Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal ausleiten ?

22.11.07 15:19 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Rübe ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo Conrad,

weiss nicht wie lange ich die Dinger schon in mir habe, da man nicht genau sagen kann, ob die Symptome (welche ich ja jetzt schon über 5 Jahre habe)
vom HG kommen oder von der Borreliose.
Leider kam keiner der "normalen" Ärzte bisher auf die Idee nach diesen Errgern zu suchen (geschweige nach nach Quecksilber bzw. Amalgam zu fragen).
Heute Abend hab ich den Test hier, dann kann ich was dazu schreiben.

Grüße


So, habe jetzt den Befundbericht:

Borrelien-LTT: Wildtyp-Mischantigen: 4,47 SI (Norm < 2)

Ehrlichen-LTT: HGE-Wildtyp-Voll-Ag.: 2,91 SI (Norm < 2)

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?
Biene67
Hallo, liebe Leidensgenossen!

Brauche mal Hilfe...

ich werde ja jetzt im März meine 7 Amlgam-Plomben rausnehmen lassen und leite jetzt schon mal vorweg mit Chlorella 3x 2 Gramm aus, zusätzlich nehme ich zur Nacht noch Zink ein- sonst mache ich noch nix weiter.

Zuerst ging es mir so einigermaßen, aber die letzten 2 Nächte habe ich mich wieder so mit Schwindel abquälen müssen, so dass ich nur 2 Stunden insgesamt geschlafen habe.
Über Tag ist der Schwindel Gott sei Dank dann noch weg (das kenn ich ja leider anders, hab ja ne Krankheit mit meinem Ohr) .
Aber es ist superanstrengend, sich SO müde und kaputt aus dem Bett zu quälen und zur Arbeit zu gehen.

Hat jemand selbige Erfahrungen gemacht?
Hat man durch die Chlorellas alles so "wild" gemacht, dass es wirklich erstmal schlimmer wird?
Oder vertrag ich das Zink zur Nacht nicht?
Oder ist das einfach "normal" und gehört so?

Ich denke immer, das kann ja heiter werden, wenn ich jetzt am Anfang schon SO reagier.
Will ja später mit DMSA weitermachen.

Danke für Antworten,
LG, die müde Biene

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

pregunta ist offline
Beiträge: 167
Seit: 30.07.06
hey biene,

mit zink habe ich leider keine erfahrungen...
beim chlorella könnte es allerdings sein, dass du zuwenig nimmst,
also mehr mobilisierst als bindest.

versuchs nach ein paar tagen doch mal mit der doppelten menge
und beobachte was passiert,
das zink würde ich erst einige tage später dazunehmen,
um beobachten zu können, was den schwindel wirklich auslöst.

lg. von karin

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?
Biene67
Hallo, Pregunta!

danke für deine Antwort!

Puh, ich find 6 Gramm schon ziemlich viel Chlorella.
Ich habe heute Nacht bei den Schwindelanfällen auch nochmal was an Chlorella nachgenommen, ohne irgendwelchen Erfolg, bin weiter Achterbahn im Bett gefahren.
Vielleicht bindet das Chlorella auch zu stark diese Tabletten, die ich seit 9 Jahren gegen die Krankheit, die ich mit dem Ohr habe, nehmen muss.
Somit sind die Tabletten gegen den Schwindel vielleicht praktisch neutralisiert und wirken nicht.
Wenn ich die nämlich mal vergessen habe (wär ja dasselbe), dann bekomm ich immer Schwindel nach paar Tagen.

Jedenfalls ist das furchtbar seit 2 Nächten- ich hing auf der Arbeit heut voll in den Seilen und hab nur gegähnt.
Und meine Nase ist nachts auch dauerverstopft, obwohl ich keinen Schnupfen habe. Mist alles!

LG, Biene

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
liebe biene,
so wie sich das anhört könnte es auch eine allergie gegen chlorella sein.

grüßle
alanis

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?
Biene67
Hallo, Alanis!

Gibt es sowas?
Allergie gegen Chlorella?
Das wär ja Mist.
Anfangs hab ich viel weniger Chlorella genommen 3 Wochen lang und kam da gut mit klar.
Ich weiß ja aber, dass man ne bestimmte Menge zum Binden nehmen muss, deswegen hab ich's erhöht vor ner Woche, weil ja auch in einem Monat meine Amalgam-Sanierung anfängt.

Vielleicht hab ich auch einfach ne Menge schon an Giften ausgeleitet und das mit dem Schwindel ist einfach "nur" ne normale Verschlimmerung?
Ich werd wohl bissi rumtesten müssen.

Kohle möchte ich ungerne nehmen, weil das ja echt ALLES binden soll wie nix.
Und da hab ich erstrecht Angst um meine Schwindel-Medikamente, das die dann wirkungslos werden-
mache ja zur Zeit auch Darmaufbau usw., das wird ja dann alles mit gebunden, ist ja nicht Sinn der Sache.

LG, Biene

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
liebe biene,

grundsätzlich kann man auf alles allergisch reagieren. vielleicht machst du mal einen epikutantest, dann hast du sicherheit darüber.

lg
alanis

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?
Biene67
Liebe Alanis!

Ja, ich versuche schon mal, durch komplettes Weglassen der Chlorellas heute mal zu testen, ob es heut Nacht dann besser ist.
Wenn ja- isses dann ja immernoch die Frage, ob die Dosis einfach zu hoch war für mich, ich die generell nicht vertrage ODER ob es einfach ganz normale Entgiftungserscheinungen waren, die soviele haben.

Ich hab momentan einfach NULL Nerv mehr auf Ärzte, wegen Epi-Test, was sicher richtig wäre.
Aber ich bin es einfach leid, das bischen Freizeit nach der Arbeit stundenlang in Wartezimmern zu verbringen.

LG, Biene

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
biene,
du kannst einen epi-test auch selbermachen. chlorellapaste mit abgekochtem wasser anrühren, die hautstelle vorher gut reinigen, vorsichtig mit einer sterilen nadel anpicksen und pflaster drauf. anders machts der hautarzt auch nicht. nach spätestens 7 tagen weißt du bescheid.
ich kenn das mit den ärzten

lg
alanis

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?
Biene67
Danke für den Tipp, Alanis!

Das werd ich auf jeden Fall morgen mal ausprobieren- bin gespannt.

LG, Biene


Optionen Suchen


Themenübersicht