Plötzlich alle Symptome wieder da!

01.01.13 17:44 #1
Neues Thema erstellen
Plötzlich wieder alle Symptome wieder da!

KarlG ist offline
Beiträge: 2.385
Seit: 22.01.11
Zitat von Esther2 Beitrag anzeigen
Das sollte aber nicht so schnell gehen.
Was ist "schnell"? Bei mir fängt das üblicherweise ca. 1/2h nach dem Frühstück an und nach 2-3h ist der Spuk wieder vorbei, wenns mich mal wieder erwischt hat. Nach dem Mittag / Abendessen aber nie und fast unabhängig davon, was ich esse.

- Galleauschüttung passiert auch ohne Essen bzw. in "Vorfreude" darauf
- DIe Rückresorption der Galle passiert zwar überwiegend am Ende des Dünndarms, aber nicht nur - ein Teil wird mit der normalen Nährstoffresorption auch schon vorher "recyled" und wenn die Entgiftung schon an der Grenze ackert, dann brauchts nicht mehr viel, damit das zu deutlich spürbaren "Effekten" führt....

..da kann dann das eine Glas Wein vom Vorabend schon zum Auslöser werden.
Wenn dann noch ein "leaky gut" dazukommt....

Gruss
Karl

Plötzlich wieder alle Symptome wieder da!
Esther2
Glaub´ ich nicht

Esther.

Plötzlich wieder alle Symptome wieder da!

KarlG ist offline
Beiträge: 2.385
Seit: 22.01.11
Zitat von Esther2 Beitrag anzeigen
Glaub´ ich nicht
Für Glauben ist die Kirche zuständig!

Plötzlich alle Symptome wieder da!

mihri ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 10.01.10
Hallo Zusammen,

ich war vorgestern bei einer Kinsesiologin die wirklich sehr liebevoll war und es wirklich geschafft hatte, dass mein Tinnitus für einen ganzen Abend fast verschwunden war (Rekordverdächtig!!!).

Jedenfalls hat sie auch eine Quecksilberbelastung, Vitamin C, Zink und Bindemittelbelastung festgestellt. Nun soll ich a 22 Chlorella Tabletten und Bärlauch tropfen nehmen, was ich auch seit Dienstag tue. Nun schwankt mein Tinnitus zwischen versträkt und fast gar nicht... was ich aber immer wieder habe ist wieder dieser Schwindel und kleine Panik!!!

Nun meine Frage: jedesmal wenn ich auf dem Klo war (gross) und das so 3 mal am Tag, brennt es ein bisschen und hinterher geht es mir immer deutlich besser. Das kann doch nicht sein oder? Das bilde ich mir doch ein?

Grüsse

Plötzlich alle Symptome wieder da!

KarlG ist offline
Beiträge: 2.385
Seit: 22.01.11
Nun meine Frage: jedesmal wenn ich auf dem Klo war (gross) und das so 3 mal am Tag, brennt es ein bisschen und hinterher geht es mir immer deutlich besser. Das kann doch nicht sein oder? Das bilde ich mir doch ein?
Da scheinen massig Gifte im entrohepatischen Kreislauf unterwegs zu sein. Empfehle regelmäßige Einläufe und Rizikuren (die allerdings höchstens im Wochenabstand)....
..Chlorella hilft da auch ein bisserl - bei mir wirkt Kohle allerdings besser.

Gruss
Karl

Plötzlich alle Symptome wieder da!

mihri ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 10.01.10
Hallo,

danke für Deine Antwort... ich bin nur so verwiert was gerade mit mir los ist... kann gar nicht glauben das es von so ein bisschen Bärlauch und Chlorella in Bewegung kommt...

Ich bete nur das es bald wieder weg ist...

LG

Plötzlich alle Symptome wieder da!

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo mihri,

Ich bete nur das es bald wieder weg ist...
Dann würde ich versuchsweise ein paar Tage Bärlauch und Chlorella weglassen ...und beobachten.

Es gibt auch Berichte im Forum von usern, die weder Bärlauch noch Chlorella gut vertragen. Weder in kleinen noch in großen Mengen....

LG K.
__________________
LG K.

Plötzlich alle Symptome wieder da!

salute ist offline
Beiträge: 182
Seit: 05.07.07
Und es gibt auch User (meine Wenigkeit) nach langer Einnahme propagieren, die Chlorella im 6 Stunden-Rythmus zu nehmen, um den enterohepatischen Kreislauf zu unterbrechen.

Ansonsten wird die Rückvergiftung nie unterbrochen.

Ferner sollte man auf CHlorella aus geschlossenen Systemen kaufen. Bei Freiland-Chlorella ist die Belastungsgefahr einfach zu groß.

Plötzlich alle Symptome wieder da!

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo mihri,

vor ca 2. Jahren habe ich alle meine 6 Amalgamfüllungen unter 3-Fachschutz entfernen lassen. Hinterher habe ich mit Kohle und Rizinusöl ausgeleitet. Nach ca einem halben Jahr ging es mir echt super- ALLE Symptome waren verschwunden bis auf den Tinnitus der sich aber sehr stark gebessert hatte.

Nun nach all der Zeit treten plötzlich die Symptome wieder auf: Panikattaken, Schwindel, Druck in den Ohren und der Tinnitus ist wieder stärker...
Die ganzen Symptome können völlig unabhängig von der damaligen Problematik sein. Derstreeck und Esther haben Dir schon gute Hinweise gegeben.

Es könnte z.B. nur an veränderter Ernährung liegen, an durch (äußeren) Stress veränderter Empfindlichkeit .Die Malerarbeiten im Schlafzimmer sind für mich ein Alarmsignal.....damit könnte Deine Empfindlichkeit stark erhöht worden sein und nun reagierst Du auf andere Allergene / Gifte ! auch schneller.

Sind Dir Allergien bekannt , Intoleranzen, hast Du in letzter Zeit AB genommen ?

Hallo Zusammen,

ich war vorgestern bei einer Kinsesiologin die wirklich sehr liebevoll war und es wirklich geschafft hatte, dass mein Tinnitus für einen ganzen Abend fast verschwunden war (Rekordverdächtig!!!).

Jedenfalls hat sie auch eine Quecksilberbelastung, Vitamin C, Zink und Bindemittelbelastung festgestellt. Nun soll ich a 22 Chlorella Tabletten und Bärlauch tropfen nehmen, was ich auch seit Dienstag tue. Nun schwankt mein Tinnitus zwischen versträkt und fast gar nicht... was ich aber immer wieder habe ist wieder dieser Schwindel und kleine Panik!!!

Nun meine Frage: jedesmal wenn ich auf dem Klo war (gross) und das so 3 mal am Tag, brennt es ein bisschen und hinterher geht es mir immer deutlich besser. Das kann doch nicht sein oder? Das bilde ich mir doch ein?

Grüsse
Quecksilberbelastung wird vermutlich bei Jedem von uns festgestellt....

Vit C und Zink .....glaube ich sofort . Die Nebennieren verbrauchen viel Vit C , bei Stress hohe Dosen. Zink brauchst Du auch für die Entgiftung u.a.....Zinkmangel macht viele Symptome.....

Bindemittelbelastung ??? Was meinte sie ? Lösungsmittel aus der Farbe / Kleber im Schlafzimmer ?

Deine Beobachtung beim Toilettengang ist keine Einbildung . Ist eine typische Reaktion, wenn durch irgendetwas die Galleausschüttung gesteigert wurde ( Histaminreaktionen, Prostaglandinsynthese 2 ) , die Verdauung beschleunigt ( Du gehst häufig aufs Klo...) und dadurch wurde nicht alle Galle wieder Rückresorbiert wird. Im letzten Ende des Darmes ist die Empfindlichkeit auf Galle und Säuren sehr groß, die Schleimhäute entzünden schnell und es schmerzt.
Lies mal, was im Rizinuzthread dazu geschrieben wird....es tut oft höllisch weh.....bei Rizinus z,B, eine ganz normale Reaktion. Auch bei weniger empfindlichen Menschen, auf der Reaktion beruht die schnelle Entleerung.

Übelkeit und Probleme nach dem Essen treten in der Regel halbe Stunde später auf....als Reaktion auf falsche Nahrung ....da wird immer verstärkt Galle freigesetzt ....

Übrigends reagiere ich auch so auf Chlorella ( unabhängig von der Menge und der Qualität , alles lange getestet ) . Und auf Bärlauch selbst auch , Tropfen kenne ich nicht....auch bei mehr Knoblauch usw., eben schweflige Substanzen ....

Ich würde sie probeweise weglassen und mir hier im Forum die Thread zu Histamin und besonders Auslassdiät anschauen.

Das Du trotzdem noch eine Amalganbelastung von früher hast, ist nicht auszuschließen , kann ich gar nicht beurteilen. Über gesunde und für Dich passende ! Ernährung kann man aber viel erreichen.

Wenn jetzt Dein Ohr ganz plötzlich ruhig wird und später wieder anfängt zu singen, dann hast Du eine erneute Reaktion....hält aber nicht lange an die Stille.Hängt mit der Weitung der kleinen Blutgefäße zusammen usw....

Nimmst Du jetzt ZInk und Vit C und vermutlich noch Anderes was benötigt wird ?

LG K.
__________________
LG K.

Geändert von Kullerkugel (11.01.13 um 09:28 Uhr)

Plötzlich wieder alle Symptome wieder da!

gerold ist offline
Beiträge: 4.739
Seit: 24.10.05
Zitat von mihri Beitrag anzeigen
Hallo,

habe mir direkt auch Rizinusöl besorgt, traue mich aber nicht es zu nehmen, da ich die letzten zwei mal mich direkt danach übergeben habe.

Gibt es einen Tipp, wie ich es besser einnehmen kann?

LG
Mihri

Mihri,

in welcher Weise und mit welcher Dosis ist bei einer jeden Anwendung Rizinusöl eingenommen worden?

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht