1ste Erfahrung mit Koriander

22.07.04 20:38 #1
Neues Thema erstellen

springtime ist offline
Beiträge: 2
Seit: 30.05.04
Hi Leute!

Eine Frage an euch. Ich habe heute zum ersten Mal Koriander genommen. 2x5 Tropfen. Mehr hab ich mich vorerst nicht getraut.
Ich kenne den bestialischen Geruch und Geschmack vom Korianderkraut, aber die Tinktur die ich einnehme riecht und schmeckt eher neutral und mehr nach Alkohol. Ich habe beim Erzeuger nachgefragt, und die habem mir gesagt dass sie die ganze Pflanze verarbeiten. So soll es ja auch sein, denn laut Klinghardt ist ja der Koriandersamen wirkungslos. Aber nach meiner Reaktion auf die Koriandertinktur bin ich mir jetzt gar nicht mehr sicher ob die Tinktur wirklich die richtige ist.
Meine Reaktion war folgende: Nach der Einnahme musste ich plötzlich lachen, schon fast ein Lachkrampf. Und auch jetzt fühle ich mich leicht beschwingt, gut gelaunt und voller Energie(wie schon lange nicht mehr).
Jetzt frag ich mich, was ist denn das für ein Stoff? :-)). Im Ernst, ich war wirklich aufs schlimmste gefasst. Ich dachte dass es mir eher schlecht gehen wird, aber vielleicht kommt das noch?
Kennt ihr solche Reaktionen? Und wie schmecken eure Tinkturen, schmecken die auch eher neutral, also nicht so grauslich wie das Korianderkraut?

Ciao!

springtime


[geändert von springtime am 07-23-04 at 08:53 AM]

1ste Erfahrung mit Koriander

moon ist offline
Beiträge: 55
Seit: 23.04.04
Hi Springtime,
ich habe 3 x 4 Tropfen Koriander genommen über insgesamt 1 Monat. Auch das war meine erste Erfahrung mit diesem Kraut. Ich habe die Tinktur auf Anweisung meiner Heilpraktikerin genommen, sie schmeckte nicht schlecht und als angenehme Nebenwirkung gingen meine Stimmungsschwankungen zurück. Ich glaube, daß das Koriander etwas "aufhellend" wirkt. Aber aus Deinen Zeilen meine ich zu lesen, daß Du alles aus eigener Initiative machst - ist das richtig? Ich würde mich ohne fachliche Aufsicht hilflos fühlen.
Gruß moon

1ste Erfahrung mit Koriander

springtime ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 30.05.04
Hi Moon,

ja ich mache das aus eigener Initiative. Ich fühle mich nicht hilflos, denn ich höre auf mein Gefühl. Habe gelernt auf meinen Körper zu hören. Zb. vor einem Jahr begann bei mir ein regelrechter Heisshunger auf Bärlauch und Knoblauch, diesem Heisshunger bin ich auch nachgegangen. Ich wusste damals noch gar nichts davon, dass der Bärlauch beim Ausleiten sehr hilfreich ist. Jetzt ist mir klar warum mein Körper so gierig auf Bärlauch war.
Natürlich habe mich jetzt auch mit Literatur über Amalgamausleitung eingedeckt, und im Internet findet man ja auch einiges. Was die Dosierung angeht beim Koriander bin ich sehr vorsichtig. Heute haben sich schon meine Nieren gemeldet, darum werde ich den Koriander jetzt niedriger dosieren, und viel Nierentee trinken.
Einen guten Heilpraktiker zu haben der einen begleitet, ist natürlich nicht schlecht. Aber ich kenne leider keinen. Aber falls ich mich mal hilflos fühlen würde, würde ich einen suchen.
Wenn Du eine Heilpraktikerin gefunden hast, der Du auch vertrauen kannst, dann ist das super. Ich wünsch Dir noch viel Erfolg beim Ausleiten!
Liebe Grüsse
Springtime


[geändert von springtime am 07-23-04 at 08:00 PM]


Optionen Suchen


Themenübersicht