Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

30.12.07 18:49 #1
Neues Thema erstellen
Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Kathy ist offline
Beiträge: 3.384
Seit: 06.03.07
Zitat von Petri Beitrag anzeigen
Hallo Uta,

da bin ich mir sicher, daß es ihr jetzt wo sie jetzt ist bestimmt gut geht
Ich weiß nicht ob es einen "Himmel" gibt, aber wenn dann ist sie, bzw ihre Seele sicher dort hingewandert
Liebe Petra

das siehst du sicher ganz richtig. Sie wird liebevoll aufgenommen worden sein.

Es tut mir sehr leid für dich und ihre Angehörigen.

Von Herzen
Kathy

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Kathy,

vielen dank
Ich bin "froh" für meine Freundin, daß sie das Leiden hinter sich hat. Sie hat sehr hart gekämpft und immer geglaubt daß sie es schafft.
Da zu sitzen und immer wieder wie ein "Blasebalg" die Luft aus den Lungen wieder rauszupressen, Angst zu haben jeden Moment ersticken zu müssen. Allein das mit ansehn zu müssen war grauenhaft.
Trotzallem konnte sie noch lachen und hatte ihren Humor nicht verloren.

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo Petri,

auch mich macht es unendlich traurig und wütend, dass ein Menschenleben
auf Grund von Dummheit, Gleichgültigkeit und Ignoranz so früh und voll Schmerz und Leid enden musste.

Lieber Gruß von Anne

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Anne,

Zitat von Anne S. Beitrag anzeigen
Hallo Petri,

auch mich macht es unendlich traurig und wütend, dass ein Menschenleben
auf Grund von Dummheit, Gleichgültigkeit und Ignoranz so früh und voll Schmerz und Leid enden musste.

Lieber Gruß von Anne
ja, es ist sehr traurig ...

Anne, du bringst es genau auf den Punkt: auf Grund von Dummheit, Gleichgültigkeit und Ignoranz.

Zahnärzte haben gesehn daß das Zahnfleisch an einer Stelle dunkel-metallig verfärbt war, aber haben nichts getan, haben es ignoriert. Erst nach 10 Jahren kam einer auf die Idee der Sache nachzugehn und zu röntgen und hat die Plombe entdeckt und entfernt!!!

Dummheit, Ignoranz + Gleichgültigkeit sind die treffensten Worte zum Amalgamwahnsinn.

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Tito ist offline
Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
von meiner seite aus mein herzlichstes beileid. Zu mehr fehlen mir momentan die worte, sorry !

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!
Biene67
Oh nein, das ist so traurig, Petra.
Mich anschließ: Herzliches Beileid!

LG, Biene

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

ADo ist gerade online
Weiblich ADo
Beiträge: 3.125
Seit: 06.09.04
Och Petra, *traurigbin* :-(
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Zitat von Petri Beitrag anzeigen
Irgendwie kann ichs einfach nicht fassen, daß sie NUR wegen diesem Gift sterben muß, unfaßbar.


liebe petri,

ich finde es immer traurig, wenn ein mensch von unserer welt geht.
doch für deine freundin wird es wohl wirklich das beste gewesen sein so.
sie wäre bestimmt sehr gerne gesund geworden und hätte gerne weiter gelebt.
doch ich denke, dass es ihr nun besser geht und sie sich freuen wird, wenn sie wieder auf unsere erde kommen darf.
(ja; ich glaube an wiedergeburt, weil das tröstet mich.)

nun aber doch noch eine interessensfrage an dich:

bist du dir ganz, ganz sicher, dass deine freundin NUR an diesem gift gestorben ist?

du hast mal erzählt, dass deine freundin auch borreliose hatte.
bei borreliose soll es doch oft zusätzliche infektionen geben.
borreliose soll doch auch autoimmune prozesse auslösen.
viele 'als'-patienten hätten doch eigentlich borreliose.
sterben so gesehen also schon an 'als', doch an einem 'als', welches durch die borreliose hervorgerufen wurde.
gleiches zu ms, mg, etc.

meine frage also nochmals:

bist du dir wirklich voll sicher, dass es NUR dieses gift war und nicht die gesammte immunschwäche, durch die der körper den giftstoffen nicht mehr gewachsen war?
durch welche der körper die infektionen nicht mehr im griff hatte?

wäre es nicht möglich, dass ihr gehirn für die borrelioseforschung frei gegeben wird?
wenn in ihrem kopf borrelien in der hirnmasse stecken würden, könnte man sagen, ob sie die neuronenstörung und all das von borrelia oder von was auch immer, hatte.

ja sorry; das tönt jetzt alles markaber und stelle es dir bitte nicht genau vor.
es geht wirklich nur um die forschung!

wenn schon autopsie, finde ich, dass sie wenigstens richtig gemacht wird.

ansonsten finde ich persönlich es nicht so wichtig, ob jetzt deine freundin an giften, bakterien, oder einer autoimmunstörung oder einer 'als', einer mg oder an was auch immer, gestorben ist.

sei dick geknuddelt; deine shelley

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure tröstenden Worte

Ich persönlich bin mir sicher daß es an der Vergiftung gelegen hat. Sie hatte eine enorm hohe Vergiftung, Quecksilber, Kupfer, Paladium.
Sicher hatte sie auch Borreliose, aber nicht so hohe Werte, und nur einmal nachgewiesen.

Dr M hat die Forschung bei ihr übernommen und macht soviel Analysen wie nur irgend möglich. Einen besseren Arzt wie Dr M gibt es sicher nicht, der diese Forschung noch kompetenter wie er leiten könnte.
Dr M wird ganz sicher alles andere durch Analysen ausschließen.

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Karolus ist offline
Beiträge: 1.941
Seit: 29.05.08
Hallo zusammen,

mir tut das auch sehr leid, was passiert ist. Gibt es denn ein Ergebnis von der Untersuchung?

Viele Grüße
Karolus
__________________
Schreibe nur von meinen Erfahrungen. Bin kein HP, Arzt oder Jurist!


Optionen Suchen


Themenübersicht