Bollen am Hals (angeschwollene Lympfdrüsen)

03.09.04 14:12 #1
Neues Thema erstellen

microcosmos ist offline
Beiträge: 49
Seit: 31.01.04
Schon zum zweiten mal bildet sich eine Verhärtung im Bereich des Kehlkopfes...
Kennt das jemand von euch was kann man anbesten dagegen machen ? Giftstau ?

Koreander reduzieren, mehr Algen, Öl ziehen ?!


Bollen am Hals (angeschwollene Lympfdrüsen)

Sasa ist offline
Beiträge: 391
Seit: 26.02.04
Könnte das die Schilddrüse sein? Kannst du pendeln? Könntest das dann abfragen, was zuviel ist oder zuwenig oder was dir fehlt.... %) ;) Könnten auch geschwollene Lymphknoten sein...dann kommt eventuell im Moment zuviel.

SAsa

Bollen am Hals (angeschwollene Lympfdrüsen)

Oregano ist offline
Beiträge: 63.708
Seit: 10.01.04
Eine Freundin von mir hatte so eine Verdickung am Hals, die sich als Schilddrüsen-Teil herausstellte, als er herausoperiert wurde.
Insofern finde ich, daß herumspekulieren hier wenig Sinn macht. Da muß man wohl schon zum Arzt.
Gruß,
Uta

Bollen am Hals (angeschwollene Lympfdrüsen)

Sasa ist offline
Beiträge: 391
Seit: 26.02.04
Sicher, auf jeden Fall wenn es die Schwellung bleibt und größer wird...aber wenn es immer wieder verschwindet? %)


Optionen Suchen


Themenübersicht