Fragen zu Cutler

15.02.13 00:33 #1
Neues Thema erstellen
Fragen zu Cutler

Michael 84 ist offline
Beiträge: 30
Seit: 27.06.12
Hallo Sascha,

warum denn jetzt doch wieder Infusionen?

EDTA: Ich meine bei Hg-Vergiftung ist das absolut kontraindiziert, da es Hg-Vergiftungen verschlimmern kann. Es chelatiert Blei, aber das tut DMSA -- soweit ich mich erinnere -- sogar besser.

Zitat von Sascha12 Beitrag anzeigen
Wäre doch gut wenn das DMSA im Körper wirken würde und gleichzeitig das ALA alle drei Stunden die mobilisierten Schwermetalle die es nicht entsorgt aufnimmt.
ALA nach Cutler und dazu Infusionen klingt für mich nicht gut. Wenn Cutler, dann würde ich mich möglichst weit an das Protokoll halten.
Das von dir eingangs erwähnte Magnesium ist dabei übrigens ein Pflichtbestandteil, ggf. solltest du diese nochmal nachschauen.

Das DMSA per Infusion konnte vielleicht viel Hg freisetzen, und das ALA nimmt es mit ins Hirn? Ich weiß es nicht, aber ich würde das so nicht probieren. Wenn ich zwischendurch Infusionen nehmen würde, würde ich dabei und auch für ein paar Tage danach und davor keine Runde machen.

Zitat von Sascha12 Beitrag anzeigen
Ich habe mich jetzt dazu entschieden eine Woche durchgehend zu nehmen und dann drei Tage Pause :-/
jetzt wo ich die Pause eingelegt habe merke ich wieder eine Verschlechterung.
Laut Cutler entsteht mit jedem Ende einer Runde eine Neuverteilung von Hg, ich meine es geht da einigen so wie dir.

Grüße

Fragen zu Cutler

Sascha12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 07.02.12
Ok,vieleicht hast du recht,dachte halt,das das ALA dann die mobilisierten Schwermetalle auffängt.

Das EDTA werde ich wahrscheinlich auch nicht mehr nehmen,nur DMSA Infusion.

Ach alles sehr kompliziert :-/
__________________
Verdammt,ich will mein Leben zurück !! :-(


Optionen Suchen


Themenübersicht