DMSA-Schwermetallausleitung; Körper frei, Gehirn nicht

18.04.13 21:38 #1
Neues Thema erstellen
DMSA-Schwermetallausleitung; Körper frei, Gehirn nicht

mrhh ist offline
Beiträge: 20
Seit: 01.05.13
Zitat von HP Christian Beitrag anzeigen
In der Zeit zwischen den Ausleitungen hab ich mir ein paar Seleninfusionen gegeben, bitte nicht selber machen! Desweiteren habe ich mit meinem Stammapotheker eine Orthomolekulare Mischung entwickelt die den Körper selbst beim Entgiften unterstützt und genug Antioxidantien liefert.

Drücke dir die Daumen!
Warum nicht selber machen ?

Darum ?

Nachdem ich in Daunderers Amalgam Handbuch auf Seite 779/2235 des PDFs Amalgam Handbuch gelesen hatte, dass sich Quecksilberselenid negativ auswirkt und nicht mehr über die Niere ausgeschieden werden kann, stoppte ich die Selen Einnahme zunächst.

DMSA-Schwermetallausleitung; Körper frei, Gehirn nicht

HP Christian ist offline
Beiträge: 23
Seit: 17.08.12
Ich hatte dazu einen niedrigen Selenwert. Was auch vor ein paar Jahren wohl mit die Ursache für 5 Erysipels in 4 Jahren waren. Cefak empfiehlt beim Erysipel Seleninfusionen. Dazu noch Budesonid genommen für mein damaligies Morbus Crohn was nun bedeutungslos ist. Das ging außerdem 1-2 Jahre nach dem Ausbohren der Amalganfüllungen los. Von Kofferdamm und co hatte damals hier noch keiner was gehört, da wurde schnell und heiß ausgebohrt.


Warum nicht selber machen? Solltest du die Vene nicht richtig treffen und Selen geht in das Gewebe, ist das sehr schmerzhaft und unangenehm über Stunden bis Tage. Das ist nicht mit einer Vitamin B12 Spritze zu vergleichen die man eigentlich überall im Körper drücken kann. Hatte ingesamt über 1 Jahr an die 20 Infusionen a 900 µg selbst gemacht. War mir sehr gut bekommen! Wirkstoff war Cefasel.

Nachtrag:
Ein weiterer Grund für die Seleninfusion war ein Lymphozytenproliferationstest und als Mittel der Wahl war dort Selen rausgekommen. Also 2 Fliegen mit einer Infusion erschlagen

DMSA-Schwermetallausleitung; Körper frei, Gehirn nicht

ombrelito ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 18.04.13
So melde mich auch mal wieder. Nachdem ich jetzt 4 Wochen pausiert habe mit DMSA war ich heute wieder beim Heilpraktiker.Er hat wieder verschiedene Kinesiologische Tests durchgeführt. Diese haben zwar auf Schwermetall angesprochen aber das DMSA hat nicht gut getestet. Das soll heissen das ich wahrscheinlich ein Problem mit der Entgiftung habe. Es sollen ja nicht alle Menschen gleich gut entgiften können und bei mir ist es möglich das ich eben ein solcher schlechter Entgifter sein könnte. Er hat mir Blut entnohmen welches in einem Labor analysiert werden wird. Nach diesem Test sollte man sehen können ob ich entgiften kann oder nicht, hat jemand von euch mal einen solchen Test gemacht? Einerseits finde ich es ja gut das er das alles prüft und nicht einfach weiter fährt mit DMSA da sich ja dann alles im Körper stauen könnte das es nicht richtig raus kann. Anderseits habe ich langsam genug von der Warterei und das ich eigentlich keinen Schritt weiter komme. Es könnte sein das die Leber nicht gut funktioniere meinte der Heilpraktiker. Irgendwie müsste man dann mit Aminosäuren (Bin mir nicht mehr sicher) oder sowas die ganze Sache unterstützen. Danach muss man entscheiden ob dazu auch mit DMSA ausgeleitet werden soll oder kann. Er meinte auch das eine Entgiftung mit diesem anderen Mittel auch funktioniere aber viel viel längern dauern könnte 1-2 Jahre. Schauen wir mal habe in 2 Wochen wieder einen Termin. Sonst ist mein Zustand wie immer es gab gute Tage ( vorallem als ich nicht im Büro war zb in Paris) dann aber wieder Tage mit recht starker Benommenheit
Schönen Abend allerseits.

DMSA-Schwermetallausleitung; Körper frei, Gehirn nicht

ombrelito ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 18.04.13
Hab noch was gefunden.... gehe davon aus das dies meine nächsten Schritte wären.

Eine Entgiftung der Leber erfolgt generell in zwei Phasen

In der "Phase-I-Reaktion" müssen fettlösliche Gifte zuerst mittels Enzymen (Cytochrom-P-450-Oxidasen) wasserlöslich gemacht werden. Durch Zugabe von Schwefel oder schwefelhaltigen Aminosäuren werden die Gifte in der "Phase-II-Reaktion" dann gekoppelt und abgeschwächt über Niere und Galle ausgeschieden.

Beide Phasen müssen im Gleichgewicht ablaufen, da sonst der Körper nicht richtig entgiftet. Durch Laboranalyse und Gentest erkennt der Arzt oder Heilpraktiker, wie ein Patient entgiftet werden muss.

Dies ist (je nach genetischer Veranlagung) von Mensch zu Mensch verschieden. Daher ist diese Laboranalyse und ein Gentest auch erforderlich.

DMSA-Schwermetallausleitung; Körper frei, Gehirn nicht

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.286
Seit: 10.03.13
Hi Ombreolito,
wie hoch ist Dein GOT-Wert?
Ist Dein Augapfel etwas gelblich verfärbt zur Nase hin?

DMSA-Schwermetallausleitung; Körper frei, Gehirn nicht

ombrelito ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 18.04.13
Zitat von Naturkind Beitrag anzeigen
Hi Ombreolito,
wie hoch ist Dein GOT-Wert?
Ist Dein Augapfel etwas gelblich verfärbt zur Nase hin?

Hallo Naturkind

Was ist ein GOT-Wert? Nein ist mir nichts aufgefallen wegen Augenapfel.
Wieso meinst Du?

DMSA-Schwermetallausleitung; Körper frei, Gehirn nicht

Juliette2 ist offline
Beiträge: 6
Seit: 27.11.12
Hallo an alle die hier mitlesen und schreiben,

ich bin seit September 2012 wegen ganz ähnlicher Symptome wie hier beschrieben bei einem HP in Behandlung. Er ist ausgebildeter Chelat-Therapeut, und behandelt mit DMSA Kapseln und EDTA Infusionen. Die Kapseln nimmt man in der Nacht vor der Behandlung, damit der Magen leer ist, und der Wirkstoff im Blut ist, wenn die Infusion erfolgt.

Mitlerweile bin ich bei 2 Infusionen pro Woche angelangt, die Behandlungsfrequenz wurde nach regelmässigen Urin Tests von 1 mal wöchentlich erhöht. Mittlerweile nehme ich auch Koriander und Bärlauch dazu, da nach ca. 30 Infusionen das Bindegewebe so giftfrei war, das es an die Öffnung der Blut-Hirnschranke mit Koriander gehen konnte. Dies hatte eine erneute drastische Schwermetall-Werteerhöhung zur Folge. Mit entsprechenden Symptomen wie Benommenheit, Gereiztheit usw. Kennt ihr ja scheinbar auch alles.

Was allerdings schon länger fast komplett verschwunden ist, sind meine chronischen Kopfschmerzen und Überempfindlichkeit auf Mobilfunkstrahlen. Und das alleine ist die ganze Sache mit den 3 stündigen Infusionen und der Pikserei schon wert.

Das Gehirn braucht übrigens seine Zeit, um die Giftstoffe und Metalle in den Körper zu verschieben, das geht scheinbar durch eine Art Ausgleich von belasteten hinein in weniger belastete Teile des Körpers. Das habe ich persönlich schon nach einigen Wochen gemerkt, als mein dauernder Kopfdruck und die Kopfschmerzen nachliessen, auch ohne Koriander und ohne das die Chelat Stoffe direkt ins Gehirn kommen konnten. Von DMSA und EDTA sagt man das ja.

Ausserdem nehme ich MSM, Olivenblattextrakt und zwischen den Infusionen Mineralienpulver dazu.
Das Biologo Detox habe ich auch einige Zeit zu Anfang der Chelat Therapie genommen, das habe ich allerdings mit einer unkontrolliert hohen Mobilisation von Metallen und Giftstoffen bezahlt. Inclusive aller Nebenwirkungen, meine Nerven lagen tagelang wirklich blank.Die Metallwerte des Urintestes waren nach der Einnahme allesamt im absolut roten Bereich. Mein HP meint, das die angepriesene mikronisierte Chlorella scheinbar gar nicht alle freigesetzten Giftstoffe aufnehmen kann. Also für Hochbelastete wie mich ist dies viel zu früh gewesen. Detox werde ich allerhöchstes nach Abschluss der Chelat Therapie in sehr geringen Dosen anwenden. Das Zeug ist absolut nichts für chronisch Vergiftete.

Meine PKV hat meine Chelat Therapie mit insgesamt ca. 60 Infusionen übernommen. Bei mir hatte im Vorfeld jahrelang keine schulmedizinische Behandlung incl. Psychotherapie angeschlagen. Die Symptome bei mir waren eigentlich die komplette Liste der Schwermetallsymptome in den Büchern von Dr. Mutter. Das hat mich letztendlich auch auf Chelat Therapie gebracht. Wenn es jemanden interessiert kann ich ja nach Abschluss der Behandlung meine Werte zur Verfügung stellen.

schöne Grüße
Juliette2

DMSA-Schwermetallausleitung; Körper frei, Gehirn nicht

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.286
Seit: 10.03.13
Zitat von ombrelito Beitrag anzeigen
Was ist ein GOT-Wert? Nein ist mir nichts aufgefallen wegen Augenapfel.
Wieso meinst Du?
Nur so, GOT ist Blut-Leberwert.
Es gibt da eine Theorie, welche besagt dass wenn der GOT-Wert erhöht ist (m>17, w>15) und gleichzeitig das Verhältnis von CHOL-Gesamt durch den HDL-Wert > 3 ist, dann kann man von einer Schwermetallvergiftung ausgehen. Mich interessier einfach ob das stimmt oder nicht. Kannst ja mal nachschauen.

DMSA-Schwermetallausleitung; Körper frei, Gehirn nicht

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.286
Seit: 10.03.13
Zitat von Juliette2 Beitrag anzeigen
schöne Grüße
Juliette2
Super, ich danke Dir für diesen tollen Bericht. Das macht doch Mut. Ich würde Dich gerne mal per PN kontaktieren wenn Du magst.
LG

DMSA-Schwermetallausleitung; Körper frei, Gehirn nicht

Juliette2 ist offline
Beiträge: 6
Seit: 27.11.12
@Naturkind

Gerne, ich denke ich finde das dann im Postfach? So gut kenne ich mich hier noch nicht aus.


Optionen Suchen


Themenübersicht