Cutler Protokoll- wichtige Punkte

05.03.14 00:04 #1
Neues Thema erstellen

salute ist offline
Beiträge: 182
Seit: 05.07.07
Hallo zusammen,

2 Dinge.

1.
Heute ist mir zufällig bei der Recherche und erneuten Durchsicht von Cutler´s Aussagen in den englischsprachigen Foren Folgendes aufgefallen.

Im Gegensatz zu Cutler`s Aussagen fehlt hier die Hervorhebung, dass auch Vitamin A zu den wichtigsten Dingen bei den Cutler Runden gehört.

Most important:
C & B vitamins 4 x per day

B - 12.5-25 mg 4 times a day. Quarter a "b-50" or "b-100" tablet with a pill cutter
C - 5-20 mg per pound per dose (not day) of any buffered form, e. g. sodium ascorbate (100-250 mg vitamin C 4 times a day). Crunched up "gram 2" tablets from The VItamin Shoppe have a bunch of other useful minerals in them.

50 Magnesium several times a day -10 mg per lb, spread throughout day adjust if getting diarrhea

Zinc spread out during day -1/4 to 1/2 mg per pound

Vitamin A - 5 RDA's per day CLO is an OK source as are vitamin A supplements of any other kind (I realize there is some belief that only CLO has the "right" form of vitamin A, I don't have an opinion on this one way or the other). If you use CLO, add the vitamin E soon if not right away.
https://groups.yahoo.com/neo/groups/...s/topics/41465

Beta-Carotin wird zwar bei der Anleitung zum Protokoll hier erwähnt, bei den wichtigsten Dingen fehlt Vit A jedoch. Vielleicht sollte man das ergänzen?

2.
Zum anderen möchte ich ein hier bereits intensiv diskutiertes Thema ansprechen. Selen.

Auch hierzu habe ich Cutler`s Aussagen nochmals durchgelesen. Fazit: Wenn Selen, dann idealerweise Selenomethionin und höchstens 1-2 mcg /Pfund, siehe Link oben.

Nach einer etwas längeren Einnahme von Selen in o.g. Form und Dosis muss ich jedoch feststellen, dass die Bindefähigkeit von Selen offensichtlich bzw. vermutlich höher ist, als Cutler für diese Dosis schreibt. Das bedeutet, dass merklich keine effektive Ausleitung mehr stattfindet. Auch die Rizinusölanwendung bewirkt lediglich, dass das "Zeug" sich merklich um die Hüfte herum ansammelt. Sonst war es richtig entleerend und befreiend. Das betrifft sowohl klassische Cutler-Runden, nur DMSA-Runden als auch Rizinusölkuren.

Nun werde ich die nächste Zeit Selen strikt meiden und zugleich möglichst keine schwefelhaltigen Nahrungsergänzungen mehr zu mir nehmen, also auch sämtliche Aminosäurechelate. Meine Hoffnung ist die, dass sich diese (vermutliche) Bindung des Selens an Hg wieder auflöst, wie Cutler vermutet.

...It is less toxic as long as it is trapped, but it does eventually resolubilize and is then just as toxic as ever.

>>If it stays will it be stabil or are there chemicals that can break the compound? Also, can the Selenium bind with the Mercury that is in the nerve tissue 'behind' the blood-brain barrier?

Yes. In fact, autopsy data on a few dentists shows a strong correlation between mercury and selenium levels in the pituitary - apparently the body does try to passivate the stuff as well as it can.
https://groups.yahoo.com/neo/groups/...s/topics/36237

Gibt es hierzu möglicherweise neuere Erkenntnisse, ob man die Bindung von Selen und Hg lösen oder wenigstens schneller lösen kann? Cutler hatte bezüglich der überhöhten Schwefelzufuhr zur Nulldiät geraten. Ich denke, um die Depots abzubauen. Vielleicht hilft das auch bei der hier vermuteten Bindung an Selen?


Bin für Tipps und Anregungen dankbar. Vielleicht auch dmps123?

Viele Grüße

P.S.: Vielleicht sollte man diesen zitierten Umstand wg Selen auch bei der Anleitung hervorheben. Ist ja nicht gerade uninteressant...


Cutler Protokoll- wichtige Punkte

salute ist offline
Themenstarter Beiträge: 182
Seit: 05.07.07
Edit:

Also, nochmal alle Selenposts hier gelesen. Fazit:

Die Selenbindung ist wohl temporär. Warum und wie es schneller geht, weiß keiner. Die Studie aus Japan könnte es belegen.

Vielleicht liegt "mein Problem" auch nur an Präparaten, die Methionin enthalten, wie etwa ein Zinkpräparat? Dann wäre es ja "nur" ein Schwefelproblem....

Hmmm, rätsel, rätsel....

Cutler Protokoll- wichtige Punkte

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Bin für Tipps und Anregungen dankbar. Vielleicht auch dmps123?
ich weiss nichts dazu aber ich glaube man hat festgestellt das Selen in Megadosen(5000mcg) die Hg Ausscheidung unter DMSA verringert allerdings sicher nicht verhindert. Deswegen glaube ich nicht unbedingt das man unter Selengabe gar nichts mehr auscheidet nur vllt. weniger.

Simultaneous administration of sodium selenite and mercuric chloride decreases efficacy of DMSA and DMPS in mercury elimination in rats

lg

Cutler Protokoll- wichtige Punkte

salute ist offline
Themenstarter Beiträge: 182
Seit: 05.07.07
Hallo dmps123,

danke für den Link. Ich denke an die Einnahme möglicher Antagonisten von Selen. Zink wird ja als Antagonist diskutiert. Kennst du noch andere zufällig?

Ansonsten gehe ich bei den schwefelhaltigen Produkten nach dem Ausschlussverfahren vor. Nimmst Du oder noch jd hier schwefelhaltige Produkte ein? Eigentlich ist das ja lt Cutler auch eine sehr individuelle Sache mit der Schwefelzufuhr.

Cutler Protokoll- wichtige Punkte

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
danke für den Link. Ich denke an die Einnahme möglicher Antagonisten von Selen. Zink wird ja als Antagonist diskutiert. Kennst du noch andere zufällig?
Ich denke du hast Recht und Zink ist ein Antagonist. Ansonsten kenne ich keine weiteren. Ich weiss auch nicht ob künstlich niedrige Selenspiel so sinnvoll sind. Immerhin hat es ja auch eine gewisse protektive Wirkung. Ich würde einfach kein Selen küntlich zuführen das sollte doch reichen.

Ansonsten gehe ich bei den schwefelhaltigen Produkten nach dem Ausschlussverfahren vor. Nimmst Du oder noch jd hier schwefelhaltige Produkte ein? Eigentlich ist das ja lt Cutler auch eine sehr individuelle Sache mit der Schwefelzufuhr.
Nein ich nehme eigentlich gar nichts mehr ein. Schwefel habe ich nie künstlich zugeführt aber auch nie absichtlich gemieden. Mir kam vor stark schwefelhaltige Sachen haben meinen Zustand in der Vergangenheit eher destabilisiert, zuerst fühlt man sich besser und erleichtert und dann kommt der Crash. hatte nie so ein gutes Gefühl bei diesen Sachen. Es wird dabei auch Quecksilber mobilisert und das ist ein verdammt gefährliches Gift und Schwefel regt in hohen Dosen auch das Pilzwachstum an glaube ich. Das hatte bei mir immer ziemlich unangenehme Folgen.

lg

Cutler Protokoll- wichtige Punkte

salute ist offline
Themenstarter Beiträge: 182
Seit: 05.07.07
Bei der Cutler Anwendung müsste dann ja zwangsläufig ein Selenmangel eintreten, da Zink mit einer Dosis von 50 mg/d empfohlen wird.

Mir hat Methionin anfangs sehr geholfen. Eigentlich sogar ne längere Zeit. Irgendwann kam ein Zeitpunkt ab dem es nur noch geschadet hat. Komisch.... Cutler's Erklärungen dazu machen aber Sinn.


Optionen Suchen


Themenübersicht