Cutler Protokoll/Kokoswasser/Humifulvate

15.10.07 15:02 #1
Neues Thema erstellen
Cutler Protokoll/Kokoswasser/Humifulvate

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Schnupftabak ist in der Lage mit seinen schwefelhaltigen Aminosäuren Amalgam auszuleiten, und zwar besser als alle anderen Produkte auf dem Markt. Grund dafür ist die Aufnahme über die Schleimhäute der Nase, welche einfach besser funktioniert. Doktor Stengel gibt hier sein Wort.


Nein, im Ernst.... solche Aussagen sind leicht zu machen. Nur leider bleiben sie ebenso oberflächlich wie mein kleiner Scherz.

Geändert von Stengel (24.06.09 um 15:14 Uhr)

Cutler Protokoll/Kokoswasser/Humifulvate

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Was eine verstärkte Wachheit beii Entgiftungssymptomen/Leberstau betrifft kann ich die positive Wirkung von Kokosmilch (egal ob aus brauner Nuss in der Schale oder grüner Nuss als Dr. Martins Kokosdrink) bestätigen. Natrium und Kalium in organischer form sind eine super Sache bei gestörtem Säure-Base Haushalt. Das ist eindeutig besser als das mit irgendwelchem Natronwasser zu versuchen. Kokos ist in mehrfacher Hinsicht ideal für die Darmflora. Das gilt auch für das Fleisch der frischen Nuss und das Fett der Kokosmilch.

Alle diese Vorteile regen sowieso die Leberausscheidung an und entgiften darüber auch Hg.

Zumindest als realtiv preiswerte Nahrung sind frische Nüsse von guter Qualität mit viel Wasser super. Der Dr. Martins Saft ist mir die 2,50 €/pP wert. Das ist viel Geld, aber immer ein absoluter Genuss ohne Reue


Optionen Suchen


Themenübersicht