Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

30.12.07 18:49 #1
Neues Thema erstellen
Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

Mhm, da bin etwas skeptisch wenn ich mir überlege wodurch es zu Autoimmunkrankheiten kommt.
Aber evtl liegt der Zusammenhang daran daß solche "Workaholiker" nur an die Arbeit denken und nie an sich. Die sind ja ständig unter Streß und der ist ja alles andere als gesundheitsfördernd. Durch den Streß sind die immer übersäuert und durch das Quecksilber noch verstärkt. Irgendwo habe ich gelesen daß bei der Entgiftung es wichtig ist Basenpulver oder ähnliches zu nehmen damit besser entgiftet wird.
Nur so eine Überlegung, ob es stimmt - keine Ahnung.

Viele Grüße Petra

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Tito ist offline
Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
Ich glaube nicht das die beiden Ärzte das wirklich 100% so gemeint haben, jedoch war die Kernaussage das Stress das ganze noch pusht, oder vielleicht sogar alles erst ins rollen bringt. weisst du was ich meine ?

inwiefern ein zu hoher leistungsdruck die krankheit bzw. den ausbruch der krankheit fördert wurde auf dem vortrag damals nicht gesagt. da aber dr. brunes in skandinavien sehr viele MS patienten hat, hat sie schon einen sehr guten überblick bekommen wie die lebensweise der patienten vor dem ausbruch ihrer krankheit war, und so wurde eindeutig festgestellt das es unter ihnen kaum faule menschen gab, naja...bis eben die krankheit einen zu einem faulen menschen gemacht hat.

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Tito,

ich habe gelesen, daß die jenigen die das Glück haben zu den "Ausscheidern" zu gehören nicht krank werden. Aber wenn jemand nicht den Mist ausscheiden kann kommts zu irgendwelchen Krankheiten.
Daher könnte ich mir vorstellen daß eben durch den Streß durch Druck von anderen durch Arbeit, Kollegen, Chefs, Familie oder, oder dazu führen kann daß nicht mehr ausgeschieden werden kann. Der Verdauungstrakt hängt sehr eng mit der Psyche zusammen. Der Magen- Darmtrakt auf jeden Fall.
Das "genußvolle" langsame Essen ist ja auch sehr wichtig. Dadurch geschieht ja auch einiges über die Mundschleimhaut. Daß über die Mundspeicheldrüsen entgiftet wird.
Ich selbst mach ja seit 2 Jahren die Ölziehkur. Seit einiger Zeit entgifte ich jetzt auch mit Chlorella usw. dabei ist es sehr interessant was passiert wenn ich mal mit der Ölziehkur aussetze (bei Frühdienst). Dann ist gleich nach 2 Tagen die Zunge dick belegt und ich bekomme Mundgeruch trotz morgentliches Zungeabschaben. Sobald ich wieder die Ölziehkur mache wirds besser.

Viele Grüße Petra

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

die Aussichten daß meine Freundin es überleben wird stehn gut nur wie in welchem körperlichen Zustand ist noch nicht sicher.
Durch die Lähmung sind komplett die Muskeln abgebaut (Hals, Schultern, Arme, Hände). Scheinbar ist der Muskelaufbau ein Problem. Dazu werde ich mich erkundigen, wie man das optimieren kann. Sie bekommt ein Leihgerät damit sie im Sitzen "radeln" kann und dadurch die Beinmuskulatur aufbaut. Für den Oberkörper bekommt sie intensive Physiotherapie, was sich bereits beim Schlucken positiv bemerkbar macht. Sie hatte zwar zu Hause auch Physiotherapie, aber viel zu wenig. Also ist jetzt Sport angesagt!! Mit ihrem eisernen Willen wird das eine Kleinigkeit.
Die Wasseranalyse will die Familie wieder nicht machen. Das müssen die jetzt selbst entscheiden, ob ja oder nein. Ich gebs auf.

Übrigens man kann auch ambulant in die Klinik zur Entgiftung. Damit spart man sich die Kosten von 370,-E Tagessatz und hat "nur" die Präparatkosten. Lt Dr Jacob muß man mindestens 1 Woche dort bleiben damit die Therapie sinnvoll ist.

Viele Grüße Petra

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Tito ist offline
Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
Freut mich das es aussichten auf Erfolg gibt. hat sich das daumendrücken doch gelohnt

ich habe heute ein gespräch geführt mit dr. j.
da sie mir ganz offen gesagt hat wie eine therapie für vergiftete wie meine mutter, aussehen könnte und daraus kein geheimnis gemacht hat, denke ich kann ich dies kurz erwähnen.

zur entgiftung wird hochdosiert vitamin c, selen und eben DMPS gegeben. es sollte im vorfeld aber schon ein DMPS test gemacht werden damit es einen nachweis gibt für eine vergiftung.
gegen borreliose wird blut entnommen und es mit UV licht bestrahlt (photopherese). laut dr. j sollen borreliose auch immer ne hohe anzahl an viren mit einschleppen in den körper. und mit der photopherese sollen bakterien und viren beseitigt werden.
dann findet noch eine stammzellentherapie statt. entweder aus tierischen oder körpereigenen stammzellen.
dazu gibts noch infusionen mit bestimmten wachstumsfaktoren um die nerven und muskeln zu stabilisieren etc.

war ein wenig viel fürs erste für mich....so viel neues wovon ich noch keine ahnung habe.
meine mutter zum beispiel sollte schon 2 wochen da bleiben. wenn ich mir die kosten ansehe dann ist das ein ordentlicher batzen !

es wäre schon gut zu wissen was alles genau gemacht wird, und zwar vorher. vielleicht bekommst du ja raus was alles und wie alles gemacht worden ist bei deiner freundin.

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

das hat Dr J mir auch erzählt. Die Stammzellen werden bei meiner Freundin an der Wirbelsäule in bestimmte Akupunkturpunkte gespritzt + in den Po.
Es geht aber auch ambulant. So kann man in einem Hotel wohnen und sich die 370,-E sparen. Das Hotel ist doch um einiges preiswerter.
Übrigens sie besorgt sich das Dimaval von Frankreich! Scheinbar hier in jeder Apotheke erhältlich.
ich habe sie gebeten mir bischen zusammen zuschreiben wie die allgemeine Therapie aufgegliedert ist und welche Kosten dabei auf einen zukommen. Sobald ich es bekommen habe schreibe ichs ins Forum.

Viele Grüße Petra

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

ADo ist gerade online
Weiblich ADo
Beiträge: 3.125
Seit: 06.09.04
Hallo Petri,
vllt würden deiner Freundin zum Muskelaufbau einige Aminosäuren gut tun. Wurden sie schon auf Mangel untersucht?
Wie die Aminos im Einzelnen wirken, findest du über google.
Wundere dich nicht über Bodybuilder Seiten, die nehmen sowas auch

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo ADo,

vielen Dank für deinen Tipp. Ich werde nachfragen. Ich weiß daß in der Flüssignahrung Aminosäuren drin sind aber ob die ausreichen ist die Frage. Ich denke schon daß Dr J daran gedacht hat, aber ich werde sie fragen.

Ich habe was zur Elektrotherapie gefunden. Damit kann man auch Elektrogymnastik machen. Das heißt der jeweilige Muskel kann soweit stimuliert werden daß er sich anspannt und wieder entspannt.

www.werde-gesund.info/therapie/Elektrogymnastik.htm

Viele Grüße Petra

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Spagyrix ist offline
Beiträge: 17
Seit: 07.01.08
Was den Carbonitfilter betrifft, kannst du es auf de Homepage lesen, dort findest du einige unterlagen über die filter.

Dann kannst du die größe der Porn der Membarnen mit der Größe von Bakterien vergleichen, dann siehst du auch das Bakterien da nicht durchpassen.

Ich verwende den Carbonit filter, in der Gebrauchsanweisung steht auch dass man den Filter nach 6 Monaten wechseln soll, da es sein kann das durch den Bakterienrückstau sich bei anderen Bewohnern ev Probleme einstellen können.

Gruß.....

Schwerstvergiftete braucht dringend Hilfe!!

Petri ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

nach dem Klinikaufenthalt wird das DMPS auf Tbl. umgesetzt.
Die erste Woche ist die kritische Phase lt Dr Jacob, da es dann zu Schüben, bzw zur Verschlechterung kommen kann. Das kann für manche wie auch für meine Freundin sehr gefährlich werden.

Ich bekomme noch ausführliche Infos zur Entgiftung in der Alpenparkklinik. Auch zu den Kosten usw., die ich dann hier im Forum schreiben werde.
Man kann die Entgiftung auch wunderbar mit einem Urlaub verbinden. Die Gegend ist wunderschön und läd ein zum Wandern, Radeln oder einfach um die Landschaft und die Ruhe zu genießen.

Viele Grüße Petra


Optionen Suchen


Themenübersicht