DMSA schnueffeln - Taubheit Kopf

28.04.13 11:12 #1
Neues Thema erstellen
DMSA schnueffeln - Taubheit Kopf

flo74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 158
Seit: 14.04.07
Leider geht es Tag für Tag mehr bergab und nichts hilft. Ich habe dieses Gefühl des abgestorbenen Gewebes nun im ganzen Kopf, brennen und stechen nun in der mitte vom Schaedel. Ich kann kaum noch klar denken. Bin so apathisch und habe eine große innere Leere im Kopf das jeder Tag eine Qual ist. Die Depressionen sind so heftig dass es mit meinen natürlichen Mitteln nicht mehr zu handeln sind und das rund um die Uhr. Mir waere schon am liebsten es haette ein Ende!
Bei Berührung mit kaltem Wasser brennt mir inzwischen der ganze Koerper für Stunden nach. Bei Gesprächen hoere ich staendig ein Echo.
Ich kann nur sagen was mir amerikanische Cutler group auch bestätigt dass ich mich durch die lange Ala Einnahme ruiniert habe und eine langsame Entgiftung in meinen Augen nicht mehr hilft. Das ganze geht einfach zu rapide bergab ohne Besserung.
Kann man wirklich an einer Umverteilung so zu Grunde gehen?
Das einzige was mir noch positiv auffällt ist dass ich jetzt alles essen ohne die heftigen Darmschmerzen (brennen, stechen...).

Geändert von flo74 (21.07.13 um 15:23 Uhr)

DMSA schnueffeln - Taubheit Kopf

Prema ist offline
Beiträge: 747
Seit: 11.01.10

DMSA schnueffeln - Taubheit Kopf

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.286
Seit: 10.03.13
Zitat von flo74 Beitrag anzeigen
Leider geht es Tag für Tag mehr bergab und nichts hilft. Ich habe dieses Gefühl des abgestorbenen Gewebes nun im ganzen Kopf, brennen und stechen nun in der mitte vom Schaedel. Ich kann kaum noch klar denken. Bin so apathisch und habe eine große innere Leere im Kopf das jeder Tag eine Qual ist. Die Depressionen sind so heftig dass es mit meinen natürlichen Mitteln nicht mehr zu handeln sind und das rund um die Uhr. Mir waere schon am liebsten es haette ein Ende!
Bei Berührung mit kaltem Wasser brennt mir inzwischen der ganze Koerper für Stunden nach. Bei Gesprächen hoere ich staendig ein Echo.
Ich kann nur sagen was mir amerikanische Cutler group auch bestätigt dass ich mich durch die lange Ala Einnahme ruiniert habe und eine langsame Entgiftung in meinen Augen nicht mehr hilft. Das ganze geht einfach zu rapide bergab ohne Besserung.
Kann man wirklich an einer Umverteilung so zu Grunde gehen?
Das einzige was mir noch positiv auffällt ist dass ich jetzt alles essen ohne die heftigen Darmschmerzen (brennen, stechen...).
Lieber flo,
Deine "klaren" Worte lassen darauf schließen daß Dein Gewebe im Gehirn noch einwandfrei funktioniert.
Ich kann verstehen daß es Dir ziemlich schlecht geht und daß der Zustand absolut nicht zufriedenstellend ist.
Geh vielleicht mal raus in die Natur, lauf barfuß auf der Erde oder mach Gartenarbeit oder leichten Sport.
Das hilft eigentlich immer zumindest für eine Weile ...
Ansonsten auch

DMSA schnueffeln - Taubheit Kopf

margie ist gerade online
Beiträge: 4.543
Seit: 02.01.05
Hallo Flo,

Kann man wirklich an einer Umverteilung so zu Grunde gehen?
Und wie willst Du wissen, dass die Beschwerden, die Du immer nennst eine Umverteilung sind?
Wie sind denn Deine Werte für die Gifte, die Du dafür verantwortlich machst überhaupt? Du hast hier noch nie konkrete Angaben dazu gemacht.

Die Beschwerden, die Du im Kopf angibst, können z. B. auch durch Infektionen kommen.
Wenn Du Kontakt zu Haustieren, speziell zu Katzen hast, würde ich Toxoplasmose, Bartonellose untersuchen lassen.
Wenn es denkbar ist, dass Du in Kontakt mit Zecken gekommen bist, wäre auch an FSME zu denken.
Wenn Du mal im Ausland warst, wären auch manche Tropenkrankheiten zu untersuchen.
Etc., Etc.


Es gibt viele andere Erklärungen für Deine Beschwerden, die vermutlich nie geprüft wurden, weil Du Dir die Diagnose selbst stellst und gar keine andere Diagnose zulassen würdest.

Du bist m. E. zu sehr fixiert auf die Vergiftungstheorie, dass es für einen Arzt gar nicht möglich wäre, übehaupt eine andere Diagnose zu prüfen.



LG
Margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

DMSA schnueffeln - Taubheit Kopf

flo74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 158
Seit: 14.04.07
Da ich im cutler Protokoll nich gerade weiterkomme, poste ich hier mal wieder.
Mein Zustand hat sich weiterhin verschlechtert ,brennen im ganzen Kopf rund um die Uhr. Bekomme den Kiefer teilweise nich mehr auseinander. Aber vor allem psychisch ist es die Hölle, Angstgefühle und permanent Horrorszenarien im Kopf. Gehe kaum mehr unter Leute und fühle mich regeglrecht geisteskrank.
Ich habe meine letzte Runde cutler einzeldosis 5mg DMSA genommen, Ende des zweiten Tages war es nicht mehr zum Aushalten und ich habe abgebrochen. DMPS habe ich wesentlich besser vertragen.
Auf jeden Fall habe ich nicht den langen Atem den ich bei cutler brauche, da ich wirklich kurz vor dem durchdrehen bin und dieser Zustand wird immer schlimmer.
Hat hier wer Erfahrung mit Lyrica? Das hat mir mein Schmerztherapeut mitgegeben aber das ist ja alles andere als ohne. Infusionen oder Spritzen mit Dmsa oder Dmps lehne ich ab da mir das Risiko zu hoch ist. Vor allem bei Beschwerden von Dmsa in so niedriger Dosierung lassen auf eine extreme Belastung schließen, was auch die Reaktion auf das schnüffeln erklärt. Ich vermute mal eher Blei und dann Hg.
Ein Haartest über das Labor bei dem die Leute aus der Cutler group ihre Haare hinschicken steht noch aus, kommt aber die nächsten Tage.
Was ich mich im Moment öfter frage ist ,daß meine psyische Verfassung und meine Denkensweise zwischendrin mal besser war bevor die rechte Seite mit den Neuropatien begonnen hat. Auch besser als es vor dem Schnüffeln war.
Das mag sich wahnsinnig anhören aber bevor hier nichts mehr geht würde ich es in Betravht ziehen noch mal zu schnüffeln. Gibt es hier neue Erkenntnisse oder Erfahrungen?
Recht viel andere Möglichkeiten habe ich nicht da keiner etwas weiss und sich auskennt!
Meine NEMs wie krill öl,vitamin e, magnesium, zink, acetyl l carnitin, gepuffertes Vitamin c...
bringen alle nichts.

DMSA schnueffeln - Taubheit Kopf

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.286
Seit: 10.03.13
Hallo Flo,

ich glaube dass man hohe Einmal-Dosen von DMSA (> 500mg) besser verträgt als kleine Dosen.
Wenn der Basenhaushalt stimmt, dann ist es besser verträglich.
Neben dem "Glauben" ist das meine persönliche Erfahrung.

Schönes Wochenende

DMSA schnueffeln - Taubheit Kopf

flo74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 158
Seit: 14.04.07
Hallo, ich hatte heute ein längeres Telefonat mit jemand der zwei Personen kennt die aufgrund von DMSA schnüffeln psychisch so krank geworden sind ,dass sie wohl für immer in der Psychatrie bleiben werden. Mich würde mal interressieren ob hier im Forum in der letzten Zeit das von anderen praktiziert worden ist. Ausserdem frage ich mich ob dass wohl nachwievor ein weiterer Baustein ist der für meinen äusserst schlechten Zustand verantwortlich ist.
Kann es wirklich sein dass man vom Schnüffeln so krank werden kann?

DMSA schnueffeln - Taubheit Kopf

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von flo74 Beitrag anzeigen
Hallo, ich hatte heute ein längeres Telefonat mit jemand der zwei Personen kennt die aufgrund von DMSA schnüffeln psychisch so krank geworden sind ,dass sie wohl für immer in der Psychatrie bleiben werden. Mich würde mal interressieren ob hier im Forum in der letzten Zeit das von anderen praktiziert worden ist. Ausserdem frage ich mich ob dass wohl nachwievor ein weiterer Baustein ist der für meinen äusserst schlechten Zustand verantwortlich ist.
Kann es wirklich sein dass man vom Schnüffeln so krank werden kann?
ich kann mir schwer vorstellen das man durch ein Mal Schnüffeln wirklich krank werden kann.

Vllt wenn man es Tag und Nacht inhaliert für lange Zeit

Oder die Leute waren vorher schon sehr krank und sind deswegen in die Psychiatrie gekommen.

habe aber selbst nie geschnüffelt kann deshalb keine persönlichen Erfahrungen beisteuern.

lg

DMSA schnueffeln - Taubheit Kopf

flo74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 158
Seit: 14.04.07
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
ich kann mir schwer vorstellen das man durch ein Mal Schnüffeln wirklich krank werden kann.

Vllt wenn man es Tag und Nacht inhaliert für lange Zeit

Oder die Leute waren vorher schon sehr krank und sind deswegen in die Psychiatrie gekommen.

habe aber selbst nie geschnüffelt kann deshalb keine persönlichen Erfahrungen beisteuern.

lg
Ich meine eher dass es nicht der Stoff ansich von DMSA das Problem macht sondern die Menge an SM die jemand im Hirn hat und die durch Schnüffeln nur verschoben wird im Hirn und nicht ausgeleitet wird. Ich hatte vor kurzem ein PET des Gehirn und habe nachgewiesen Schäden im Hipo Campus. Seit des Empfindens der abgeatorbenen/tauben linken Kopfhälfte meine ich auch hier Verschlechterungen festzustellen.
Ist es also nicht so dass man mit Schnüffeln nur mehr verschiebt bzw. umverteilt im Gehirn?
Bei mir war zum Zeitpunkt des Schnüffelns der S100 sehr hoch was hier evtl. auch eine Rolle gespielt haben könnte?

DMSA schnueffeln - Taubheit Kopf

flo74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 158
Seit: 14.04.07
"Den Zeitpunkt, zu dem DMSA mehr schadet als nützt, ist für Laien schwer erkennbar. Natürlich sind Kapseln und Spritze noch wesentlich schlimmer."
Keiner hier eine Ahnung was damit gemeint ist?
Ich habe seit ein zwei monaten mit echolalie und schizophrenie zu kämpfen. in der cutler gruppe komm ich auch nicht weiter. ich habe keine ahnung was ich noch machen soll, meine psycho symptome sind die hölle keine ahnung wie das enden soll...
meine einnahme von zig jahren hochdosiert ala hat mich wohl komplett runiniert.


Optionen Suchen


Themenübersicht