzw. das was ich machen würde.


Und nochwas: wenn doch AK auf Acetyl Cholin Rezeptoren vorhanden sind (davon gehe ich aus wenn du von Verdacht auf Myastenia Gravis redest), dann ist das laut Daunderer eine Amalgambedingte, oft auch reversible Krankheit (Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege).

Ich hoffe es ist nicht zu spät. Ich drücke dir und deiner Freundin die Daumen damit eure entgiftungsmethode, welche auch immer das sein sollte, anschlägt !!!

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo tito,

genau deshalb wende ich mich an das Toxcenter.
Wenn die Familie es früher eingesehn hätte, wäre es jetzt nicht 5 vor 12. Diese Ak hat ein unabhängiges Labor nachgewiesen sonst kein anderes, das war das Problem.
Ein Arzt hat ALS diagnostiziert und sie in eine ALS-Klinik eingewiesen und die sind nur nach ALS gegangen, nichts anderes. Die haben bei Myast. Gr. komplett abgeblockt, deshalb hat die Familie diesem Labor in England nochmals Blut untersuchenlassen auf Myasthenia Gravis. Es ist scheinbar das zuverlässigste Labor von Europa und die haben keine AK zu Myasthenia Gravis nachgewiesen. Ich selbst könnte mir vorstellen, daß die Ak nicht immer nachweißbar sind.
Ich denke einen besseren Therapeuten wie Dr Daunderer werde ich nicht finden.

Viele Grüße Petra

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Uta,

vielen Dank für deine Hilfe.
Ich trau mich nicht mehr irgendwo anders hin. Ich versuchs beim Toxcenter bei Dr Daunderer, er hat die meiste Erfahrung, auch mit Schwerstvergifteten. Viel Zeit hat sie nicht mehr.

Viele Grüße Petra

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Tito ist offline
Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
Wieso habt ihr blut nach england geschickt ? in bremen kann man auch ein autoimmunscreening machen. laut diesem screening soll meine mutter ja auch MG haben.und der test ist zudem noch relativ billig.

ob du mit daunderer keinen besseren finden kannst lass ich mal dahin gestellt. daunderer wird sie sicherlich nicht therapieren. er wird euch sachen empfehlen bzw. tests auswerten etc. doch was ist wenn er sich ihr OPG anschaut, und dann ein kommentar los lässt wie: "eiterkiefer, ALS, alles zu spät, nichts zu machen !!!!!!!!"
ist euch dann geholfen ?

naja, ich hoffe für euch das ihr da das bekommt was ihr euch vorstellt. ich würde mich freuen wenn du regelmässig berichten könntest wie es mit der therapie bei daunderer aussieht bzw. wie er euch helfen konnte !

ich drücke euch die daumen.


ciao

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Oregano ist offline
Beiträge: 63.697
Seit: 10.01.04
Ich kenne niemanden, der im Rechts der Isar in München mit MCS behandelt wurde, und ich bin auch skeptisch, wie das dort gemacht wird.
Trotzdem:
Seit einigen Jahren untersuchen und beraten wir Patienten mit MCS. Ein Forschungsschwerpunkt unserer Abteilung ist die Aufklärung der Ursache der Erkrankung sowie ihre Folgen auf die Lebensqualität der Betroffenen. In Kürze bieten wir auch einen "Gesprächskreis Umwelterkrankungen" an, bei dem vor allem Betroffene zu Wort kommen sollen.

Wenn Sie an MCS leiden und Interesse an einem Termin bei uns bzw. an der Teilnahme an einem Forschungsprojekt haben, geben wir Ihnen gerne weitere Informationen. Denn nur mit Ihrer Hilfe wird es gelingen, mehr über MCS zu erfahren!

UMWELTAMBULANZ: TEL. 089/4140-2470
EIN ARZT ODER EINE ÄRZTIN WIRD MIT IHNEN KONTAKT AUFNEHMEN

ADRESSE
Umweltambulanz
Toxikologische Abteilung der II. Med. Klinik
Ismaningerstr. 22
81675 MÜNCHEN
Tel. 089 41402470
Email: umweltambulanz@lrz.tum.de

EXTERNE LINKS
Medline
International Society of Environmental Medicine (ISEM)
Robert-Koch-Institut (RKI)
Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz
Umweltbundesamt
Toxikologische Abteilung, Klinikum Rechts der Isar, München

Anrufen könnte man ja mal?

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie ein Schwerkranker nach telefonischen Anweisungen eines nicht praktizierenden Arztes gesund werden kann.

Gruss,
Uta

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

ich weiß einfach nichts besseres. Die Tests wurden ohne mein Wissen in Auftrag gegeben.
Ich denke man muß eine Basis haben, egal was Dr D sagt. Klar kann es ein, daß er sagt, zu spät. Dann sagt er es eben. Aber die Familie verläßt sich im Moment noch auf eine andere Aussage eines Umweltmediziners (pK). Damit meine ich nicht Dr M.. Dieser Umweltmediziner behauptet es ausgetestet zu haben daß sie keinerlei Eiterherde hätte. Dr D muss das Panorambild begutachten. Als Basis, damit ich endlich was grundlegendes in der Hand habe.

Viele Grüße Petra

Geändert von admin (14.04.08 um 11:37 Uhr)

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Petri!

Wenn es jemandem so schlecht geht, wie Deiner Freundin, dann würde ich als Angehöriger schnellstmöglich stationäre Hilfe für sie suchen, da man zuhause so eine Ausleitung, die ja schlimme Nebenwirkungen haben kann, wenn man so beieinander ist, wie Du den Zustand Deiner Freundin beschreibst.

Ich würde zumindest die Adressen mal anrufen und den Fall schildern bzw. die Möglichkeiten abchecken, die sie zur Diagnostik und Entgiftung anbieten.

Also so viele Möglichkeiten zusammentragen, wie es nur gibt, um dann die passende Anlaufstelle parat zu haben.

Lieber Gruss
Karin

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

selbstverständlich werde ich alle anrufen. Entschuldigung, daß ich darauf noch nicht geantwortet habe. Vielen dank Uta für die Adressen.
Ich habe nur Bedenken daß sie dort nicht hin geht. Sie hat von den Schulmedizinern die Nase voll. Ich werde mir ein Bild davon machen und dann mit meiner Freundin reden damit ich Argumente habe.

Viele Grüße Petra


Optionen Suchen


Themenübersicht