Mobilisationstest DMSA vs. DMPS

10.07.12 11:25 #1
Neues Thema erstellen
lisbe
Hallo Leute!

Hat jemand eine Ahnung ob es Unterschiede gibt in Abhängigkeit davon ob man mit DMSA oder DMPS mobilisiert?

Besten Dank und Gruss!

Mobilisationstest DMSA vs. DMPS
lisbe
Themenstarter
Mir fällt ein, dass ich die Frage womöglich falsch formuliert habe. Es geht um den Tox-Test im Bremer Labor. Wird die Auswertung in Abhängigkeit von der Substanz verändert? Denn normalerweise wird für den Test mit DMPS mobilisiert. Aber was ist, wenn man mit DMSA mobilisiert?
Ich glaube, bin gegen Abend geordneter....

Grüße!

Mobilisationstest DMSA vs. DMPS
Esther2
Hallo lisbe,

also ich denke schon, dass es einen Unterschied macht, womit ich mobilisiere, denn die unterschiedlichen Substanzen haben ja unterschiedliche Affinitäten zu den einzelnen Metallen.

ABER: Das Labor wertet ja nur aus, was drin ist im Urin.

Die Interpretation - mit DMSA passiert das, mit DMPS passiert das - die musst du selber machen, denke ich.

LG, Esther.

Mobilisationstest DMSA vs. DMPS

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Antwort findest du in diesem PDF u.a auf S.6.

DMPS wird oral ca. 2.5 Mal besser absorbiert, man muss also ca. 3 Mal mehr DMSA nehmen um die selbe Menge Hg auszuscheiden.


Leider gibt es relativ wenige Studien, in denen die Wirksamkeit von DMPS und DMSA beim Menschen vergleichend
untersucht wurde. Nach einer von Hibberd et al. (1998) durchgeführten Studie steigerte die orale Gabe von
DMPS in einer Dosierung von 10 mg/kg KG bei 20 Patienten die Quecksilberausscheidung im Harn von 5,05
auf 11,88 μg/l. Die orale Gabe von DMSA in einer Dosierung von 30 mg/kg KG steigerte bei 65 Patienten die
Hg-Ausscheidung von 4,98 auf 13,11 μg/l. Nach dieser
Studie wird bei der oralen Gabe von DMSA in etwa die
dreifache Dosis benötigt, um vergleichbare Effekte wie
bei oraler Gabe von DMPS zu erreichen
http://www.labor-bayer.de/publikatio...-DMPS-2008.pdf

Mobilisationstest DMSA vs. DMPS

galao ist offline
Beiträge: 18
Seit: 30.05.12
Für den Test empfiehlt sich immer DMPS. Das empfiehlt auch das Labor. DMSA ist natürlich auch möglich, die Messwerte schwanken dann jedoch extrem.


Optionen Suchen


Themenübersicht