Hepar Sulfuris

12.09.07 09:23 #1
Neues Thema erstellen

Eugen ist offline
Gesperrt
Beiträge: 274
Seit: 01.04.07
Was haltet ihr von der Ausleitung mit Herpar Sulfuris? Hier ist eine Infoseite dazu:
Zur Schwermetallausleitung mit Hepar sulfuris

Hepar Sulfuris

Mingus ist offline
Beiträge: 564
Seit: 19.11.04
hallo eugen,

ein paar Anmerkungen auch für weitere Lesende, auch wenn ich letztendlich kein umfassendes Urteil dazu abgeben kann:

Der Behandler empfiehlt das Medikament in D2. ein stofflicher anteil ist bis D23 = Loschmidtsche Zahl nachweisbar, danach heißt es, ist nur noch die Information über den Stoff enthalten.

Der Behandler weist darauf hin, das es keine homöopathische Wirkung ist. Von höher potenzierten Mitteln mit rein homöopathischer Wirkung rät er entschieden ab, da die mobilisierten Metalle nicht mehr gebunden werden.

Ich habe vor einigen Jahren Sulfur/Schwefel in einer ähnlichen Potenz bekommen, das noch genügend von dem Stoff enthalten war, merkte ich spätestens an dem faulen Geruch. Dies war das einzige "homöopathische Mittel" (in anführungsstrichen, da stofflich noch vorhanden), wodurch es mir zweitweise besser ging.

Ob es insgesamt zur Ausleitung geeignet und mit Stoffen wie beispielsweise MSM vergleichbar ist, kann ich nicht beurteilen.

Viele Grüße
Ming


Optionen Suchen


Themenübersicht