Ganz ganz wichtig, hab am 22. DMPS-Ausleitung

16.03.13 11:56 #1
Neues Thema erstellen
Ganz ganz wichtig, hab am 22. DMPS-Ausleitung

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
was ich jetzt immer noch nicht weiß, war mein wert von damals hoch oder niedrig?
was war dein wert? wie viel chelat hast du bekommen?

Ganz ganz wichtig, hab am 22. DMPS-Ausleitung

Lina69 ist offline
Themenstarter Beiträge: 593
Seit: 12.01.08
sorry, hatte gedacht, ich hatte das in diesen thread geschrieben, aber es war wohl ein anderer.....arsen , aluminium kupfer war wohl auch hoch, aber ich schreib jetzt nur mal den von Hg ab.

also, da steht Quecksilber/U n. Sti. 13,9 mikrogr/ l
entspricht: 126,4 mikrogr. /g Krea

Zielwert : < 1


der Zielwert ist wohl der , an den man sich orientieren muß, meinte der Arzt vom Labor, denn selsamerweise steht neben dem Wert, 13,9 eine Grafik, was denNormbereich betrifft und da lieg ich darunter, dann der lautete < 25.
warum der dann überhaupt am Befund steht, wenn doch der Zielwert gilt, hab ich bis jetzt nicht kapiert.



Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
was war dein wert? wie viel chelat hast du bekommen?

Ganz ganz wichtig, hab am 22. DMPS-Ausleitung

Lina69 ist offline
Themenstarter Beiträge: 593
Seit: 12.01.08
achso, wieviel hab ich bekommen?
das kann ich nicht mehr sagen, da hätte ich nachfragen müssen, ist auch schon wieder fast 4 Jahre her. ich bekam keine Infusion, es wurde mir gespritzt, war also nicht viel......

Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
was war dein wert? wie viel chelat hast du bekommen?

Ganz ganz wichtig, hab am 22. DMPS-Ausleitung

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
also ich denke wenn es 126mcg/g Kreatinin ist, ist der Wert "höher" und du bist "positiv" beim Test.

Referenzwert ist <50mcg/g Kreatinin also bist du doch deutlich drüber.

Zielwert <1 ist eine Idealvorstellung nachdem wäre praktisch jeder vergiftet das kann man nicht ernst nehmen zum Testen.

Ganz ganz wichtig, hab am 22. DMPS-Ausleitung

Lina69 ist offline
Themenstarter Beiträge: 593
Seit: 12.01.08
DANKE!

mit einem Wort, es ist sehr gut, wenn ich nach Ostern wieder eine ausleitung mit dmps mache....

nach diesem, von dem der wert den ich dir schrieb stammt, hatte ich eine ausleitung mit dmsa (sehr hoch! sie wollte, daß möglichst viel auf einen schwung rausgeht. mein trigeminusnerv ist der nacht drauf durchgedreht und ich auch)

2 Jahre später noch einen dmps test mit Infusion und dann dann noch einen Ausleitung mit dmsa.

wie der wert also JETZT ist keine ahnung....

auf jeden Fall, danke für die Info, jetzt weiß ich ein bißl besser Bescheid.
Der Wert danach - das weiß ich noch, weiß aber nicht mehr wie hoch, war auf jeden Fall niedriger als der erste Test....

liebe Grüße,
L.



Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
also ich denke wenn es 126mcg/g Kreatinin ist, ist der Wert "höher" und du bist "positiv" beim Test.

Referenzwert ist <50mcg/g Kreatinin also bist du doch deutlich drüber.

Zielwert <1 ist eine Idealvorstellung nachdem wäre praktisch jeder vergiftet das kann man nicht ernst nehmen zum Testen.

Ganz ganz wichtig, hab am 22. DMPS-Ausleitung

ExLukas ist offline
Beiträge: 1.597
Seit: 27.08.09
Zitat von Lina69 Beitrag anzeigen
also, da steht Quecksilber/U n. Sti. 13,9 mikrogr/ l
entspricht: 126,4 mikrogr. /g Krea

Zielwert : < 1


der Zielwert ist wohl der , an den man sich orientieren muß, meinte der Arzt vom Labor, denn selsamerweise steht neben dem Wert, 13,9 eine Grafik, was denNormbereich betrifft und da lieg ich darunter, dann der lautete < 25.
warum der dann überhaupt am Befund steht, wenn doch der Zielwert gilt, hab ich bis jetzt nicht kapiert.



Es wurde vielleicht übersehen? Ich hatte die Sache mit dem Zielwert weiter vorne bereits erläutert:

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post905979

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post906173

Gruß
Lukas

Ganz ganz wichtig, hab am 22. DMPS-Ausleitung

Niiiiene ist offline
Beiträge: 249
Seit: 21.03.11
Mein Labor sagt der Krea-Wert hat KEINE Bedeutung, das ist Quecksilber im Bezug auf Kreatinin berechnet.

Da gibt es laut meinem Labor auch keinen Referenzwert - siehe mein Test.

Dort steht auch das der µg/l - Wert nach Daunderer unter 20 liegen muss, nicht der Krea-Wert.




Wie gesagt, wenn 13,9 µg/l Quecksilber im Urin sind und das ein hoher Wert ist was habe ich mit 162µg/l Quecksilber im Urin dann ?

Und jetzt mit 15,8 µg/l soll ich aufhören mit Entgiftung !

Dann müsste ich jetzt nach 2 Jahren ja noch weiter entgiften !



Du hättest Kupfer messen sollen, denn dann sieht man ob vielleicht zuviel Kupfer drin ist und deshalb Quecksilber, falls eingelagert, nicht raus kommt.

Bezüglich Chlorella, kann ich nicht mehr nehmen. Habe innerhalb von 1 Monat von heute auf morgen 6kg abgenommen und niemand weiß wieso.
Schilddrüse - Test negativ

Und ich bin nicht fett wo man sagen könnte naja die kann es gebrauchen.
Ich bin 1.70 und innerhalb 1 Monats von 66 auf 60kg runter und das geht wöchentlich um 1kg weiter so.

MfG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg dmps.jpg (33,1 KB, 9x aufgerufen)

Geändert von Niiiiene (24.03.13 um 13:46 Uhr)

Ganz ganz wichtig, hab am 22. DMPS-Ausleitung

ExLukas ist offline
Beiträge: 1.597
Seit: 27.08.09
Zitat von Niiiiene Beitrag anzeigen
Mein Labor sagt der Krea-Wert hat KEINE Bedeutung, das ist Quecksilber im Bezug auf Kreatinin berechnet.


Es stimmt nicht, was Dir Dein Labor mitgeteilt hat. Gerade der auf Kreatinin bezogene Wert ist der bedeutende, denn sonst hast Du genau Dein von Dir selber erkanntes, unten genanntes Problem: Du kannst die Laborwerte nicht deuten, kannst unterschiedlich konzentrierte Urine nicht miteinander vergleichen und damit auch nicht sagen, ob Deine Hg-Belastung gemäß Laborwert nun hoch oder niedrig ist.




Da gibt es laut meinem Labor auch keinen Referenzwert - siehe mein Test.


Das stimmt leider auch nicht. Sieht man ja an anderen Laboren - und deren Testergebnissen.



Dort steht auch das der µg/l - Wert nach Daunderer unter 20 liegen muss, nicht der Krea-Wert.


Auch das ist falsch. Was hast Du nur für ein Labor gewählt?
Es ist im Prinzip ganz einfach: beträgt Dein Kreatinin-Wert im Harn 1 g/l, dann ist der Hg-Wert im Urin als µg/l angegeben der gleiche wie der als µg/g Krea. angegebene. Nun pinkelt aber nicht jeder einen auf 1 g/l Kreatinin konzentrierten, standardisierten Urin aus. Auch Du selber hast mal einen mehr, mal einen weniger stark konzentrierten Urin.

Wenn der Urin extrem stark konzentriert ist wie in Deinem Fall:

Zitat von Niiiiene Beitrag anzeigen
Ich selber hatte 162 µg/l Quecksilber im Urin und 80,5 µg/g Krea weil ich, da nierenkrank, einen Kreatininwert von 17,8 hatte anstatt von 5-11
... mit Krea.-Wert von 17.8 g/l statt Norm (vermutlich bist Du eine Frau) von 0,3 - 2,2 g/l (Dein Labor hat Dir mit 5 - 11 g/l wesentlich falsch erhöhte Normwerte für Krea. im Urin mitgeteilt... es sei denn, dass für Dich als Nierenkranker andere Werte gelten sollten? Kann ich mir aber nicht vorstellen.), dann ist doch logisch, dass Du das Hg-Ergebnis durch 17,8 teilen musst. Dann hast Du einen Wert von etwa 9 µg/g Krea. und liegst weit unterhalb der Belastungsgrenze nach DMPS-Gabe (< 50), bist demzufolge also als nicht belastet einzuordnen. Du musst Dir das so vorstellen, dass ein Anderer, der einen normal konzentrierten Urin hat, bei gleicher Belastung (oder in dem Fall Nichtbelastung) wie Du die gleiche Menge Hg in der etwa 18-fachen Menge an Urin ausgepinkelt hätte wie Du. Wenn man jetzt von beiden Urinproben - also von Deiner sehr stark konzentrierten und von der normal konzentrierten des "Normalpinklers" - schaut, wie viel Hg in - sagen wir mal - 10 oder 20 ml (wie viel ist in so einem Röhrchen, das man ans Labor schickt, drin?) enthalten sind und das dann auf einen Liter hochrechnet (für die Angabe µg/l), dann ist ja klar, dass bei Deinem extrem stark konzentrierten Urin bei gleicher Belastung in der kleinen Menge Urin ein Vielfaches von Hg enthalten ist wie bei dem Anderen. Das heißt aber nicht, dass Du höher belastet bist, sondern beim Anderen verteilt sich das ausgeschiedene Hg eben einfach nur auf eine viel größere Urinmenge. Und genau deshalb, weil eben die Urine unterschiedlich stark konzentriert sind, kann man verlässliche und vergleichbare Werte nur dann enthalten, wenn man die Werte auf µg/g Krea. umrechnet. So etwas sollte einem Labor allerdings bekannt sein. Da würde ich mich an Deiner Stelle einmal gehörig beim Labor beschweren. Das sind ja ganz gravierende Falschinformationen, die dieses Labor Dir geliefert hat!




Wie gesagt, wenn 13,9 µg/l Quecksilber im Urin sind und das ein hoher Wert ist was habe ich mit 162µg/l Quecksilber im Urin dann ?



Habe ich Dir gerade erklärt. Hoffe, Du kannst damit etwas anfangen, dann siehst Du, dass Du von diesem Laborwert her keine Belastung hast. D.h. natürlich nicht, dass Du grundsätzlich total unbelastet bist. Bei manchen Leuten wird Hg ja auch erst nach einer späteren DMPS-Anwendung vermehrt ausgeschieden. Aber man sollte bei so einem niedrigen Hg-Wert dann jedenfalls keine übertrieben harten und extrem dicht aufeinander gefolgten "Ausleitungen" mit Medikamenten wie DMPS machen, wie es Manchen von nicht so erfahrenen Ärzten dagegen angeraten wird...
Gruß
Lukas

Ganz ganz wichtig, hab am 22. DMPS-Ausleitung

Lina69 ist offline
Themenstarter Beiträge: 593
Seit: 12.01.08
Lieber Lukas,

es wurde nicht übersehen, aber ich habs nicht kapiert. das liegt nicht an Dir sondern an mir. :-) sobald zahlen im spiel sind steig ich aus und man muß mir alles wie einer vollidiotin erklären, dafür bin ich sehr sprachbegabt, man kann nicht in allem gut sein.

liebe Grüße!!
Lina

PS. was schätzt Du denn wieviele Ausleitungen ich noch machen muss? oder kann man das so nicht sagen?? oder vermuten???


Zitat von ExLukas Beitrag anzeigen
Es wurde vielleicht übersehen? Ich hatte die Sache mit dem Zielwert weiter vorne bereits erläutert:

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post905979

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post906173

Gruß
Lukas

Geändert von Lina69 (25.03.13 um 13:27 Uhr)

Ganz ganz wichtig, hab am 22. DMPS-Ausleitung

Lina69 ist offline
Themenstarter Beiträge: 593
Seit: 12.01.08
ach so, mein KUPFERWERT war 170,7 mikrogr. /l
entspricht 1551,8 mikrogr/gr Krea

was sagt DAS aus???

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Ganz neu
 
Ganz neu :)
 
Ganz neu

Ausgewähltes aus Amalgam Entgiftung
Euer Erfolg mit der Ausleitung
 
Meine Erfahrung mit DMSA
 
Germanium


Optionen Suchen


Themenübersicht