Alpha Liponsäure trotz Candida?

04.04.13 16:27 #1
Neues Thema erstellen

mikesta ist offline
Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
Glaubt man einigen Berichten aus dem Netz, bildet sich der Candida Pilz ja häufig als Schutzfunktion vor Schwermetallen wie z.B. Quecksilber.

Sollte sich ein solcher Pilz nicht zurückbilden, oder abschwächen, kann man laut dieser Theorie ja eigentlich davon ausgehen, dass sich noch genug Gifte im Körper befinden müssen, oder? Was meint ihr dazu, wie haben sich eure Pilze im Laufe der Ausleitung verändert?

Ich habe immer noch einen Candida auf der Zunge, von daher bin ich vorsichtig mit der heute eingegangenen Alpha Liponsäure Lieferung.
Habe vor ca. einem Jahr schon über ein halbes Jahr Chlorella Algen + Bärlauch eingenommen. Eine Anti Pilz Kur getätigt. Viel Knoblauch zu mir genommen. Rizinusölkuren, Leberreinigungen, Nierenreinigungen, Kaffeeeinläufe, DMSA (oral) Einnahmen, Bittersalzbäder usw. getätigt.
Habe wirklich sehr viel gemacht.
Dennoch bildet sich der Candida scheinbar nicht zurück.

Was meint ihr dazu, wie haben sich eure Pilze im Laufe der Ausleitung verändert?
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Geändert von mikesta (04.04.13 um 16:30 Uhr)

Alpha Liponsäure trotz Candida?

flo74 ist offline
Beiträge: 158
Seit: 14.04.07
Ich habe über sehr lange Zeit Exmykehl D3 Zäpfchen genommen mit Erfolg. Ernährung ist wohl der größte Faktor.

Alpha Liponsäure trotz Candida?

TedStryker ist offline
Beiträge: 37
Seit: 26.02.13
Ich kann Dir Deine Frage leider nicht beantworten aber vielleicht kannst Du mir zweck Quecksilberausleitung sagen wie viel Chlorella/Bärlauch Sinn machen?

Alpha Liponsäure trotz Candida?

mikesta ist offline
Themenstarter Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
gibt es hier denn niemanden, der jemals einen Candida hat(te)?
Wenn ja, seid froh!
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Alpha Liponsäure trotz Candida?

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von mikesta Beitrag anzeigen
gibt es hier denn niemanden, der jemals einen Candida hat(te)?
Wenn ja, seid froh!
Ja ich. Ich hab ihn auch im Blut und auf der Kopfhaut, also nicht mehr nur in der Verdauung. Vor ca 9 Monaten kam mein Amalgam raus, daher bin ich erst am Anfang der Entgiftung (meines Erachtens). Bisher merke ich "nur" eine leichte Verbesserung auf der Zunge, dh. die Zunge ist nicht mehr permanent stark weiß, sondern es kann auch mal einen halben Tag ohne Belag geben.

Ansonsten scheint Candida noch munter da zu sein. Weil ich hatte letztens einen Selbstversuch und nahm mehrere Tage eine (unvernünftig) hohe Dosis Caprylsäure. Na hurra, da hatte ich feine Vergiftungssymptome (der berümte Morgenkater beim Aufwachen und gerädert sein den ganzen Tag).

Wie merkst du, dass Candida noch da ist?

PS: Bzgl. ALA nehmen merke ich keinen besondern Unterschied bzgl. Candida.

Geändert von malk (08.04.13 um 12:56 Uhr)

Alpha Liponsäure trotz Candida?

mikesta ist offline
Themenstarter Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
Aloha malk,

danke für Deine Beteiligung an diesem Thread!

Hast Du bereits Ala genommen? Wie hat sich das, wenn ja ausgewirkt?
Ich hab´ da irgendwie noch zuviel Respekt vor und möchte mein Bindegewebe, bzw. den Körper möglichst Quecksilber-Aluminiumfrei bekommen. (ich mein, das ist ja leider heutzutage eigentlich unmöglich, weil durch Nahrung, Trinkwasser etc. ständig Gifte nachkommen).

Also was sich bei mir schon stark verbessert hat, sind folgende Symptome:
-Atemnot
-Schwindel
-Ohnmachtsanfälle
-Gereiztheit
-Gefühlter Schleier über dem Kopf
-Albträume
-Ich muss in der Nacht weniger auf die Toilette
Mir ist zudem früher sehr schnell (vor allem beim Sofaaufstehen) schwarz vor Augen geworden.

Bei der Atemnot nehme ich an, dass vielleicht der Candida auf die Lunge gedrückt hat. Von daher kanns sein, dass der Candida schon etwas abgenommen hat (ich höre mein ehemaliges Arztloch im Geiste sagen "das ist psychisch bedingt"). Allerdings muss ich schon zweimal am Tag die Zunge scharben. Da scheint noch einiges im argen zu liegen.

Geblieben ist dieses verdammte Kurzzeitgedächtnis.
Wortfindungsstörungen, Ab und an hab ich Zuckungen der Hand und am ganzen Körper.
Kalte Hände (vor allen Dingen die linke), schon noch häufig Müdigkeit, Tinnitus, eine gefühlt entzündete Prostata und weitere.

Aber insgesamt gesehen, sehe ich die Dinge nicht mehr sooo negativ wie früher (worüber ich aber sowas von dankbar bin).
Ich bin ja teilweise wie ein, von hoffnungslosigkeit geplagter Zombie nachts durch die Weltgeschichte spaziert.
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Geändert von mikesta (08.04.13 um 16:03 Uhr)

Alpha Liponsäure trotz Candida?

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von mikesta Beitrag anzeigen
Hast Du bereits Ala genommen? Wie hat sich das, wenn ja ausgewirkt?
Ja habe ich, ich merke keinen Unterschied zu vorher, vielleicht einen Ticken besser drauf, schlechter auf keinen Fall. Hatte allerdings schon 20 DMPS Spritzen, daher sollte mein Bindegewebe halbwegs frei sein, sonst hätte ich mich nicht getraut.

Zitat von mikesta Beitrag anzeigen
Von daher kanns sein, dass der Candida schon etwas abgenommen hat (ich höre mein ehemaliges Arztloch im Geiste sagen "das ist psychisch bedingt"). Allerdings muss ich schon zweimal am Tag die Zunge scharben. Da scheint noch einiges im argen zu liegen.
Du kannst also keine Symptome (oder Symptomverbesserungen) eindeutig Candida zuordnen, bis auf die Zunge und eventuell die Atmung. Ich dachte du hättest da vielleicht weitere Indikatoren, weil du im Eingangspost schreibst:
Dennoch bildet sich der Candida scheinbar nicht zurück.
Zitat von mikesta Beitrag anzeigen
Geblieben ist dieses verdammte Kurzzeitgedächtnis.
Wortfindungsstörungen, Ab und an hab ich Zuckungen der Hand und am ganzen Körper.
Kalte Hände (vor allen Dingen die linke), schon noch häufig Müdigkeit, Tinnitus, eine gefühlt entzündete Prostata und weitere.
Das können typische Hg Symptome bzgl. Vergiftung sein. Das hat wenig direkt mit Candida zu tun, was ja deine Eingangsfrage war, daher verstehe ich nicht ganz, was du damit sagen willst bzgl. Candida. Laut Cutler und auch anderen Spezialisten sind auch die Gehirnsymptome jene, die am schwersten (wenn überhaupt) und als letztes zurückgehen. Die Gehirnentgiftung ist ja nicht so einfach. Ewige Kälte plagt mich übrigens auch (Hände und Füße), das ist bei mir noch nicht besser geworden.

Alpha Liponsäure trotz Candida?

mikesta ist offline
Themenstarter Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
DMPS Spritzen hatte ich übrigens bisher keine.

Also ich glaube schon, dass diese Müdigkeit und oftmals Antriebslosigkeit etwas mit dem Candida zu tun haben kann. Der lähmt ja so´n bisi.
Die Zunge ist halt zudem auch schon ganz schön belegt, bekomme ich selbst durch das aggressivste Scharben nicht so ganz weg.
Das hat sich meiner Meinung nach nicht wirklich gebessert.

Was ich noch vergessen habe zu erwähnen, ist, dass ich ungewollter Träger des Seborrhoischen Ekzems bin:
Seborrhoisches Ekzem
Da stimmt ja bei den Betroffenen angeblich etwas nicht mit dem Hefepilz Malassezia furfur (vormals Pityrosporum ovale genannt).
Zudem habe ich einen Nagelpilz.
Diese Dinge haben sich leider im Laufe der Zeit nicht verbessert und lassen doch darauf schließen, dass der Candida noch zu stark wütet.

Aber Du hast schon Recht, indem Du sagst, dass die meisten Symptome doch wohl eher durch das vergiftete Nervensystem bedingt sind.
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Geändert von mikesta (08.04.13 um 16:26 Uhr)

Alpha Liponsäure trotz Candida?

janni81 ist offline
Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Hey,

also ich bin auch der Meinung das die Candida ein Indikator für die stärke der Vergfitung sein sollte. Leider ist die Candida bei mir noch stärker geworden. Hab vor ca. 3 Jahren alle Füllungen (ca. 16 ohne Schutz) ausbohren lassen. Hab dann sehr viel gecutlert hat aber nicht viel geholfen.

Aktuell mache ich gar nichts. Aber mein Darm ist völlig am Ende seit gut 1/2 Jahr. War jetzt 1 Woche im Ausland bei Verwandten. Dort gab es sehr viel süßes was die Candida nochmal verstärkt hat.

DMPS wäre wirklich sehr gut, wenn ich nur das Bindegewebe frei bekomme würde das fast schon reichen. Eigentlich sollte die Candida verschwinden sobald das Bindegewebe frei ist oder nicht?!

EDIT: Achja, Würmer sind auch vorhanden. Spüre ich deutlich am Jucken.

Alpha Liponsäure trotz Candida?

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
Leider ist die Candida bei mir noch stärker geworden. ... Hab dann sehr viel gecutlert hat aber nicht viel geholfen.
Lt. Klinghart (und anderen hier im Forum) verstärtk DMSA stark Candida, daher wundert mich das nicht. (Ich nehme an du hast mit DMSA ge-cutlert)

Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
Dort gab es sehr viel süßes was die Candida nochmal verstärkt hat.
Woran machst du das fest, woran macht ihr das fest? Welche Symtpome sind bei euch stärker, die mit ziemlicher Sicherheit auf Candida hindeuten? Ich weiß da nämlich nicht viel (eindeutiges), außer vielleicht mein Blähbauch (Dünndarmblähungen), aber die können ja angeblich auch andere Gründe haben.

Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
DMPS wäre wirklich sehr gut, wenn ich nur das Bindegewebe frei bekomme würde das fast schon reichen. Eigentlich sollte die Candida verschwinden sobald das Bindegewebe frei ist oder nicht?!
Weiß ich nicht, ob man das so sagen kann. Alleine schon deswegen, weil im Bauch auch viele Nerven sind, die die Verdauung steuern sollen und solange die belastet sind und sich nur laaaangsam regenerieren, wird sich das Millieu auch nicht so schnell auf Anti-Candida umstellen.

Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
EDIT: Achja, Würmer sind auch vorhanden.
Parasiten vermute ich auch bei mir, alleinig wegen der Tatsache, dass ein kaputtes Darm-Millieu alles mögliche Ungeziefer begünstigt.


Optionen Suchen


Themenübersicht