Probiotika während Ausleitung

03.09.13 20:26 #1
Neues Thema erstellen

NadjaL18 ist offline
Beiträge: 50
Seit: 15.11.08
Hallo zusammen,

ich bin wirklich verunsichert.

Manche empfehlen die Einnahme von Probiotika während der Ausleitung, andere raten davon ab, da die Bakterien Quecksilber methylisieren.

Was ist eure persönliche Erfahrung damit?
Nehmt ihr diese ein oder nicht?

Gruß

Probiotika während Ausleitung
Männlich Windpferd
Hallo Nadja,

Du schreibst nicht, wie Du ausleitest.

Falls mit DMPS: es empfiehlt sich nach Dr. Mutter seltene aber dafür hochdosierte Anwendung - dann wird das mobilisierte Hg vollständiger ausgeleitet. Dazu Na-Selenit; dieses bindet irreversibel den Rest des mobilisierten Hg und macht es damit unschädlich.

Ich vermute, daß Prä- und Probiotika weder schaden noch nützen. Falls man zu viel Candida hat (das ist sehr häufig), hilft strikter Verzicht auf alle Einfach-Kohlenhydrate (alle Zucker, Weißmehl usw.).
Nystatin eher nicht - dann könnte zuviel Hg freiwerden. (Das haben die Pilze ja gespeichert.) Und weitgehend Rohkost - dann kommt die Darmflora von selber in Ordnung (Gleichfalls nach Mutter).

Dr. Klinghardt u.a. empfehlen hochdosiert Chlorella, um den enterohepatischen Kreislauf zu blockieren.

Wegen der Methylierung würde ich mir keine Sorgen machen. Ohne Methylgruppen wären wir tot.

Ich wünsche Dir guten Erfolg. Und Geduld.

Liebe Grüße
Windpferd


Optionen Suchen


Themenübersicht