hepar sulfuris - Versuchkaninchen

08.04.05 12:38 #1
Neues Thema erstellen

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Hallo Leute,

nachdem ich diese Pflaster entdeckt habe (ich schreibe da noch was zu in dem anderen Thread!) bin ich auf dem homoöpathischen Geschmack gekommen. Nun möchte ich mal hepar sulfuris ausprobieren. Ich habe mich inzwischen reichlich mit Literatur gewapnet und das Arzneimittelbild passt zu 80%. Je nachdem ob man die eine oder andere Quelle benutzt sind es 70% und auch 90% Übereinstmmung. Man scheint sich auch in der Homöopathie nicht so ganz sicher zu sein. Wie dem auch sei, wüde ich mich freuen wenn Ihr eure Erfahrungen dazu mal loswerden könnntet. Ich werde entgegen der bekannten Standard Sprüche (!das ist gefährlich! und !blos nicht ohne Arzt!) natürlich den Versuch durchziehen, bin aber froh über jede Erfahrung die ich vorher noch sammeln kann. Also bitte nur konstruktive Beiträge und immer dran denken: heilen tun wir immer nur selber! kein Arzt kann heilen ausser vielleicht Schamanen!

Da ich noch einige nette sichtbare Stellen habe denen ich mal vorwerfe von Hg geprägt zu sein würde mich ein guter Vorschlag interessieren wie ich das hepar genau dort mit einem Pflaster (Binde/Tupfer/was weiss ich...) oder ähnlichem befestigen kann und was ich da noch drauf tun kann wenn das Zeug als Eiter oder ähnliches raus kommt. Alles rein experimentell aber nur so kriege ich die Gewissheit über die Tauglichkeit der Mittel und den Bezug zur Ursache.

Ich habe natürlich gewissenhaft das Forum vorher nach "hepar" durchsucht und es sind nur 2 Beiträge mit dem Begrff aber ohne detailierte Erfahrungswerte bei rumgekommen. Sollte reges Interesse bestehen, kann ich das Arzneimittelbild gerne mal posten.

Grüße an alle mitleidenden

Mike

hepar sulfuris - Versuchkaninchen

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Hallo Mike,

laß es kinesiologisch austesten. Vorher aber unbedingt auf Testfähigkeit überprüfen lassen! Besonders die psychologische Umkehr kann Dich ganz schön narren!
Liebe Grüße

Günter

hepar sulfuris - Versuchkaninchen

grufti ist offline
Beiträge: 512
Seit: 27.03.04
Hallo Mike,
also ich kenn Hepar sulfuris D 2 als Tabletten. Davon nimmt man 3 x tägl. 1 - 2 Stück und schaut was passiert (bei mir nicht viel). Dass man das Zeug auch auf die Haut reibt, das hab ich noch nie gehört oder gelesen. Wenn was über die Haut rauskommt, dann wird das ja von innen nach aussen geschoben und so erklär ich mir, dass eine Einnahme sinnvoll ist. Wenn Eiter schon draussen ist, dann musst Du schaun, dass Du das wegschabst und die offene Haut desinfiziert. "Schnaps, das war sein letztes Wort ..... " brennt aber höllisch.
Grüsse
grufti

hepar sulfuris - Versuchkaninchen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.731
Seit: 10.01.04
Kennst Du diesen Link schon, Grufti?:
http://www.homoeopathiker.de/homoeopathik/ausleit.html

Uta

hepar sulfuris - Versuchkaninchen

Mike ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
@Uta

, genau wegen dem Artikel habe ich mich schlau gemacht.

@alle

Hepar Sulfuris wird unter anderem auch im Traumeel-Salbe verwendet. Diese wird bei Sportverletzungen angewendet. Da HS dort auf Inhaltsstoffliste auf Platz > 10 steht ist der Anteil natürlich sehr gering. Aber es scheint auch auf der Haut Verwendung zu finden.

@Günther

und ich sach' et noch... kreatives und produktives! Also austesten könnte ich das, obwohl dann wieder der Wunsch des Vaters Gedanke wird und das Ergebniss verfälschen könnte. Das mit der Testfähigkeit (den Begriff verstehe ich ja im Groben...) weis ich nicht wie ich das umsetzen soll. Da das Zeug vermutlich (hoffentlich) eine Menge lösen wird, kann mein Körper das ja nur scheiss finden. Denn jetzt wo es schön angelagert ist, ist die Situation ja relativ stabil. Beim Lösen wird Sie instabil und ich bekomme vermutlich Kopfschmerzen und aua Bauch und so... Da muss mein Körper ja negtiv testen. Wenn das der psychologische Umkehrschluss ist, dann habe ich das Austesten hier verstanden. Was bleibt ist die Frage nach der Testfähigkeit. Ach und noch was privates, es waren die Maya (ITS-HA) die es zum testen des Trinkwassers benutzten. S.131 Lehrbuch der P-K 6.Auflage 2004.

hepar sulfuris - Versuchkaninchen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.731
Seit: 10.01.04
Hallo MIke :) ,
ich kenne einen Arzt, der zur Quecksilberausleitung antimonium crudum in der D 12 gibt. Dies nur als Tip, falls Du mit hepar sulfuris nicht so recht glücklich wirst ;) .

vhttp://www.uli-nusselt.onlinehome.d...op/antimon.htm ´

Gruß,
Uta

hepar sulfuris - Versuchkaninchen

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Hallo Mike,

die psychologische Umkehr (PU) ist das größte Testhindernis. Man nennt sie auch den inneren Saboteur. Man testet sie durch das Aussprechen von positiven "Gesundheitssätzen":
·[TAB]Ich möchte gesund werden.
·[TAB]Ich glaube, dass es für mich möglich ist, gesund zu werden.
·[TAB]Es ist gut für mich, gesund zu werden.
·[TAB]Es ist gut für andere, wenn ich gesund werde.
·[TAB]Gott möchte, dass ich gesund werde.
·[TAB]Ich verdiene es, gesund zu werden.
·[TAB]Ich bin willig und fähig und verdiene es, gesund zu werden.
·[TAB]Trotz meiner Krankheit nehme ich mich voll und ganz an.
Keiner dieser Sätze darf Streß erzeugen (schwacher Arm bzw. Längenunterschied). Erzeugen einer oder mehrerer dieser Sätze Streß, so stimmt der innere Glaubenssatz/die inneren Gläubenssätze nicht mit diesen gesprochenen Sätzen überein. Mit anderen Worten: Dein Unterbewußtsein will krank sein. Wenn Dein Unterbewußtsein in diesem Moment diese Haltung hat, darft Du nicht auf eine konstruktive Mitarbeit bei Deiner Gesundung hoffen. Die Testergebnisse können dann schlichtweg falsch sein.
Die psychologische Umkehr wird durch das Einklopfen der obenstehenden positiven Glaubenssätze vorübergehend aufgehoben. In Erweiterung zum Buch aber erst in der Beugefalte zwischen Daumen und Zeigefinger klopfen und den Satz (mindestens) 7 mal laut aussprechen, dann erst an der Handkante am Kleinfingergelenk klopfen und erneut den positiven Satz (mindestens) 7 mal laut aussprechen.
Während der eigentlichen kinesiologischen Arbeit zwischendurch immer mal wieder auf PU testen. Zumindest aber dann, wenn während des Testens Ungereimtheiten auftreten. Oft, aber nicht immer(!) reichen schon Fragen wie: Habe ich eine psychologische Umkehr? Hast Du mich jetzt verarscht? Kann ich mich auf das Testergebnis verlassen?
Auch beim Switching reicht bei mir mittlerweile die Frage "Habe ich ein Switching?". Dies ist im Gegensatz zur Frage nach der psychologischen Umkehr bei mir sehr zuverlässig. Voraussetzung dafür ist allerdings, daß man auch weiß, was ein Switching ist und eine genaue Vorstellung davon hat. Am häufigsten ist das Links-Rechts-Switching, seltener das Vorn-Hinten-Switching oder das Oben-Unten-Switching. Wenn man z.B. an der Tastatur tippt und man vertauscht Buchstaben oder Wörter in der Reihenfolge, dann liegt meist dieses Links-Rechts-Switching vor. Dann werden zwei Punkte links und rechts des Brustbeines, direkt unter dem Schlüsselbein massiert, während die andere Hand auf dem Nabel liegt (15-20 Sekunden lang). Die Punkte findet man durch Abtasten, sind in der Regel schmerzempfindlich. Danach kann man wieder gut tippen bzw. den kinesiologischen Test fortsetzen.
Die Gründe für psychologische Umkehr und Switching findet man durch Psycho-Kinesiologie heraus und kann sie anschließend auch damit beseitigen.

Heftig wirkende Mittel müssen nicht zur Abwehr des Unterbewußtseins führen. Wir hatten schon mehrfach Antibiotika ausgetestet und es kommt durchaus vor, daß der Körper das Antibiotika als Mittel der 1. Wahl will (ohne psychologische Umkehr!).

Die Auflage von 2004, ist das eine überarbeitete oder eine unveränderte Auflage?
Liebe Grüße

Günter

hepar sulfuris - Versuchkaninchen

Mike ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
@Günther

Vielen Dank für die Informative und ausführliche Nachricht. Zuerst einmal ist das Buch in der 6.überarbeiteten Auflage. Leider habe ich nicht die vorherige Version, so kann ich Dir nicht sagen was da neues oder überarbeitets drin ist. Es hat 20fbg. und 91 s/w Abbildungen und hat mit Index 333 Seiten.

@alle und Güther wg. Psychol.Umkehr

Das sit ein weites Thema und hat bei mir seinen Ursprung in der Umprogrammierung auf Rechtshänder. Ursprünglich bin ich Linkshänder und alle Tätigkeiten werden primär auf der Linken Seite ausgeführt. Ich hatte das Pech als 6 Jähriger eine Pensionsreife Lehrerin in der Grundscule zu haben die mich auf rechts umgepolt hat. Der Effekt ist, das ich jetzt alles mit rechts und links machen kann ausser Schreiben. Beim Tennis und sonstigen Sportarten ein riesen Vorteil aber ansonsten ziemlich hinderlich wenn es darum geht sich zu entscheiden. Die psychologische-Umkehrung (PU) ist bei mir ziemlich ausgeprägt wie man sicher auch an den vielen Buchstabendrehern erkennen kann. Später wurde mir auch Legasthenie attestiert und man versuchte dies mit passenden Kursen zu kompensieren. Die Affinität mit der Linken Seite konnte aber nie verädert werden und wurde auch dahingehend nie beachtet. In der heutigen Schulpsychologie würde man solche Dinge sicher nicht mehr unbeachtet lassen. Aber es waren die goldenen 70er in denen unsere Lehrer gerade mal den Joint aus der Hand gelegt haben. Zumindest sind meine Lehrer kaum mit Ihrem eigenen Leben zurecht gekommen als das Sie mal Zeit für Pädagogik gehabt hätten. Das ich Linkshänder bin, ist zwar immer sehr auffällig gewesen, denn alles wurde mit links gemacht, aber die Lehrer schienen das "Problem" ja gelöst zu haben. Vielleicht mal ein Punkt für diejenigen bei denen ähnlich verfahren wurde, es mal in Ihren Prozess einfliessen zu lassen. Primär sind nach einigen Wochen verschiedenem ausprobieren auch die linke Seite zur Problemzone geworden. Es sind zumindest die Symptome auf der linken Körperhälfte die stärkeren sowie passend auf der rechten Hirnhälfte. Ich werde mal mein großes "Problem" anreissen da es etwas koplexer ist als ich es ausdrücken kann. Ich bin Mitglied einer Gemeinschaft die sich "Menschen" nennt. Aus dieser Gemeinschaft kann ich einen winzig kleinen Teilausschnitt bewust wahrnehmen. Den rest kann ich ahnen und Ihn bei Bedarf partiell verifizieren. Hier scheidet sich mein Geist und möchte so gerne verstehen warum etwas passiert und beobachtet anhand von gerichteten sowie unverifizierten Kanälen und vergleicht mit dem erlernten. Ein ganz normaler Prozess werden jetzt einige sagen. Aber es geht um Abschätzung einer Gefahrenlage deren ich leider nicht habhaft werde und auch nur beobachten kann was heute aus der guten alte Keule unserer Vorfahren geworden ist. Es werden Meinungen vertreten und mein Verständniss von "Mittel zur Wahl" wird im Sekundentakt untergraben und getreten. Es ist ein weites Feld und mein Horizont ist schon ziemlich eingeschränkt worden aber was bleibt reicht noch für eine Vollzeitaufgabe und ich bracuhe keine Arbeit die mich von dem primären Problemen ablekt. Wer jetzt denkt "der hat ja nicht alle!" den beglückwünsche ich zu dem wenigen Verstand der Ihn sicher weiter bringen wird als mich. Es wäre schön morgens zur Arbeit zu traben und nach dem vollbrachten Werk nach Hause zu kommen um dann mit einem schweigsamen und einfühsamen Partner vor der Fiktions-Maschine einzuschlafen. Führe ich meine Gedanken zuende, bleibt eine Lösung und mir scheint das hinter den Kulissen einer grinsenden Überlegenheit diese Lösung längst umgesetzt wird. Ein trauriges Spiel mit denen die sich nicht selbst die Blöße geben wollen einmal einen Gedanken zuende zu denken. Immer nur Ausgleich zu spielen für andere ist eine anstrengende Sache die mich mit den Jahren ziemlich geknickt hat. atürlich habe ich für viele Kleinigkeiten eine Lösung parrat von der ich aber erwarte das Sie auch andere entdecken und umsetzten können. Niemad kann so blöd sein, allen alles zu glauben. Ein bisschen Micro und Macro switching kann da manchmal ganz gut helfen. Jeder der so arbeitet weiss sicher wovon ich schreibe. Die paasenden Antworten auf die PU Fragen sind:

- Ich möchte 'hier' nicht gesund werden
- Es ist nur für andere gut, das ich gesund werden
- Gott braucht mich krank, denn gesund würde er mich zu eine Nachricht machen
- Gott ist mein inneres Ich und wird nicht von einem Organ (Kirche) benutzt
- Ich bin willig und fähig und verdiene es, genau so gesund zu werden, das ich nicht über die Dinge sprechen muss die mich beschäftigen. Alternativ würde ich vermutlich ein wenig ausflippen und das wurde mir (gestern mal wieder) verboten.
- Wegen meiner Krankheit nehmen ich an, das ich nicht sprechen, denken oder handeln kann. (Die Wut wächst und wird von Stahl gehalten der aber auch bald schmelzen wird)
- Da ich in diesem Rahmen wohl nie gesund werden möchte gibt es genau zwei Lösungen wenn ich es lösen möchte.

Als planare Entschuldigung gebe ich zu bedenken das ich wohl eher Krank sein möchte odre einfach nur muss. Als alternative steht das ich so werde wie alle und mch füge. Das wäre genauso gut wie nicht existieren und steht somit ausser Frage oder hat sich damit schon selber beantwortet (Paradoxon).

Vielleicht ist das aber auch die Frage auf die Antwort warum isolierte System besser zurecht kommen als stümperhafte Integrationsversuche gegen den Willen. Wie dem auch sei, spannt man den Bogen aus Reformen und Integrationsversuchen so lange bis er bricht. Ich hoffe das diese Gesellschaft Ihr Lehrgeld nicht schon für unnützte Dinge ausgegeben hat, denn wie ein kluger Mann mal zu mir sagte: "Gold kann man nicht essen!" lässt dich daraus vermutlich schliessen das wir Werte haben die alles andere als nützlich sind.

Als Anmerkung kann ich nur noch erwähnen das ein Prozess der mehrere Jahre gedauert hat und möglicherweise auch noch anhält NICHT mit einem Hakenschalg auf die Hypophyse zu erledigen ist. Ich kann Ihn blockieren aber nicht entfernen ausser ich möchte nicht mehr ich selber sein. Und da wären wir wieder an einem Punkt des Missbrauchs den ich mal kritisch hinterfragen möchte mit den Worten: "Wer glaubt wirklich mit kinesiologie Probleme lösen zu können ?" Der trick dieser Gesellschaft und vermutlcih ein recht geschickter Trick aus der Evoltionskiste ist das Ausblenden oder Abwenden. Das löst aber nicht sondern gibt dem 'Gegner' wieder eine einen Neue Seite von der er aus angreifen kann. Wie haben 360°, 4 Himmelsrichtigen und im Notfall auch noch oben und unten. Wenn Du alle Positionen durch hast, die nicht nur Umkehr sonden auch Verscheibung beinhalten, bleibt nur noch das Kapseln da Du weisst das alle Richtigen blockiert sind. Ich bleibe draussen und kämpfe mit schwerem Geschirr weiter für meine Werte die ich erhaltenswert finde. Unpraktisch, Laienhaft aber meist erfolgreich und immer mit neuen Wunden. Ich möchte an dieser Stelle noch mitteilen das ich hier etwas sehr persönliches presigegeben habe über das ich gerne Diskutiere, aber es ist sehr viel Angriffsfläche und ich würde mich freuen wenn es nicht gleich gegen mich missbraucht wird.

Das Buch vom Klinghardt hätte ohne Ausserirdische und durcheinander fahrende Auto-Beispiele an jeder Ecke, die wirklich Themenfremd sind, auch auf 10-15 A4 Seiten gepasst.

@Uta

Das war jetzt mal hoffentlich klar und eindeutig. :)

hepar sulfuris - Versuchkaninchen

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Hallo Mike,

ich fand die "Ausserirdische und durcheinander fahrende Auto-Beispiele" aber gerade interessant! Es ist also für jeden Geschmack was dabei!
Vielen Dank für die Auskünfte zur neuesten Ausgabe. Falls Du dann mal an der entsprechenden Stelle bist: wird im Buch der Glaubenssatz immer noch an einer oder schon an beiden Stellen der Hand eingeklopft?

Die psychologische Umkehr kommt von unerlösten seelischen Konflikten der Vergangenheit und den daraus entstandenen einschränkenden Glaubenssätzen. Wenn jetzt eine Resonanzsituation entsteht (ähnliche Situation, gleiche Personen, gleiche Farbe/Geruch oder ähnliches), dann werden vorübergehend diese damals entstandenen alten Glaubenssätze aktiviert. War damals ein Thema wie Selbstbestrafung oder Todessehnsucht aktiv, dann sehen die Glaubenssätze auch dementsprechend aus. Die dann aktiven Glaubenssätze "Ich will sterben" oder "Ich will krank sein" stehen zwar im Widerspruch zum bewußten Willen des Egos, haben aber eine verheerende Wirkung. Das Unterbewußtsein versteht es gut, Dich an ganz feinen Fäden zu steuern. Dann hast Du plötzlich Heißhunger auf völlig Ungesundes, findest plötzlich 1000 Gründe, heute doch keinen Sport zu machen usw. Testest Du in einem solchen Zustand kinesiologisch Nahrungsmittel oder Medikamente, so wird diese Sabotage deutlicher, kann aber einen trotzdem schnell narren.
Ein Switching ist eine vorübergehende Fehlverschaltung des Gehirns. Wenn Dir jemand sagt: geh nach links und Du wendest Dich spontan nach rechts, so liegt ein Links-Rechts-Switching vor, ebenso bei den vertauschten Buchstaben. Versuche mal die von mir genannte Akupressur, Du kannst dann viel besser schreiben (solange die Wirkung anhält).

Liebe Grüße

Günter

hepar sulfuris - Versuchkaninchen

Mike ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
@Günther

Das 'Buch' klopft immer noch an einer Seite ein. :p Mittelfinger/rechte Hand/Befreiungspunkt S.244ff

Tja und das mit dem Swichting habe ich schon seit ich denken kann. Rechts und Links sind für mich ein Graus. Wenn ich was erkläre oder wenn mir jemand den Weg erklärt dann ist das meist ein Disaster. Ich reiße mich dann immer zusammen, definiere erst die Richtigen und dann kann ich loslegen. Ich denke die Leute die sowas haben, kennen das. Wer hat sich das mit rechts und links eigentlich ausgedacht ? :@ :D

Über das Krank sein (bzw. Zustand Gesund) macht sich das Ego aber aus meiner Sicht nur Gedanken wenn es eng wird. Solange wir es aber wie hier mit schlechenden Prozessen zu tun haben, wird auch angeglichen und man lernt damit zu Leben. Solange eine direkte verifizierbare Nähe zur ursprünglichen Situation besteht springt das Ego auch an und reguliert mit. Breche ich mir also ein Bein ist eine direkter Bezug zum Zustand "laufen" gegeben und wir bemühen uns diesen wieder herzustellen. Anders ist das bei chronischen Sachen bei denen wir regulieren bzw. aufgeben. Sehe ich keine Menschen die laufen, arangiere ich mich mit dem neuen Zustand. Daher wird bei einer Krankheit vermutlich auch isoliert damit wir nicht in Referenz gehen müssen. Das tut nämlich weh, wenn andere gesund sind und man selber einen "schaden" hat. Wir sind schon Meister im tarnen (Schminke) und Täuschen (selbst/Lüge).


Optionen Suchen


Themenübersicht