Brauche dringend Hilfe nach ungeschützter Amalgamentfernung!

05.05.14 21:43 #1
Neues Thema erstellen

bettypage6 ist offline
Beiträge: 29
Seit: 02.05.14
Hallo liebe Amalgangeschädigte
ich bin hier im Forum auf Beiträge von vielen Leidensgenossen gestossen die wie ich schlimme Symptome nach einer ungeschützten Amalganentfernung hatten. Ich habe mich mit der Möglichkeiten einer Amalgamausleitung auseinandergesetzt und mich für einen DMPS Test entschieden. Bisher nehme ich 5g Chlorella aus der Rheinhild Apotheke, also aus der Röhre und merke nur leichte verbesserungen der Symptome. Mein Problem ist, dass ich keinen kompetenten und vertrauenswürdigen Arzt in München finde der sich mit Ausleitung und DMPS auskennt. Ich habe vor 2Wochen eine Amalganfüllung ohne Schutz herausbekommen und seit dem die klassischen Symptome: Schwindel, Kopfschmerzen, Aggressivität bis hin zu Weinkrämpfen und depressive Stimmungsschwankungen. ich bin nur noch müde und abgeschlagen und ärger mich so, dass ich bei so einem Pfuscherzahnarzt gelandet bin!!! Das Problem ist, das ich bereits an einer schweren Autoimmunerkrankung leide und deshalb Immunsuppressiva und Kortison schlucken muss, dazu noch wegen einer weiteren autoimmunen Schilddrüsenerkrankung L Thyrox nehmen muss. Kann mir bitte jemand einen Arzt in München nennen der mir helfen kann? Hab schon ein paar von der Tox-Liste hier angerufen, aber ich hab den Eindruck die is stark veraltet. Ich währe dir wahnsinnig dankbar für einen Rat!
Danke schonmal & lg
Bettina


Brauche dringend Hilfe nach ungeschützter Amalgamentfernung!

Maaartin ist offline
Beiträge: 347
Seit: 19.02.13
Zitat von bettypage6 Beitrag anzeigen
Kann mir bitte jemand einen Arzt in München nennen der mir helfen kann?
Mit Algen kommst Du nur langsam voran.
Schnellere Erfolge wirst Du mit DMPS oder DMSA haben...

Schau doch mal hier:
http://www.metallausleitung.de/Mitgl...and01_2013.htm
-> kenne aus der Liste zwei Ärzte persönlich, sind beide kompetent - kommen jedoch nicht aus München.

Oder evtl. auch da:
Chelattherapie, Chelat, Chelat Therapie, loeprich, Metallausleitung, Amalgam, Arteriosklerose,

Geändert von Maaartin (05.05.14 um 22:34 Uhr)

Brauche dringend Hilfe nach ungeschützter Amalgamentfernung!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.974
Seit: 10.01.04
Hallo bettypage,

auf der Liste von Maaartin lese ich teilweise "Chelattherapie" oder "Chelattherapie, Metallausleitung". Da würde ich genau nachfragen, ob sie tatsächlich Quecksilber/Amalgam-Ausleitungen machen oder eben die sogenannte Chelattherapie mit EDTA. - Das ist in Deinem Fall wohl nicht die richtige (Chelat-Therapie » Praxiswebseite von Dr.*Dr.*Thomas Beck).

München ist in Sachen "Amalgam-Ausleitung" ein schwieriges Pflaster. Evtl. käme diese Praxis in Neubiberg in Frage?:
Ganzheitliche Zahnmedizin München | Dr. med. dent. Jutta Schreiber | Entfernung von Amalgam

Unter "Amalgamausleitung, München" oder auch einfach "Amalgam, München" finden sich noch mehr Hinweise...

Evtl. könnte auch eine Selbsthilfegruppe Auskunft geben?
BNZ - Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. - Titel

Da steht auch die Ellen Carl in Gräfelfing noch drauf. Ich nehme stark an, daß sie nicht mehr aktiv ist.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Brauche dringend Hilfe nach ungeschützter Amalgamentfernung!

bettypage6 ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 02.05.14
Vielen Dank erstmal! Chelatinfusionen kommen für mich tatsächlich nicht infrage. Ehrlichgesagt habe ich schon Angst vor dmps! Kann ich denn vorher irgendwie eine Allergie ausschliessen oder austesten? Hab so Angst dass die dmps Spritze alles nur noch schlimmer macht, da ich ja vorbelastet bin und noch dazu soviele Medikamente nehmen muss. Aber meine Angst dass ich in Zukunft nicht mehr klar denken kann ist noch grösser....besteht denn die Möglichkeit dass alle Symptome wieder verschwinden? Am schlimmsten ist die Venommenheit und der Brain fog. Ich versuche mir einzureden, dass es ja nur eine Amalgamfüllung wae die ohne Schutz entfernt wurde. Oder spielt das im Endeffekt keine Rolle?!

Brauche dringend Hilfe nach ungeschützter Amalgamentfernung!

janni81 ist offline
Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Ich würde dir empfehlen 10 Gramm medizinische Kohle einzunehmen. Am besten die Kohle Pulvis. Das soll man zwar sofort nach dem Ausbohren nehmen aber besser spät als nie.

Bei nur einer Füllung würde ich mich jetzt nicht verrückt machen. Ich habe mir vor 3-4 Jahren innerhalb von 8 Wochen 16 Amalgamfüllungen ohne Schutz ausbohren lassen und lebe auch noch. Zwar nicht mehr so gut wie davor aber immerhin.

Brauche dringend Hilfe nach ungeschützter Amalgamentfernung!

Pinoline ist offline
Beiträge: 16
Seit: 16.11.12
Hallo Betty,
leider bin ich kein Ausleitungsexperte, aber dennoch möchte dir raten mit dem dmps sehr vorsichtig zu sein. Immunsuppressiva (bei mir Imurek) sind alleine schon nicht ohne Nebenwirkungen und Risiken. Wenn du dich dennoch für dmps und co entscheiden solltest, denn bespreche es bitte unbedingt vorher mit dem Arzt der die Immunsuppressiva verschreibt. Auch mit der Kohle und den Algen musst du genügend Abstand zu den Medis halten. Denn wenn die Immunsuppressiva nicht mehr ihre volle Wirkung haben, hast du ein noch viel größeres Problem.
Lieben Gruß Pinoline

Brauche dringend Hilfe nach ungeschützter Amalgamentfernung!

bettypage6 ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 02.05.14
@Pinoline:Ich nehm Aza also auch immurek und bin auch deshalb sehr besorgt was dmps betrifft. Was ist denn die Alternative? Gibt es denn eine andere Möglichkeit zu testen? Ich hätt schon gern mal nen Anhaltspunkt warum es mir so mies geht.

Ich kann auch ehrlich gesagt nicht nachvollziehen warum es mir nach nur einer Amalgam Entfernung ohne Schutz so dermassen schlecht geht! Ich dachte ich bin einiges gewohnt wegen meiner Vorerkrankung aber das grad is echt zum wahnsinnig werden schlimm. Das mein Körper nicht so ganz funktioniert das kenn ich ja schon aber meine Denk und Konzentrationsfähigkeit so einzubüssen ist HORROR! Ich bin ja praktisch Arbeitsunfähig, kann nicht mal Autofahren weil ich wie besoffen bin im Kopf. Hört das denn irgendwann mal in ein paar Wochen auf wenn man genügend Chlorella und Bärlauch schluckt?

Brauche dringend Hilfe nach ungeschützter Amalgamentfernung!

Maaartin ist offline
Beiträge: 347
Seit: 19.02.13
Achtung: Chlorella können Deine Symptome auch verschlimmern, die müssen nicht unbedingt helfen. Mich hat's damit neulich regelrecht umgebeamt, obwohl ich sie vor Monaten in niedriger und hoher Dosierung vertragen hatte.

Zitat von bettypage6 Beitrag anzeigen
Was ist denn die Alternative? Gibt es denn eine andere Möglichkeit zu testen?
Kohle bindet nur aus dem Darm, dürfte von allem das Harmloseste sein, wobei es aber auch Medikamente und Mineralstoffe binden kann.
Vor DMPS und Co. sollten sowieso erst mal die Mineralstoffe aufgebaut werden.
Zur Not geht der Test evtl. auch mit DMSA-Pillen, zum Nachweis brauchst Du halt etwas, das Schwermetall löst und bindet. Wobei der Test trotz einer Belastung nicht unbedingt was zeigen muss.

Zitat von bettypage6 Beitrag anzeigen
Ich kann auch ehrlich gesagt nicht nachvollziehen warum es mir nach nur einer Amalgam Entfernung ohne Schutz so dermassen schlecht geht! Ich dachte ich bin einiges gewohnt wegen meiner Vorerkrankung aber das grad is echt zum wahnsinnig werden schlimm. Das mein Körper nicht so ganz funktioniert das kenn ich ja schon aber meine Denk und Konzentrationsfähigkeit so einzubüssen ist HORROR! Ich bin ja praktisch Arbeitsunfähig, kann nicht mal Autofahren weil ich wie besoffen bin im Kopf.
Das können einige hier im Forum bestimmt mit nachvollziehen, incl. mir.

Zitat von bettypage6 Beitrag anzeigen
Hört das denn irgendwann mal in ein paar Wochen auf wenn man genügend Chlorella und Bärlauch schluckt?
Auf die Schnelle geht eine Entgiftung leider meist gar nicht, insbesondere nicht mit Bärchlauch und Chlorella, das sind eher die sanfteren Helfer.

In Deinem Zustand würde ich mir schleunigst einen Arzt/Heilpraktiker suchen und die "selbst verschriebenen" Mittel versuchsweise wieder weglassen, um zu sehen, ob die evtl. negative Auswirkungen haben.....


Optionen Suchen


Themenübersicht