Amalgamausleitung

09.10.07 00:09 #1
Neues Thema erstellen

Any ist offline
Weiblich Any
Beiträge: 81
Seit: 06.10.07
Hallo liebe Forumsmitglieder.


Da ich schon seit langem auf der Suche nach den Gründen meiner permanenten Beschwerden bin, möchte ich nun alles mögliche probieren. Da ich schon einiges über Amalgam gelesen habe, habe ich mich nun entschieden meine 2 Füllungen auszuwechseln.

Nun interessiert es mich, wie dies genau abläuft. Was muss man bei der Amalgamentfernung beachten? Wie lange dauert dies? Wie wird dies durchgenommen?

Und wenn man wirklich eine Amalgamvergiftung hat, wie wird dieses Gift aus dem Körper ausgeleitet? Geht dies auf den Körper?

Ich freue mich schon auf eure Antworten. Wäre mir wirklich wichtig.


Liebe Grüße.

Amalgamausleitung

froschminister ist offline
Beiträge: 700
Seit: 29.06.07
hallo any,

wenn es sich nur um 2 füllungen handelt, würde ich dir empfehlen, dich hier ein wenig einzulesen. im wiki stehen auch sehr schöne dinge, die sich lohnen, zu lesen.
als empfehlung, damit du nie auf die idee kommst, da wäre was falsch gelaufen, ist die kombination von der gabe von sauerstoff, eventuell kofferdam und spezielle bohrer (evtl auch sauger) sicher in ordnung
falls dein zahnarzt "nett" ist, kann er sicher auch damit leben, wenn du nach dem entfernen des amalgams für ein paar minuten zermahlene süßwasseralgen in die durchs bohren entstandenen löcher einlegen möchtest.
und wirklich sinnvoll ist es, -jetzt kommt meine persönliche meinung- das material, mit dem die zähne versorgt werden sollen, vor der behandlung austesten zu lassen.
zum thema ausleiten gibt es endlose ansichten, mit zum teil sehr widersprüchlichen ansichten. meiner meinung nach kann man mit algen ... sehr gut ausleiten.

viel erfolg auf deinem weg
der froschminister:-)

Amalgamausleitung

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Any,

meiner Ansicht nach genügt es nicht, zu diesem Thema verschiedene Beiträge in Wiki und dem Forum durchzulesen, vielmehr gilt es zu überlegen, welches der beschriebenen Verfahren einerseits wirklich effizient, andererseits relativ kostengünstig ist. Damit sind nicht nur Informationen zu sammeln, sondern es ist auch eine Wichtung durchzuführen, aus der sich dann die Entscheidung des Einzelnen für ein bestimmtes Verfahren ergibt.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht