Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal ausleiten ?

22.11.07 15:19 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ich habe seit 22 Jahren 7 Amalgam-Füllungen, wovon 2 einen Riss haben und ich werde diese am Montag, 16.März nach Mengen-Deutschland reisen, um diese entfernen zu lassen.
Meinst du, ich soll nur diese 2 machen lassen oder gleich alle?
Es ist sicherer nur 1-2 im Abstand von einigen Wochen/Monaten zu machen. Erstmal 1-2 raus und schauen wie du das verträgst.

Wie du reagierst kann man im vorhinein nicht sagen.

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Rübe ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Ich habe seit 22 Jahren 7 Amalgam-Füllungen, wovon 2 einen Riss haben und ich werde diese am Montag, 16.März nach Mengen-Deutschland reisen, um diese entfernen zu lassen.
Meinst du, ich soll nur diese 2 machen lassen oder gleich alle?
Alle raus!

Aber da Du ja anscheinend noch keine so großen Probleme hast, würde ich sie in drei Sitzungen rausmachen lassen (3-2-2) in Abständen von je einem Monat aber bitte nur unter 3-Fach Schutz!

Denn keiner kann Dir sagen wie voll Dein pers. Giftfass schon ist, da reicht dann manchmal ein wenig Amalgam ausbohren ohne Schutz und schon kann´s sein dass die Probleme losgehen.

Wenn Du zweifel hast, lese Dir bitte in Ruhe Folgendes durch:

Schadbeweise

Filmbeiträge

Auswirkungen

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

gerold ist offline
Beiträge: 4.721
Seit: 24.10.05
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Es ist sicherer nur 1-2 im Abstand von einigen Wochen/Monaten zu machen. Erstmal 1-2 raus und schauen wie du das verträgst.

Wie du reagierst kann man im vorhinein nicht sagen.
Bei der Entsorgung der restlichen bei mir noch vorhanden gewesenen sechs großen Amalgamplomben habe ich es damals so gehalten, daß ich jeweils drei im Vierteljahresabstand entfernen ließ. Für mich ist dies damals gerade noch erträglich gewesen, jedoch stimme ich zu, daß hier jeder auf seine Belastbarkeit zu achten hat.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Zahngesund ist offline
Beiträge: 242
Seit: 05.02.08
Hallo Rübe
Der Beginn Deiner Ausleitung liegt ja nun schon fast vier Jahre zurück, wie gehts Dir eigentlich heute? Vielleicht habe ich auch irgendwo eine Erfolgsmeldung übersehen. Würde mich interessieren wie es Dir mittlerweile nach den ganzen DMPS Infussionen geht, da ich gerade selber mit der Ausleitung mit DMPS beginne.
Alles Gute,
ZG

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?
Männlich Bodo
Abend Zahngesund.



Zitat von Zahngesund Beitrag anzeigen
Hallo Rübe

Der Beginn Deiner Ausleitung liegt ja nun schon fast vier Jahre zurück,
wie gehts Dir eigentlich heute? Vielleicht habe ich auch irgendwo eine
Erfolgsmeldung übersehen.

Hier berichtet Rübe über seine DMPS-Erfolge:

Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Servus miteinander,

dachte ich melde mich hier mal wieder zu Wort, nachdem
ich nun die Ergebnisse des dritten DMPS-Testes habe.

Fühle mich mittlerweile so gut, dass ich wieder über 45 Minuten
auf meinem Ergometer trainieren kann und sogar eine kleine Runde
mit dem Fahrrad fahren kann!

Bis vor vier Monaten konnte ich max. zwei bis drei Tage in der Woche
arbeiten und da musste ich oft mittags aufgrund der heftigen Schwindel-,
Angst-, Panik- und Übelkeitsattacken nachhause ins Bett.

Nun, ich kann zwischenzeitlich wieder fünf Tage die Woche arbeiten
ohne dass ich während eines Arbeitstages nachhause muss.

Ich weiss jetzt auf alle Fälle, dass das die beste Entscheidung
(Amalgamsanierung und Entgiftung) war die ich treffen konnte
nd es mir auf jeden Fall das Leben rettete.
Wüsste nicht, wo ich jetzt wäre (will´s auch gar nicht wissen).




PS: Er ist übrigens seit einigen Monaten stolzer Papa.
Darf ich schreiben, weil er es im Board gesetzt hatte.







HGB

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

janni81 ist offline
Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Hi Rübe,

kannst du noch was zu Dr. Runte sagen? Ich werde mir bei ihm wohl auch einen Termin geben lassen. Nur die Kosten schrecken mich ab. Ich hatte mit denen mal vor einigen Jahren telefoniert und die Dame am Tel. meinte das bereits ein Beratungsgespräch zwischen 150 und 500€ kosten kann.

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal Ausleiten ?

Rübe ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Einer der Besten (leider halt nicht billig, da die GKVs ja solch gesundheitsfördernden Maßnahmen nicht übernehmen).
Weiß momentan nicht wie es gerade bei Neu-Patienten aussieht. Ruf einfach nochmal an.
Ich war das letzte mal Anfang dieses Jahres dort, der 27er (ehemals fetter Amalgam-Zahn) musste raus.

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal ausleiten ?

janni81 ist offline
Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Danke. Hab heute 3x angerufen aber keiner ging ran. Werds morgen nochmal versuchen. Bin privat versichert. Zumindest den ärztlich anerkannten Teil werden die übernehmen.

Was meinst du aber mit "leider nicht billig"? Lässt du denn den Zahnersatz bei ihm machen? Also ich hatte mindestens 5-6 fette Amalgamzähne. Denke die müssen bestimmt raus. Außerdem zwickt, zieht und schmerzt es im gesamten Kiefer unter den Backenzähnen. Ich hoffe die haben nen baldigen Termin.

Gruß
Janni

EDIT: Achja, du hast diesen Thread vor ca. 6. Jahren erstellt und bist immer noch bei Dr. Runte in Behandlung? Ist das ne Lebensaufgabe oder wie kann man sich das vorstellen? Nach 6. Jahren kommt dann erst der Zahn raus?

Geändert von janni81 (05.11.13 um 02:42 Uhr)

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal ausleiten ?
MeerSalz
Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
Danke. Hab heute 3x angerufen aber keiner ging ran. Werds morgen nochmal versuchen. Bin privat versichert. Zumindest den ärztlich anerkannten Teil werden die übernehmen.

Was meinst du aber mit "leider nicht billig"? Lässt du denn den Zahnersatz bei ihm machen? Also ich hatte mindestens 5-6 fette Amalgamzähne. Denke die müssen bestimmt raus. Außerdem zwickt, zieht und schmerzt es im gesamten Kiefer unter den Backenzähnen. Ich hoffe die haben nen baldigen Termin:

EDIT: Achja, du hast diesen Thread vor ca. 6. Jahren erstellt und bist immer noch bei Dr. Runte in Behandlung? Ist das ne Lebensaufgabe oder wie kann man sich das vorstellen? Nach 6. Jahren kommt dann erst der Zahn raus?
Hallo Janni,

ich war auch bei Dr. Helge Runte in Behandlung. Erst hat er mich mit Amalgamplomben versorgt, danach (zu einem Spezialpreis) wieder entsorgt .

Die goldenen Teilkronen (unten bei den 6er), die er mir dafür reinmacht hat, wurde von einigen anderen Zahnärzten löblich erwähnt, da super passgenau auch eine Speciallegierung mit besonders hohem Goldanteil.

Er hat auch das Vorwort geschrieben (wie ich erst vor kurzem mitbekommen habe) zu Dr. Mutters Buch "Gesund statt chronisch krank" und ist mittlereweile auch Umweltmediziner.

Er testet aus was dein Körper verträgt an Füllmaterialien, bzw. Implantaten (aus Keramik, soweit ich weiß).

Ich denke, da bist in allerbesten guten Händen, aber sicher nicht ganz billig .

Grüssle,
MeerSalz

Hilfe bei Ausleitung bzw. wie optimal ausleiten ?

janni81 ist offline
Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Hi Meersalz,

sonst lese ich ja immer nur positives über Dr. Runte aber das mit dir hört sich ja gar nicht gut an. Amalgam und Gold und dann wieder teuer entfernen. Ich hatte mir von Dr. Runte, nach den ganzen positivem Meldungen hier, eher versprochen das er eher daran interessiert ist Menschen zu heilen anstatt an ihr Geld zu kommen.

Und immer mit dieser Aussage "nicht ganz billig" ohne irgendwelche Zahlen zu nennen kann ich nichts anfangen. Für manchen ist "nicht ganz billig" ein fünfstelliger Betrag, für den anderen schon ein dreistelliger


Optionen Suchen


Themenübersicht