Chlorella-Ausleitung; Probleme

29.10.13 12:22 #1
Neues Thema erstellen

caren ist offline
Beiträge: 1
Seit: 29.10.13
hallo,
ich bin neu hier im forum und habe mit viel interesse zahlreiche der beiträge gelesen.
meine amalganfüllungen wuden vor jahren ohne schutzmaßnahmen entfernt. vor drei wochen habe ich mit einer schwermetallausleitung begonen, habe zunächst einige tage die chlorella vulgaris ( 10 kaps. ) genommen, dann weitere isopathische mittel zur ausleitung und entgiftung. bereits am 3. tag der einnahme von chlorella bekam ich ein gefühl von benommenheit, so schwerwiegend, dass ich mich besonders draußen sehr beinträchtigt fühle. außerdem habe ich muskelschwäche in den beinen und mein ohnehin schon niediger blutdruck ging noch etwas weiter runter. positiv ist, dass ich mich geistig fitter fühle und das bedürfnis habe, mehr zu unternehmen, wenn doch bloß diese benommenheit nicht wäre. kennt jemand ähnliche erfahrungen, insbesondere auch auswirkungen auf den blutdruck ?
viele grüße
caren


chlorella ausleitung probleme

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.130
Seit: 08.11.10
Hallo caren,

Ich kann die Frage nicht beantworten und bin auch kein Verfechter des Toxcenters, trotzdem habe ich Dir mal einige Punkte rausgesucht, welche deine Probleme erklären könnten:

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...chlorella.html

Oder das enthaltende Jod beeinflusst deine Schilddrüsenfunktion. Ist bei Dir Hashimoto ausgeschlossen? Schilddrüse
HASHIMOTO-INFO.de - Hashimoto Thyreoiditis, Symptome, Schilddrüsenunterfunktion, Nebennierenschwäche

In Ländern mit ausreichender Jodversorgung, wie z.B. dem asiatischen Raum, wo die Makroalgen traditionell verwendet werden, ist ein plötzliches Überangebot an Jod kaum mit einem gesundheitlichen Risiko verbunden. Anders in sogenannten endemischen Jodmangelregionen, zu denen Deutschland zu rechnen ist: Hier bilden sich als Folge einer Fehlanpassung an den chronischen Jodmangel in der Schilddrüse vor allem bei älteren Menschen häufig kleine autonome Zentren (autonome Adenome) aus. Werden diese autonomen Zentren durch ein plötzliches Überangebot an Jod aktiviert, kann dies zu einer lebensbedrohlichen Überfunktion der Schilddrüse führen. Andererseits kann ein Überangebot an Jod bei Vorliegen einer normalen Schilddrüsenfunktion die Synthese von Schilddrüsenhormonen hemmen, aus der eine kompensatorische Unterfunktion und die Ausbildung eines Kropfes resultieren können. Gefährdet sind auch Patienten mit einer Dermatitis herpetiformis Duhring - einer seltenen, entzündlichen Hauterkrankung, bei der es durch ein Jodüberangebot zur Auslösung von Krankheitsschüben kommen kann.
aus: BgVV warnt vor gesundheitlichen Risiken durch jodreiche Algenprodukte - BfR


Wie man Chloralla richtig anwendet, hat Günter hier beschrieben:

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post275526
http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post125696
http://www.symptome.ch/vbboard/krypt...gsquellen.html

Hast Du auch an andere mögliche Faktoren für deine Beschwerden gedacht?

- Unverträglichkeit auf das neue Füllmaterial
- Erkrankung der Schilddrüse
- Mikronährstoffmängel (wie Vitamin D Mangel, KPU)
- Nahrungsmittelunverträglichkeiten (wie Fruktoseintoleranz, Histaminintoleranz)
um einige zu nennen.

Grüsse
derstreeck

chlorella ausleitung probleme
darleen
Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen

Oder das enthaltende Jod beeinflusst deine Schilddrüsenfunktion. Ist bei Dir Hashimoto ausgeschlossen?
Eher unwahrscheinlich

Süßwasseralge Chlorella vulgaris
Chlorella enthält als Süsswasseralge keine nennenswerten Mengen an Jod (bestenfalls Spuren) und ist deshalb auch als Nahrungsergänzung für Jodallergiker geeignet.

(Fettschrift von mir )

Chlorella vulgaris (Pyrenoidosa), 400mg Presslinge, natur ohne Hilfsstoffe - Naturland Bio Qualitt bei Topfruits - Aprikosenkerne, Algen, Aloe Vera, Aronia, Braunhirse, Cranberry, Granatapfelprodukte, Goji Beeren, Traubenkern, OPC, Leinl, Vitalpilze

grüße darleen ♥

Chlorella-Ausleitung; Probleme

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Ich bin auch kein Spezialist, dennoch ein paar Anregungen von mir:

Eventuell Chlorella erhöhen (siehe Chlorella Paradoxon) das hat bei einem Freund geholfen.

Isopathisch ist meines Wissens ähnlich homöopathisch. Von den meisten Fachleuten liest man Warnungen, dass homöopathie (und energetische Methoden) bei Amalgamvergiftung nicht wirken sondern im Gegenteil sehr gefährlich sind (z.B. Rückvergiftung). Wichtig ist zu wissen, dass diese Warnungen auch von Personen kommen, welche ansonsten durchaus Homöopathie emfehlen - daher würde ich es nicht riskieren.

Bei mir geht Ausleitung immer zuerst auf Kopf und Psyche und nicht so sehr auf den Körper. Wenn bei dir der Kopf besser wird, könnte es sein, dass die Ausleitung funktioniert und dass leider andere Organe durch die Ausleitung überlastet werden (z.B. Nebennieren, Verdauung, Niere, Leber, Schilddrüse ...), vielleicht hilft eine Unterstützung dieser Organe.


Optionen Suchen


Themenübersicht