Chlorella durch Mineralstoffpräparate geschwächt?

10.06.14 07:39 #1
Neues Thema erstellen

Veilside ist offline
Beiträge: 3
Seit: 10.06.14
Hallo zusammen.

Ganz kurz meine Vorstellung. ;-)

Ich habe erst vor einem halben Jahr würklich realisiert, was ich mir mit den 7 Amalagam-Zahnfüllungen,
die ich seit meinem 14. Lebensjahr fahrlässig angefangen habe zu sammeln, mir eigentlich würklich antue.

Jetzt bin ich 33Jahre alt, und durch die seit paar Jahren selbst an mir gemerktem deutlichem zurückgehen
Kognitiver Fähigkeiten(vergesslichkeit/konzentration/Logik), Haarausfall, Verdaungsprobleme ... etz.
habe ich durch Tipps im Freundeskreis angefnangen nach Amalagam und Quecksilber mich zu informieren.

Habe jetzt in den letzten 4 Wochen in 4 Terminen 7 Amalgamfüllungen gegen eines der Hochwertigsten
Konstoffüllungen (Saremco) austauschen lassen.
Auf Empfehlung des Zahnarztes hin, habe ich noch davor Chlorella gekauft und zwei Wochen
vor dem ersten Termin angefangen einzunehmen.

Auch wurde mir gesagt, das ich zusätzlich neben Q10, Zink, Selen und Vitamin C noch Mineralstoffpräparate einnehmen soll,
da Chlorella auch viele gesunde Metalle/Mineralle an sich bindet und ausscheidet,
und ich sonst Mangelerscheinungen bekommen könnte.

Durch mein Hobby Kraftsport habe ich aber schon bis auf Q10 und Selen,
alles zuhause gehabt und habe dann noch diese zwei nachgekauft.

Habe jetzt 1,5 Monate alles so zusammen eingenommen.

Nach der letzten Entfernung vorrige Woche, haben ich dann 3 Kapseln DMSA bekommen,
um das Qucksilber für den Urintest drei Tage später zu mobilisieren.

Diese drei Tage gings mir richtig schlecht. :-(


Und jetzt zu meiner eigentlichen Frage!
Bei der Ausgabe dieser Kapseln wurde mir auch gesagt, das ich diese drei Tage Chlorella, Mineralsoffe.usw
nicht einnehmen soll, damit ich die Werte nicht verfälsche, und DMSA in seiner Wirkung nicht beeinflusst wird.

Jetzt am Wochenende als ich wieder mit Chlorella angefangen habe(so ca. 10-15g pro Tag), habe ich mir die Frage gestellt,
ob das überhaupt sinnvoll ist, Chlorella und die Mineralstoffergänzungen gleichzeitig einzunehmen?!?
Denn mit den Tabletten beinflusse ich ja dann auch Chlorella selber, indem sie die zugeführten Metalle und Minerale bindet,
und weniger freies Chlorella für das eigentliche Quecksilber im Körper übrig bleibt...

Zum anderen muss ich ja die Minerale nachreichen, da Chlorella auch die guten Metalle aus dem Körper ausschwämmt.
Das ist doch irgendwie ein Teufelskreis ..... ?!!

Wie geht man da am schlausten mit der Dosierung vor, das ich zum einen kein Mineralmangel kriege,
und zum anderen Chlorella in der Wirkung nicht schwäche. ...einfach alles in sehr großen mengen nehmen ?!?!


Danke schon mal im Vorraus für die Antworten,

Schöne Grüße,
Kristijan

Chlorella durch Mineralstoffpräparate geschwächt?

Veilside ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 10.06.14
Keiner eine Antwort drauf ?!?! :-(

Wird ja bei der Entgiftung mit DMPS, die ich nach einem Monat Chlorella-Entgiftung starten werde,
auch nicht anders sein, oder?

DMPS bindet ja noch stärker Schwermetalle/Mineralien an sich....

Chlorella durch Mineralstoffpräparate geschwächt?

Veilside ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 10.06.14
Würklich keiner eine Ahnung? :-(


Optionen Suchen


Themenübersicht