Amalgamentgiftung

21.11.07 11:17 #1
Neues Thema erstellen

Piano ist offline
Beiträge: 4
Seit: 11.02.07
Hallo,

Seit September habe ich meine 9 Amalgamfüllungen unter Dreifachschutz ent-
fernen lassen und überlege, wie ich nun am besten entgiften kann.
Nach der Entfernung habe ich einmalig eine DMSA-Infusion bekommen.
(Starke Müdigkeit und auch Energielosigkeit haben sich dadurch gebessert,
habe aber noch andere Beschwerden wie Spannungskopfschmerz, Halsschmerzen, leichte Gastritis, Konzentrationsprobleme und auch immer
wieder Blähungen wegen Fructoseintoleranz und einigen Nahrungsmittelun-
verträglichkeiten)
Da ich gehört habe, wenn man noch Gold (Krone + Inlay, Palladiumfrei wurde
vor 1 1/2 Jahren Kinesiologisch getestet) im Mund hat, sollte man nicht
mit DMSA bzw. sonstigen Chelatbildnern ausleiten. Stimmt das?
Kann wegen der Bindung zum Quecksilber nicht ausgeleitet werden?
Wer hat damit Erfahrung bzw. kann mir nützliche Tipps zum guten Ausleiten
geben. Helfen Chlorella-Algen wirklich?

Danke

Piano


Optionen Suchen


Themenübersicht