Heute beginne ich DMSA-Kur

29.08.14 20:05 #1
Neues Thema erstellen

cojo24 ist offline
Beiträge: 6
Seit: 27.06.14
Hallo Ihr,
ich bin schon recht lange aktiver Leser auf diesem Forum und finde immer wieder sehr viel Interessantes - vor allem sucht man ja meist nach Erfahrungen anderer, wenn man selber in einer ganz bestimmten Situation steckt. So auch ich. Habeviel bei Euch über Amalgam-Ausleitung gelesen, weil mir in diesem Sommer 14Füllungen entfernt wurden, Nun wird ausgeleitet . Nehme heute vor dem Zubettgehen 3 Kapseln DMSA- hoffe, dass es mir morgen gutgeht .
Melde mich dann wieder - ich wünsche Euch ein schönes Wochenende !
cojo24


Heute beginne ich DMSA-Kur

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.510
Seit: 26.04.04
Hallo cojo24,

schön, dass sich ein schon recht lange aktiver Leser jetzt bei uns vorgestellt hat - wir heißen Dich herzlich willkommen im Symptome-Forum!

Hast Du Dich schon in unserem WIKI umgesehen?
Amalgam kann krank machen - giftig durch Quecksilber-Anteil
Dort findest Du viele Informationen zum Thema.

Liebe Grüße,
Malve

Geändert von Malve (01.09.14 um 21:03 Uhr) Grund: Thread verschoben

Heute beginne ich DMSA-Kur

nathalieanne ist offline
Beiträge: 61
Seit: 07.08.14
Hallo cojo24,

ich bin sehr an deinen Erfahrungen interessiert! Ich habe das Entfernen der Amalgam-Füllungen noch vor mir und natürlich auch auch das Ausleiten der Gifte.

Liebe Grüße
nathalieanne

Heute beginne ich DMSA-Kur

cojo24 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 27.06.14
Hallo Malve und natalieanne und alle Interessierten,

da bin ich wieder. Nachdem ich die ersten 2 Tage „danach“ ganz gut überstanden habe ( bis auf leichte Kopfschmerzen“ am Sonntag und und einigem Bauch“gegrummel auch zur Zeit ) , schreibe ich , was ich zur Quecksilberausleitung einnehme:
Meine HP ( 70 ) mind. 30 Jahre in der Ausleitung erfahren, gibt mir 3 DMSA a 200 mg , die ich alle 3 Wochen einnehmen soll. Dazu nehme ich außerdem Stoffe, die für die orthomolekulare Entgiftung empfohlen werden :

Orthomolekulare Entgiftung:
Zur Entgiftung von Schwermetallen aus dem Körper haben sich spezifische Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren, Kräuter und Algen als sehr hilfreich erwiesen. Ein großes Augenmerk liegt bei den SH – Gruppenhaltigen Aminosäuren. Von einigen amerikanischen pharmazeutischen Unternehmen werden bereits spezielle orthomolekulare Entgiftungskomplexe zur Schwermetallausleitung angeboten.
Eine umfangreiche Analyse erbrachte die Liste der nachfolgenden Nährstoffe die in der Quecksilberdetoxifikation eine Rolle spielen:
Vitamin B- Komplex, nach Einnahmeempfehlung auf der Packung: Hilft den Entgiftungsprozess zu unterstützen
L- Glutathion, 600 mg tgl., ein starkes Antioxidant mit sehr guten Entgiftungseigenschaften,
L- Methionin, 500 mg tgl.: Eine schwefelige Aminosäure mit sehr gutem Entgiftungspotential,
N – Acetyl - Cystein, 500 mg tgl.: Eine schwefelige Aminosäure mit sehr gutem Entgiftungspotential,
Taurin, 500 – 1000 mg tgl.: Eine schwefelige Aminosäure mit sehr gutem Entgiftungspotential,
Natürlicher Betacarotin - Komplex, 30 000 IU tgl.: ein exzellentes Antioxidant,
Vitamin E, 400 – 800 IU tgl. unterstützt Quecksilberschäden zu reduzieren,
Vitamin C, Ester C 500 mg / 6 x tgl. Dieses Antioxidant arbeitet synergistisch mit Vit. E.
Zink, 60 – 120 mg tgl.: Diese Hauptkomponente für viele Enzyme wird durch Quecksilber ersetzt, muss somit substituiert werden.
Acidophilus in Pulverform1 Teelöffel auf nüchternen Magen: Diese guten Bakterien scheinen eine Rolle in der Quecksilberausscheidung zu spielen. Baut den häufig desolaten Darm wieder auf.
Knoblauchkapseln, 2-3 tgl oder rohen Knoblauch je nach Toleranz konsumieren: Enthält viel Germanium. Ein therapeutisches Breitspektrumnahrungsmittel. Wirkt antiviral, antiparasitär, antibiotisch, antimykotisch.
Nachtkerzenöl, 4 Kapseln tgl. mit Cystein einnehmen: Zur Unterstützung der Entgiftungsleistung
Silymarin (Mariendistel) 4 Kapseln tgl.: Kann den Glutathionlevel in der Leber um bis zu 30% steigern. Schützt die Leber. Stimuliert die Produktion neuer Leberzellen.
CoQ10 30 mg in Gelform tgl.: Ein essentieller Katalysator für die zelluläre Energieversorgung des Körpers. Sehr hilfreich bei entzündlichen Zahnfleischerkrankungen.

Meine HP hat mir dringend von der Einnahme von Selen abgeraten, weil gerade dieses sich mit Quecksilber verbindet und so nur sehr schwer aus dem Körper zu bekommen ist ! Germanium ist mir auch zu heikel und teuer , Knoblauch enthält das ja auch und von Algen wurde mir von ihr ebenfalls dringend abgeraten, weil diese das Quecksilber zwar mobilisieren , aber diese Menge selbst NICHT aufnehmen , höchstens einen Bruchteil davon und es so im Körper bleibt .

Eigentlich wollte sie mir gar nichts empfehlen, was ich als Vitamine+ Mineralstoffe dazu nehmen soll !
Ich machs sozusagen auf eigene Faust , weil ich hier bei Euch , aber auch auf anderen Seiten gelesen habe ,wie enorm wichtig es ist, seinem Körper mit essentiellen Stoffen zu helfen. Trinke außerdem keinen Kaffee, Alkohol sowieso nicht, Fleisch bisher sowieso wenig , werde ich nur als Geflügel und weiterhin selten zu mir nehmen und Zucker und Weißmehl sind auch kein Thema. Gutes Obst + Gemüse, pur , als Säfte oder Beilagen mit einem guten Leinöl, Kartoffeln, auch mal ein Bio-Ei , Ziegenjoghurt-und Käse , viele frische Kräuter ( die mach ich sehr gern an meine Smoothies ), Nüsse bestimmen meinen Speisezettel , dazu Kräutertees ( besonders Mariendistelblätter, Goldrute und Brennessel zur Stärkung von Leber +Nieren ) , zudem habe ich mir alle 2 Wochen einen hohen Darmeinlauf verordnet .
Ich wurde auf ungefähr 1 bis 1 ½ Jahre vorbereitet, die es auf diese Art braucht um das Gift von 14 Amalgam/Palladiumfüllungen auszuleiten. Freue mich auf ein besseres Befinden, bin auch jetzt schon sehr glücklich, dass dieser Dreck endlich aus den Zähnen ist . Ich habe den besten Zahnarzt dafür empfohlen bekommen, der als einziger in ganz Berlin konsequent ganzheitlich behandelt, von der Amalgamentfernung bis zu den vollständig aus biologischen und damit auch äußerst hochwertigen Materialien gefertigten Inlays und Brücken . Ich wünsche allen, die von der schulmedizinischen Ärzteschaft, so dermaßen verdummt wurden, daß sie in die besten Hände kommen und ihre Gesundheit selbstständig wieder in die Hand nehmen können, alles Gute !

Liebe Grüße CoJo24

Heute beginne ich DMSA-Kur

nathalieanne ist offline
Beiträge: 61
Seit: 07.08.14
Hallo cojo24,

danke für den ausführlichen Bericht! Ich hoffe, du schreibst, wie es weitergeht.

Wie wurdest du von deiner HP während der Zeit der Amalgam-Entfernung betreut?

Was war der Anlass für die Amalgam-Entfernung und die jetzige Entgiftung? Ich bin erst durch meine Krankheit bewusst drauf aufmerksam geworden. Vorher habe ich leider das Thema ignoriert, da ich ein großer Angsthase bin, was Zahnarzt betrifft und alles ausgeblendet habe, was damit zu tun hat.

LG nathalieanne

Heute beginne ich DMSA-Kur
macpilzi
Willkommen Cojo,

hat deine HP auch etwas zu der Belastung und Entgiftung des Gehirns gesagt?
Würde mich mal interessieren und viel Erfolg mit deiner Entgiftung.


Optionen Suchen


Themenübersicht