Kokoswasser & Hg im Hirn = nicht unbedingt gut

13.05.12 00:04 #1
Neues Thema erstellen
Kokoswasser & Hg im Hirn = nicht unbedingt gut

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Wie schaut denn Deine Leberreinigungsdiät aus?
__________________
Liebe Grüße Carrie

Kokoswasser & Hg im Hirn = nicht unbedingt gut

malk ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Wie schaut denn Deine Leberreinigungsdiät aus?
Keine Kohlehydrate, viel Bio und frisch. Wöchentlich Kohle.

Zusätzlich noch eine Batterie an NEMs um meinen Stoffwechsel allgemein zu stärken, unter anderem für die Leber Mariendistel, Taurin, "alle" Vitamine usw.

Kokoswasser & Hg im Hirn = nicht unbedingt gut

lealee ist offline
Rubrikenbegleiterin Entsaften / Mixen
Beiträge: 780
Seit: 05.02.10
Die Leberreinigungsdiät die ich gemacht habe sieht so aus:
  • Morgens ein großes Glas Wasser mit Zitronensaft auf nüchternen Magen
  • 30 Min. später (oder danach) ein Glas Gemüsesaft (Saft, nicht Smoothie) frisch gepresst mit reichlich Petersilie und (wenn da) ein paar Löwenzahn- und Spitzwegerichblättern, die Kräuter werden mitgesaftet. Gemüsesaft kann man auch mehrmals am Tag trinken, auch mit Obst vermischt. Morgens sollte es aber hauptsächlich Gemüsesaft sein.
  • In den Gemüsesaft Leinöl oder eine hochwertige Ölmischung geben
  • Essen: Viel Obst, Gemüse, roh oder gekocht, hochwertige Öle und Kokosöl, Nüsse, Sprossen etc., nur wenig Getreideprodukte
  • Verboten:
  • Tierisches Eiweiß, außer Fisch (die ersten 2 Wochen darf noch Huhn gegessen werden, danach 4 Wochen lang gar kein Fleisch, dann nochmal 2 Wochen wieder Huhn dazu)
  • Kaffee, Alkohol, Zucker
  • Zusatzstoffe jeder Art, d.h. keine Fertigprodukte
  • Jede Form von ungesundem Fett, Transfette, Margarinen, erhitzte Fette
  • Es wird nichts gebraten oder mit erhitzten Fetten gegart, nur gedünstet.
Ich persönlich habe den Speiseplan stark reduziert und alles HIT- und Unverträglichkeiten betreffende weggelassen und auch die Getreideprodukte auch nur wenig Knäckebrot beschränkt.

Seltene Ausnahmen bei großer körperlicher Beanspruchung, wenn ich unterwegs war störten den Erfolg nicht.

LG Lealee

Geändert von lealee (06.03.13 um 20:54 Uhr)

Kokoswasser & Hg im Hirn = nicht unbedingt gut

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Zitat von malk Beitrag anzeigen
Keine Kohlehydrate, viel Bio und frisch. Wöchentlich Kohle.
Keine Kohlenhydrate heißt auch kein Obst und Gemüse? Oder bezieht sich das nur auf Getreide & Co?
__________________
Liebe Grüße Carrie

Kokoswasser & Hg im Hirn = nicht unbedingt gut

malk ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von lealee Beitrag anzeigen
[*]Verboten:[*]Tierisches Eiweiß, außer Fisch (die ersten 2 Wochen darf noch Huhn gegessen werden, danach 4 Wochen lang gar kein Fleisch, dann nochmal 2 Wochen wieder Huhn dazu)
Was spricht gegen tierisches Eiweiß?

Kokoswasser & Hg im Hirn = nicht unbedingt gut

lealee ist offline
Rubrikenbegleiterin Entsaften / Mixen
Beiträge: 780
Seit: 05.02.10
Zitat von malk Beitrag anzeigen
Was spricht gegen tierisches Eiweiß?
Dass es die Leber stärker belastet als pflanzliches Eiweiß - besonders wenn im Übermaß genossen. Für die Entfettung und Reinigung der Leber ist es ein wichtiger Entlastungsfaktor, tierisches Eiweiß (auch Milchprodukte) für die Dauer der Kur weg zu lassen.

LG Lealee

Kokoswasser & Hg im Hirn = nicht unbedingt gut

malk ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von lealee Beitrag anzeigen
Dass es die Leber stärker belastet als pflanzliches Eiweiß - besonders wenn im Übermaß genossen. Für die Entfettung und Reinigung der Leber ist es ein wichtiger Entlastungsfaktor, tierisches Eiweiß (auch Milchprodukte) für die Dauer der Kur weg zu lassen.

LG Lealee
Naja, das wage ich zu bezweifeln. Ich persönlich halte nicht viel von der Idee dass pflanzliches generell besser sei als Fleisch. Zum Beispiel weil Fett in der Leber hauptsächlich durch die Umwandlung von überflüssigen Kohlehydraten in Fett entsteht und eben nicht durch den Genuss von Fett. Soja wird auch immer häufiger als ungesünder als Fleisch dargestellt. Milchprodukte halte ich auch für entbehrlich.

(ist nur meine Meinung und ich will hier keine Grundsatzdiskussion entfachen)

Kokoswasser & Hg im Hirn = nicht unbedingt gut

lealee ist offline
Rubrikenbegleiterin Entsaften / Mixen
Beiträge: 780
Seit: 05.02.10
Hallo Malk,

das ist keine Aussage über die Gesundheit, Wertigkeit oder Notwendigkeit der Nahrungsmittel für den Organismus im Allgemeinen. Es geht nur darum, effektiv die bereits überlastete, toxische und verschlackte Leber für die Dauer des Leberreinigungsprogramms maximal zu entlasten und zu "reinigen". Man lässt weg und reduziert was sie darin hemmt und führt verstärkt zu was ihr darin nützt und was sie stärkt.

Als Dauerernährung eignet sich m.E. überhaupt keine Ernährung, die strikte Verbote oder Gebote ganzer LM-Gruppen beinhaltet, egal welcher Natur sie ist. Unser Problem ist ja eher nicht die Vielseitigkeit der Ernährung sondern die Überlast bestimmter Nahrungsbestandteile zulasten anderer, die wir auch brauchen. Erstere gilt es zu reduzieren, aber nicht zu verteufeln wie manche Ernährungsideologien das tun. Auch der Umkehrschluss, die vernachlässigten, gesunden Nahrungsmittel wären die Alleinseligmacher trifft nicht zu. Was unser System braucht, versucht es sich zu holen.

Ich habe z.B. bei der Leberreinigung die KH enorm (mehr als bei dem Programm empfohlen) reduziert und auch Hülsenfrüchte und Getreideprodukte so gut wie ganz weggelassen wegen Unverträglichkeiten und einer KH-Verwertungsstörung, was mir sehr gut getan hat. Nach einigen Monaten (ich machte die Kur länger als üblich) bekam ich dann regelrechten KH-Hunger und starke Gelüste auf Gebäck und Brot, was ich eigentlich von Haus nicht gerne mag. Unser Organismus weiß in der Regel was er braucht, wenn er es braucht (solange er nicht falsch konditioniert ist durch Aromen und Zusatzstoffe).

Dasselbe passiert bei längerer Abstinenz von tierischem Eiweiß. Obwohl ich diese Art der Ernährung gerne mag und sie mir gut bekommt, bekomme ich irgendwann Appetit auf Eier, Joghurt oder Fleisch.

Andersherum: als ich bei der Leberreinigungsdiät 2 bis 3 x wöchentlich Lachs aß, bekam ich nach einiger Zeit plötzlich keinen Bissen mehr davon herunter, obwohl ich ihn gerne mag. War wohl auch zu überlastig.

LG Lealee

Kokoswasser & Hg im Hirn = nicht unbedingt gut

malk ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Danke für die Erläuterung, jetzt macht es für mich mehr Sinn. Ein generelles Fasten, also alles reduzieren vielleicht bis auf Gemüse, zur Leberreinigung kann auch meines Erachtens entlastend wirken.

Was ich persönlich halt bezweifle ist das (gesundes/biologisches) Fleisch mehr belasten sollte als zum Beispiel Soja, Hülsenfrüchte (Eiweißquellen) oder auch Getreide. Daher kam meine Frage.

Kokoswasser & Hg im Hirn = nicht unbedingt gut

lealee ist offline
Rubrikenbegleiterin Entsaften / Mixen
Beiträge: 780
Seit: 05.02.10
Zitat von malk Beitrag anzeigen
Was ich persönlich halt bezweifle ist das (gesundes/biologisches) Fleisch mehr belasten sollte als zum Beispiel Soja, Hülsenfrüchte (Eiweißquellen) oder auch Getreide. Daher kam meine Frage.
Sehe ich auch so, zudem muss man heutzutage viele Faktoren berücksichtigen: Qualität und Umweltbelastung, Verarbeitungsgrad und -zutaten, etc. und natürlich individuelle Verträglichkeiten - und die Menge machts natürlich.

Mir ist eine -optisch, konsistenziell und geschmacklich- zum Leberkäse hingepimpte Soja"wurst" suspekter als gelegentlich eine Weißwurst.

LG Lealee


Optionen Suchen


Themenübersicht