Erfahrungen mit Entgiften nach Dr. Cutler

04.12.07 17:29 #1
Neues Thema erstellen
Erfahrungen mit Entgiften nach Dr. Cutler

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Carrie

Nach Cutler kann man es nicht, aber sonst schon. Die Nebenwirkungen werden aber da nicht weniger, sondern mehr, weil man dann viel mehr nehmen muss (100mg zB). Alle 3 Std nur 20 mg verträgt man besser und wenn Du es wider erwarten nicht vertragen solltest, wirst Du es merken und kannst gegebenenfalls abbrechen.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Erfahrungen mit Entgiften nach Dr. Cutler

soultransfer ist offline
Beiträge: 37
Seit: 13.09.07
hi carrie,

ähnliche gedanken habe ich auch. beim cutler protokoll bekomme ich massive ein und durchschlafprobleme,...bin dadurch wirklich gereizt und fertig. habe alle 3 bzw 4 h ....50mg dmsa genommen, bei 88kg (m)

werde es mal mit einer einmaldosis versuchen und schauen wie mein körper darauf reagiert. was aufm beipackzettel steht kann ja auch nicht allzu falsch sein.

@beat: weisst du eigentlich ob dmsa auch freigewordene SM aus candida binden kann? chlorella scheint mir nicht zu dienen....bekomme massive symptome damit.
kohle geht gut, allerdings geht das nicht auf dauer va wegen meinen schilddrüsen medikamenten.

gruß
soul

Erfahrungen mit Entgiften nach Dr. Cutler

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Carrie

Sollte m. E. gehen, Problem ist nur, das DMSA selber Pilz fördert. Würde also nur kleine Dosis etwas vor dem Antipilzmittel nehmen
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Erfahrungen mit Entgiften nach Dr. Cutler

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Will demnächst also mal Cutler probieren...kann man eigtl. auch dauerhaft, also jeden Tag eine kleine Menge an DMSA nehmen, z. B: 2x täglich 10 mg?
Bei mir wurden zu niedrige KUpferwerte festgestellt...wird das dann noch niedriger wenn ich DMSA nehme? Oder könnte das günstig sein, so dass aufgrund des eh niedrigen Kupfers gleich das Hg rauskommt?
__________________
Liebe Grüße Carrie

Erfahrungen mit Entgiften nach Dr. Cutler
Anne B.
Hallo Carrie, demnächst stelle ich ausführliche DMSA-Befunde ins Forum ein (das ist leider nur so eine mühselige Schreibarbeit ;-). Dann wirst du sehen, dass 10 mg DMSA eigentlich fast gar nix bewirken oder herausholen können, außer einer allergischen Reaktion - sofern man allergisch darauf reagiert. Und das tun die meisten chron.Vergifteten...

Viele Grüße, Anne

Erfahrungen mit Entgiften nach Dr. Cutler

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Will demnächst also mal Cutler probieren...kann man eigtl. auch dauerhaft, also jeden Tag eine kleine Menge an DMSA nehmen, z. B: 2x täglich 10 mg?
bei 2x täglich 10mg würde ich nicht viel merken. ich nehme 500-750mg am tag.

lg
alanis

Erfahrungen mit Entgiften nach Dr. Cutler

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Soultransfer

Versuche es mit 20 oder 25 mg alle 3 bis 4 Stunden (auch nachts) für knapp 3 Tage.
Würde aber erst damit beginnen, wenn Candida einigermassen im Normbereich ist.

Andere Binder sind Megamin, Pektin und denke as es noch weitere gibt. Aber da bin ich nicht so gut, frege andere hier.

Würde aber erst
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Erfahrungen mit Entgiften nach Dr. Cutler

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Zusammen

außer einer allergischen Reaktion - sofern man allergisch darauf reagiert. Und das tun die meisten chron.Vergifteten...
Das ist so nicht richtig, bzw hätte gerne eine Studie dazu. Cutler hat abertausende damit (oral) behandelt, allergische Reaktionen sind klar die Ausnahme. Kenne von dutzenden hg belasteten einen Fall der DMSA nicht in der Cutlerdosis verträgt.

kann man eigtl. auch dauerhaft, also jeden Tag eine kleine Menge an DMSA nehmen, z. B: 2x täglich 10 mg?
Das würde ich nicht tun. Du wirbelst etwas auf und dabei wird kam was gebunden.
Etwa 1/4 des Körpergewichts, aber dies alle 3 bis 4 Stunden, auch in der nacht, für gegen 3 Tage sollte es schon sein. Dann ereichst Du einen kleinen aber dafür relativ gleichmässigen DMSA Pegel, so dass sich zwar relativ wenig lösen kann, aber dafür auch gebunden und ausgeschieden wird.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Erfahrungen mit Entgiften nach Dr. Cutler

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Will demnächst also mal Cutler probieren...kann man eigtl. auch dauerhaft, also jeden Tag eine kleine Menge an DMSA nehmen, z. B: 2x täglich 10 mg?
Bei mir wurden zu niedrige KUpferwerte festgestellt...wird das dann noch niedriger wenn ich DMSA nehme? Oder könnte das günstig sein, so dass aufgrund des eh niedrigen Kupfers gleich das Hg rauskommt?
Hallo Carrie!

Ja das kannst Du sicher, nur wirst Du für die Entgiftung wahrscheinlich 10 Jahre oder mehr brauchen.
Laut den Erfahrungen von Dr. Cutler benötigt man für die Ausleitung, wenn man 3 Tage pro Woche mit einer höheren DMSA Dosis als 10 mg entgiftet, je nach Schwere der Vergiftung 1-2 Jahre.
Wegen dem Kupfer gibt es mehrere Meinungen, folgende sind mir untergekommen:
* DMSA erhöht die Kupferausscheidung
* DMSA verhindert die Kupferausscheidung
* DMSA hat auf Kupfer und anderen Mineralien und Vitaminen überhaupt keinen Einfluß
* DMSA erhöht die Kupferwerte

Man kann sich auch hier wieder einmal anscheinend die liebste Antwort aussuchen, lach...
LG Catwoman

Erfahrungen mit Entgiften nach Dr. Cutler

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
* DMSA erhöht die Kupferwerte
Na ja, das ist sehr unseriös. Da DMSA kein Cupfer enthält, kann es die erte auch nicht erhöhen

* DMSA verhindert die Kupferausscheidung
Auch das scheint mir stumpfsinn zu sein. Wie sollte dies den gehen?

* DMSA erhöht die Kupferausscheidung
* DMSA hat auf Kupfer und anderen Mineralien und Vitaminen überhaupt keinen Einfluß

Bleiben nur diese 2 Aussagen. Denke es kommt erstens auf die Menge und das Protokoll/Zeitraum an und wenn der 2. Satz nicht absolut gemeint ist (ist er glaube ich auch nicht, sondern nur, das er sich nicht wesentlich auswirkt), dann können je nachdem beide stimmen, je nach Situation Mensch, Protokoll, menge etc.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht