Ergebnis Quecksilbervergiftung

18.07.14 16:35 #1
Neues Thema erstellen

nnes1 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 07.07.14
Hi,

ich bin neu hier, 29 und möchte mich erst mal vorstellen und dann zu meinem DMPS-Testergebnis kommen.

Ich habe seit ein paar Jahren allergieähnliche Symptome, also ständige Entzündungen, Müdigkeit, Benommenheit, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, depressive Phasen, ...

Nach einem Ärztemarathon bin ich zuerst bei einem Internisten gelandet, der mir Leaky Gut, also Probleme mit der Darmschleimhaut diagnostiziert hat und zuletzt war ich bei einem HP, der nun eine Quecksilberbelastung mittels eines DMPS-Testes feststellen konnte.

Meine Werte (nur die auffälligen) sind folgende:
Kupfer 942 µg/g Krea <40
Quecksilber 22.7 µg/g Krea <5.0
Kreatinin 20.7 mg/dl 39.0-259.0

Nun ist der Quecksilberwert definitiv auffällig und ich will es mit Ausleiten eventuell per DMPS oder DMSA probieren. Ich habe aber ehrlich gesagt Angst, irgendeine falsche Entscheidung zu treffen und eventuell alles schlimmer zu machen. Zudem frage ich mich, ob dieser Quecksilberwert ausreicht, um das Leaky Gut und diese Symptome hervorzurufen? Er ist definitiv zu hoch, aber verglichen mit anderen Usern eher nicht außergewöhnlich hoch. Irgendwelche Tipps? Wie würdet ihr vorgehen? Erfahrungen?

(Amalgamfüllungen hatte ich anscheinend als Kind mal eine in einem Milchzahn, also hat sich quasi von allein erledigt.)

Grüße, nnes1


Optionen Suchen


Themenübersicht