Frage an Hildegard (aber auch alle anderen) wegen DMSA

18.05.04 18:40 #1
Neues Thema erstellen

Eva ist offline
Weiblich Eva
Beiträge: 191
Seit: 17.04.04
Hallo,

ich habe ein grosses Problem mit Pilzen. Auf Candida reagiere ich mit einer immensen Ifg-Ausschüttung. Leber ist belastet (Cholinesterase seit Jahren extrem niedrig), Nieren funktionieren auch nicht so recht, Darmflora ist hinüber.

Zähne sind seit November letzten Jahres alle draussen. Hatte hohe Belastung mit Palladium (Goldlegierung, gesamter Oberkiefer, geklebte Vollprothese), neben Quecksilber aus Amalgamfüllungen im Unterkiefer.

Der gesundheitliche Crash erfolgte im Frühjahr 2000 nach kurzer Einnahme von Antibiotka wegen einer (vermuteten) Bronchitis. Könnte aber genauso gut Mononukleose gewesen sein. EBV-Titer stark erhöht, allerdings "nur" IgG.

Muss wegen extremen Allergien (habe MCS) mit Ausleitungsmitteln sehr vorsichtig sein. Auf DMPS reagiere ich im LTT allergisch (grenzwertig, Wert knapp 5). Auf die letzte Kapsel vor einigen Monaten reagierte ich mit Juckreiz am ganzen Körper, die Lippen sind angeschwollen.

Nun zu meiner Frage: auf DMSA reagiere ich nicht mit Schleimhautschwellungen oder Juckreiz. Allerdings explodiert nach DMSA Candida (Juckreiz im Vaginalbereich, am Anus, Darmbeschwerden, gasähnlicher Geschmack im Mund, sehr stark belegte Zunge).

Ich habe im Netz gelesen, dass DMSA Candida fördert. Hildegard, kannst du das bestätigen bzw. mir erklären, warum das so ist? Nach DMPS passiert mir zumindest DAS nicht. Ausserdem würde mich noch interessieren, was man gegen eine hohe Ifg-Ausschüttung machen kann.

Herzliche Grüsse (speziell an Elisabeth und Uta ;))
Eva

Frage an Hildegard (aber auch alle anderen) wegen DMSA

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.685
Seit: 10.01.04
Hallo Eva :) :D ;) :) :) !!
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht