Ausleitung mit Chlorella

16.02.05 18:33 #1
Neues Thema erstellen

Andrea ist offline
Beiträge: 21
Seit: 01.01.05
Hallo,

habe leider größte Schwierigkeiten mit den Chlorella-Tabletten; die Tabletten (Kapseln)verursachen einen besonders intensiven Salzgeschmack in meinem Mund, so als würde ich ständig Meerwasser trinken. Zudem wird der Speichel dadurch stark eingedickt und ich habe den Eindruck auszutrocknen. Dies passiert leider schon bei so geringen Dosen wie z. B. 6 Stück am Tag.

Hat schon mal jemand Ähnliches gehört/erlebt?

Danke für Eure Antwort.

Grüße Andrea

Ausleitung mit Chlorella

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Ich bin neu hier und traue mich eigentlich garnich wirklich was zu schreiben. Aber ich möchte diese kleine Antwort gerne mal dazu nutzen ein wichtiges Thema anzusprechen. Wie soll man (egal wer) Antworten wenn man nur so wenig Informationen bekommt. Bitte immer ausreichend Informationen passend zum Thema schreiben, wie z.B.

- Anzahl Füllungen
- Anamnese / Art der Anamnese
- gesammte Zeit der Symtomatik
- gesammte Zeit der Diagnose
- gesammte Zeit der Medikation oder sonstiger Versuche
- akute Beschwerden
- alter (in Dekaden) wäre auch ganz nützlich
und es gibt sicher noch einiges das ich vergessen habe, das man auch mal schreiben sollte. Fass Dich kurz ist gut, aber zu kurz ist auch nicht der Hit.

Beispiel: "Mein Name ist Max Mustermann, ich bin 26 und habe seit ich denken kann Amalgam in den Zähnen. Als ich mir 1999 alle Zähne habe machen lassen wurden alle 12 A.Plomben entfernt. Ersatzstoff ist Plastik und Keramik wobei 2 Zähne gezogen wurden. Die bekannte (diffuse) Symptomatik fing 1 Jahr später an und ich versuche seit 6 Monaten mit kinesiologisch ausgetestetem Chlorella und Bärlauch das Zeug los zu werden. Bisher sind folgende Symptome verschwunden: Halsschmerzen, Hühnreauge, Gelenkschmerzen am rechten Knie. Übrig sind noch Kopfschmerzen, dünner bis wässriger Stuhl und Übergewicht. Jetzt habe ich das Problem das ich 6 Tabletten Chl.Pyrenoidosa von Pfau (Kapsel) nicht vertrage. Es entsteht ein salziger Geschmack und ich fühle mich ausgetrocknet. Lasse ich die Tabletten weg, sind die entstandenen Symptome in 24h weg."

zurück zur Frage - Meine Meinung ist, das 6 Tabletten keine geringe Dosis sein müssen. Mir reichen schon 2 Stück und ich habe erhebliche Probleme. Der Salzgeschmack kommt sicher von einer Freiwasser-Zucht und dem darin enthaltenen Salz das beim trocknen nicht rausgewaschen wird. Alles "del Maré" schmeckt nach Salz (deshalb essse ich es auch so ungerne!). Mein Tip, nimm einen anderen Hersteller der im Glas züchtet oder gewöhn' Dich an den Geschmack (wenn's weiter nichts ist...) . Vielleicht liegt es aber auch an einer Kombination von Chl. und dem was Du trinkst. Solltest Du zeitgleich viel zur Toilette müssen (sorry, ist nun mal so...) dann trink mehr. Der Körper möchte nämlich recht zügig das Zeug los werden und nutzt jede Gelegenheit. Ich hatte diesen "trockener Köper" Effekt vorher und bin Ihn dadurch (Ausleiten) los geworden. Vielleicht bist Du kurz davor gewesen und hast nur für kurze Zeit dieses Symptom losgetreten was eh in 1 Jahr aufgetreten wäre. Andere Meinungen oder Erfahrungen sind hier gefragt! Ich bin kein Arzt und halte auch nicht viel davon zu allem ein Attest mit Siegel zu bekommen und hoffe das andere hier im Forum eine ähnliche Ansicht zu dem Thema haben.

Dies war mein Einstand und wer gerne diskutiert oder einfach nur kritisch eingestellt ist, mit dem tausche ich mich gerne aus. Es gilt wie immer, wer heilt, hat Recht!

Gruß

Mike (Newbie)

Ausleitung mit Chlorella

Andrea ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.05
Hallo,

danke für die Antwort.

Weshalb diese Polemik? In den von mir bereits gelieferten Beiträgen (kann ja jeder unter "members" nachlesen), steht Genaues zu meiner "Geschichte"; dies ist dann wohl eher ein Problem des "handlings" dieses Forums bei Dir. Weshalb sollte man, bei jeder Frage pro Rubrik, noch einmal die ganze Krankheitsgeschichte aufrollen?

Und: Das im Zusammenhang mit meiner Fragestellung zitierte Beispiel grenzt wirklich schon an eine Unverschämtheit!!! Auf dieses Niveau werde ich mich nicht begeben.

Gruß
Andrea


Ausleitung mit Chlorella

Sasa ist offline
Beiträge: 391
Seit: 26.02.04
Hallo Mike,
du solltest dich wirklich erstmal durch ältere Beiträge wühlen, bevor du vorschnell postest....
Mal davon abgesehen, dass "sogar bei 2 Algen schon Probleme" eher darauf hindeutet, das du noch nicht so viel Plan von der Sache hast. Es gibt nämlich nicht ein zuviel der Algen, sondern eher ein zuwenig. Und 2 Algen sind mit Sicherheit zum Entgiften zu wenig...das macht zum Entgiften wenig Sinn, weil mehr mobilisiert als im Darm gebunden wird und das macht dann Probleme. Dazu aber mehr in alten Beiträgen und im Buch "Amalgam - Risiko für die Menschheit" von Dr. Joachim Mutter.

Gruß

Sasa

Ausleitung mit Chlorella

himmelsengel ist offline
Beiträge: 912
Seit: 25.03.04
Hi Sasa,
ich nehme zur Zeit aber auch nur 5 Stck. pro Tag... %)

LG
himmelsengel

Ausleitung mit Chlorella

Sasa ist offline
Beiträge: 391
Seit: 26.02.04
Vielleicht nimmst auch du zuwenig? %) %) %) ;)
Vielleicht reichts ja auch ...hängt ja von deinen Symptomen ab....haste viele brauchste viele #)

Gruß Sasa

[geändert von Sasa am 02-21-05 at 08:52 PM]

Ausleitung mit Chlorella

Sasa ist offline
Beiträge: 391
Seit: 26.02.04
Nebenbei gesagt ist Chlorella ne Süßwasseralge...dürfte also nicht salzig schmecken ;)
@Andrea
Nimmst do noch andere Sachen? vielleicht reicht die Dosis noch nicht? Trinkst du genug? -> Sehr wichtig!

[geändert von Sasa am 02-21-05 at 09:01 PM]

Ausleitung mit Chlorella

Andrea ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.05
Hallo Sasa,

lieb von Dir, dass du Dich um mein Problem kümmerst. Ich rechne Dir das sehr hoch an!

Also, Du hast Recht. Meine Beobachtung war falsch. Das Salz kommt nicht von den Algen, sondern zeitverzögert von anderen Nahrungsmitteln (es ist zum verrückt werden!). Da ausser NaCl auch andere Mineralien salzig schmecken, war ich der Meinung, es sind die Algen. Aber, die Verschleimung nimmt deutlich zu, je mehr Algen ich nehme. Da ich zudem eine Lungenerkrankung (Sarkoidose) habe, macht mir dies ganz besonders zu schaffen und ich kann den Schleim nicht abhusten, wenn er so zähflüssig wird. Ich habe dann häufig das Gefühl, fast zu ersticken. Es ist eine unglaubliche Qual. Es hilft auch kein Medikament dagegen.

Mehr als 6-10 Kapseln Chlorella schaffe ich einfach nicht. Ich trinke ständig!

Um die Schwermetalle rauszubefördern und nicht nur zu mobilisieren, habe ich mir überlegt, immer mal wieder med. Kohle einzunehmen, wird wohl auch von Daunderer empfohlen. Bärlauch geht für mich überhaupt nicht.

Alternativ habe ich mich jetzt ausserdem noch mit DMPS auseinandergesetzt und dies mit meinem Umweltarzt (Prof. Huber) besprochen. Er wird,so weit möglich, abklären, ob ich dies evtl. doch einnehmen kann.

Aber ich bevorzuge natürlich die sanfte Entgiftung! Denkst Du, meine beschriebene Methode macht Sinn?
Blöde Frage - oder? Aber die Unsicherheit begleitet einen halt ständig auf diesem Weg.

Viele Grüße und Danke
Andrea


Ausleitung mit Chlorella

Andrea ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 01.01.05
Ach ja, noch was Sasa,

.....und die Algen in Pulverform sollen doch wesentlich wirkungsstärker sein als die gepressten Tabletten. Ich dachte , daher könne ich auch ein wenig Menge einsparen?

Gruß Andrea ;)

Ausleitung mit Chlorella

Sasa ist offline
Beiträge: 391
Seit: 26.02.04
Klingt ja schrecklich...tut mir leid für dich. Warum geht nicht Bärlauch? Gibt auch andere wirksame Schwefelverbindungen wie Liponsäure und MSM. Es lohnt sich, noch diverse andere Mittel zu nehmen.
Wie siehts mit Acetylcystein aus? Das ist zudem noch ein Schleimlöser. Mit Algen in Pulverform habe ich keine Erfahrung...Zusätzlich vielleicht noch inhalieren um den Schleim flüssiger zu machen. Nimmst du schon Koriander? Ist alles Metall raus aus deinem Mund?

Gruß

Sasa


Optionen Suchen


Themenübersicht