Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

30.12.07 18:49 #1
Neues Thema erstellen
Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Tito ist offline
Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
Schlimm, aber ich hoffe es ist nichts schlimmes.
Ich drücke ganz fest die Daumen. Ich hoffe du berichtest weiterhin regelmäßig.

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Tito,

selbstverständlich werde ich euch weiter berichten

Bei mir im KH ist ja ein Chefarzt der sich bereit erklärt hat mir wegen der Reha zu helfen. Nur braucht er einen aktuellen neurologischen Status schriftlich. Deshalb sollte sie auch zu einem Neurologen. Dies geht jetzt natürlich nicht da es ihr nicht gut geht. Aber das mit der Reha ist zumindest nicht so dringlich, da die Kasse mit der Antwort auf sich warten läßt.

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

ich war heute wieder bei ihr. Also es geht ihr nicht gut . Heute habe ich auch erfahren daß sie die letzte iv-Therapie ausgelassen hat, weil sie an dem Tag sehr müde und schlapp war und der Transport dort zur Klinik zu anstrengend gewesen wäre. Schätze dies war die Hauptursache des Schubs, bzw der Verschlechterung.
Am kommenden Samstag ist wieder Termin bei Dr J. Das muß klappen

Die Kasse hat heute gemeint die Reha höchst wahrscheinlich nicht zu genehmigen!! Das werden wir ja sehn ob die Reha stattfindet!! Dann werde ich eben an die Öffentlichkeit gehn. Mal schaun was die dann sagen.

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

winnisonne ist offline
Beiträge: 30
Seit: 13.02.08
bitte sagt mir, was ALS ist. Ich komme nícht drauf.

winnisonne

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Winnisonne,

Wir hoffen weiter daß es kein ALS ist sondern Myasthenia Gravis. Dabei sind die Chancen der Heilung wesentlich besser.

Hier einpaar Links, bei denen Du dich durchlesen kannst:

Deutsches Linkportal Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Bei Wikipedia ist es auch bischen erklärt:

Amyotrophe Lateralsklerose - Wikipedia

Hier zu Myasthenia Gravis:

www.dld-diagnostika.de/diseases/myasthenia-gravis/myasthenia-gravis_d.htm

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!
Binnie
Hallo Winnisonne,
Die Amyotrophische Lateralsklerose (auch: Amyotrophe Lateralsklerose, ALS) ist eine rasch voranschreitende, degenerative Erkrankung des Zentralnervensystems unbekannter Ursache. Man unterscheidet eine sporadische, eine familiäre und eine endemische Form.
Symptome der Erkrankung, wie Kraftlosigkeit und Bewegungseinschränkung, entstehen durch eine Degeneration motorischer Nervenzellen im Rückenmark und den Hirnnerven. Die Wahrnehmung der Erkrankten, ihr Bewusstsein und ihre intellektuellen Fähigkeiten werden nicht beeinträchtigt. Die Diagnose wird durch typische Befunde bei der neurologischen Untersuchung gestellt.
Die Amyotrophische Lateralsklerose ist eine unheilbare Erkrankung, deren Symptome durch Medikamente vorübergehend gebessert werden können. Die Erkrankung führt nach mehrjährigem Verlauf in der Regel zum Tod.

Quelle: Amyotrophische Lateralsklerose - Onmeda: Medizin & Gesundheit
So die offizielle schulmedizinische Version...

Entgiftungsspezialisten, wie Dr. M, gehen aber mittlerweile davon aus, dass die Ursache für ALS auch bei Zahngiften liegen kann (Amalgam, Palladium, Wurzelfüllungen, die Mischung macht's...). Häufig kommen dann anscheinend noch Infektionen wie Borreliose hinzu. Das alles attackiert das Nervensystem und kann es so letztlich zerstören. Eine Heilungschance besteht daher darin die Schwermetalle auszuleiten, mittels aggressiver DMPS-Therapie und gleichzeitiger Borreliose-Therapie mittels Antibiotika usw.

Viele Grüße
Sabine

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

winnisonne ist offline
Beiträge: 30
Seit: 13.02.08
Danke Euch, habe es in den vielen Mails anscheinend überlesen. Wollte Euch nicht nerven, sorry.

Was hält ihr von Blutaustausch oder ähnliches in der Richtung? Ich denke nicht, dass bei ihr noch Nahrungsergänzungen oder milde Therapien helfen. Oder könnten es Botenstoffe zwischen den Verbindungen der Nerven sein, die fehlen? Auf enzymatischer Basis vielleicht?

Der ganze Prozeß spielt sich - denke ich - auf zellulärer basis ab. Wurde alpha-lipon-säure zum Entgiften angewendet?

Liebe Grüße und toi toi toi

winnisonne

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Winnisonne,

Du nervst in keinsterweise

Sie wird professionell von Dr J radikal, bzw. agressiv entgiftet sonst würde sie jetzt evtl gar nicht mehr leben.
Sie war wie Du evtl bereits gelesen hast 10 Tage in der Alpenpark-Klinik und bekam auch Stammzelltherapie usw. Sie bekommt tgl Dimaval (DMPS) + einiges anderes. Besser gehts nicht.

Eine Blutwäsche wäre viel zu anstrengend für sie. Dr M empfiehlt Apharese oder auch die Plasmapherese.

Sie kann mehrere "Muskelstränge" wieder bewegen. Nur die Lunge hat sich verschlechtert.

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Ich habe Zweifel an Dr J bekommen. Einmal der Bluttest, dann meinte sie meine Freundin hätte ja keine Borrelien, erst nachdem ich sagte Ettlingen hat ja welche nachgewiesen, dann stimmte sie mir zu.
Gestern habe ich erfahren, daß sie gar nicht tgl DMPS bekommt aber eigentlich lt Dr J bekommen sollte. Aber da es als Kps oder Tbl nicht erhältlich wäre, bekommt sie es nur iv 1 x die Woche und diese Dosis stärker. Warum kein DMSA? Das wäre doch erhältlich und wenn dann ginge es doch auch zu Hause iv. Ich versteh einfach nichts mehr. Nur vertrauen wenn das Leben davon abhängt?
Die Mailadresse von Dr M funktioniert plötzlich nicht mehr, keine Ahnung warum? Ich bin nicht geblockt, aber ich weiß trotzdem nicht warum.
Was meint ihr sollten wir einfach DMSA dazu geben? Ich habe schon große Angst davor.
Ich hoffe ich kann heute mit Dr J telefonieren und alles klären. Evtl ruf ich Dr M an.

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

ich habe eben mit Dr J telefoniert. Sie meint der Muskelabbau wäre die Ursache. Sie braucht unbedingt intensive Physiotherapie!! Im Blut wäre kein Gift mehr nachweisbar. Ich denke ein Schwermetalltest würde mehr Klarheit bringen!! Und mehr Chelatbildner würde sie lt Dr J nicht verkraften. Klingt mir einleuchtend daß sie mehr nicht verkraften würde.
Ich hoffe sie bekommt intensive Physiotherapie, sonst ist alles umsonst.


Optionen Suchen


Themenübersicht