DMPS Belastungstest

29.03.12 20:35 #1
Neues Thema erstellen

Speedcat80 ist offline
Beiträge: 405
Seit: 06.09.10
Hallo,

bin mitten in der Entgiftung des Amalgams bzw. Quecksilbers aus dem Körper, letzte Füllung ist seit Ende Februar 2012 raus, im April also in 3 Wochen habe ich in Celle einen Termin zur DMPS Testung wieder, um zu sehen, wie es weitergeht, durch den Test wird ja DMPS wieder injiziert in die linke Armvene.

Muss der Doktor dann 5 Minuten lang langsam spritzen ? Habe es ja so gelesen im Buch von Dr. Mutter, als der erste Test vor knapp 8 Monaten war, war es glaube ich anders gewesen und in einer Rutsche eingespritzt worden, weiss es aber nicht mehr genau.

Danach wird Urin genommen nach einer gewissen Zeit, der Termin ist mittags und ich brauche wohl nicht nüchtern kommen, ist das richtig ?

Der Test wird mittags um 16 Uhr gemacht, Urin dann in der Praxis geben nachher oder nicht weiss ich gar nicht genau.

Jedenfalls ein Vorurin wird da nicht genommen, da es aus Kostengründen wohl nicht notwendig sei wie letztes Jahr, da man ja die Werte nach DMPS Gabe sehen will und wie die Belastung ist im Körper (ausser Gehirn natürlich).

Muss ich vor dem Test mich irgendwie noch besonders ernähren ? Viele Vitamine wieder nehmen ? Kaffee vorher erlaubt ?

Wie sollte die Vorbereitung Wochen vorher aussehen ? Nehme ja viel orthomulare Medizin, da ich viele Früchte ja nicht wegen HIT essen darf.

Ist bei HIT und Lactose Intoleranz ein DMPS Test evtl. kontraindiziert ?

Gruss Speedcat

DMPS Belastungstest Ergebnis liegt vor

Speedcat80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 405
Seit: 06.09.10
Hallo,

den Beitrag von oben hat sich erledigt.

Heute liegen meine DMPS Testwerte vor des 2. Tests (Ersttest war letztes Jahr Juli 2011)

Ergebnis 2. Test (nach Entfernung sämtlicher 9 Amalgamplomben im Februar 2012):

DMPS Inj. Datum: 17.04.2012 16 Uhr:

nach DMPS Urin Wartezeit ca. 1 Stunde:

Kreatinin 0,23 g/l Referenz: 0,40 - 2,60 g/l

Bei Kreatinin-Werten im Harn von unter 0,25 g/l wird eine Umrechnung auf g Kreatinin nicht empfohlen

Kupfer: 288 ug/l
ug/d

= 1252 ug/g Krea. nach DMPS < 1700


Bindungsbehinderung nicht vorhanden, da unter 2000

Quecksilber: 3,5 ug/l


= 15,2 ug/g Krea. nach DMPS iv < 50.0
po 10 mg/kg < 50.0
po 3 mg/kg < 16.0


Beurteilung: mögliche Kapselgabe von DMPS...


Was meint ihr zu den Ergebnissen ? Sollte ich nochmal eine DMPS iv. machen ? Wenn ja, wann sollte ich nochmal hin gehen ?


Gruss Speedcat

DMPS Belastungstest Ergebnis liegt vor
Männlich Bodo
Hallo Rennkatze.



Zitat von Speedcat80 Beitrag anzeigen
Beurteilung: mögliche Kapselgabe von DMPS...
Was meint ihr zu den Ergebnissen ?
Sollte ich nochmal eine DMPS iv. machen ?
Wenn ja, wann sollte ich nochmal hin gehen ?
Beurteilung teile ich - DMPS könnte gegeben werden bis Hg im kleinen, einstelligen Bereich liegt.
Ampulle ebenso denkbar, eilt nicht, könnte in einzwei Monaten appliziert werden, falls Allergie kein Thema.







Gruß
Bodo

DMPS Belastungstest

Speedcat80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 405
Seit: 06.09.10
Moin Bodo,

so hab ich es mir auch gedacht, will Mitte Juni nochmal eine DMPS Injektion abholen. Ist ja schon gut was raus gekommen und sehr viel weniger als beim letzten mal vor 9 Monaten.

Hab iwo gelesen, das man ruhig Zink mitbestimmen lassen sollte nach DMPS Testung bzw. Ausleitung damit, aber ich nehme Zink mit Vitamin C von Rossmann Abtei alle 2 Tage ein, weil zuviel Zink ja auch nicht gut ist.

Ansonsten entgifte ich im Moment nicht weiter und verlass mich auf das DMPS erstmal soweit.

Bisher besser geworden ist das Schleiersehen, was biser nicht besser geworden ist, sind Benommenheitsanfälle, Panik im Kaufhaus ab und an und der Tinnitus. Da hat selbst die CMD Schiene für 1500 Euro nichts gebracht, aber man versucht ja alles erdenkliche.

Jetzt erstmal Cranio Sakral demnächst 3 Termine und eine Wurzelbehandlung.

Denke das schlimmste ist bei mir durch erstmal.

Gruss Speedcat

DMPS Belastungstest
Esther2
Zitat von Speedcat80 Beitrag anzeigen
Jetzt erstmal Cranio Sakral demnächst 3 Termine und eine Wurzelbehandlung.
???
Auf der einen Seite Gift raus mit DMPS und auf der anderen Seite eine Giftfabrik installieren?

LG, Esther.

DMPS Belastungstest

Speedcat80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 405
Seit: 06.09.10
Hmm dann lieber ziehen lassen und teures Implantat ??

DMPS Belastungstest
Esther2
Also etwa 20% der Wurzelbehandlungen sind in Ordnung bzw. für den Körper tolerierbar. Aber es ist halt auch so: je kränker du vorher schon bist, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Körper keinen wurzelbehandelten Zahn mehr toleriert.

Extrahieren, sauber machen und Lücke lassen, würde ich sagen. Wenn die Lücke nicht tolerierbar ist, Valplast als Übergangslösung, bis du wieder gesund bist, dann endgültige Versorgung der Lücke in Ruhe überlegen.

LG, Esther.

DMPS Belastungstest

truther ist offline
Beiträge: 51
Seit: 04.02.10
Ich hatte auch die Frage, was ich machen soll, und ich habe es so gemacht, wie es im Grunde am besten ist: Amalgamzähne gezogen und Lücken gelassen! (zum Glück waren es immer Backenzähne, sonst hätte ich alle Zähne ziehen lassen und eine 6-fach-entgiftete Vollprothese genommen(!))
Ob man lieber schön und psychisch krank mit festen Stiften sein will, das Amalgam rausbohren lässt, aber sein Gehirn durch die vergiftete Wurzel weiter vergiften lässt, oder eben nicht, entscheidet jeder für sich
__________________
Wichtigkeit: Amalgamzähne ziehen > Kiefer fräsen > DMPS/DMSA Spritze.

DMPS Belastungstest

Speedcat80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 405
Seit: 06.09.10
Update

Der Wurzelzahn wird demnächst gezogen! Implantat wird es dann werden da Brücke nicht gewünscht ! Private Zusatz Versicherung wird das etwas auffangen ! DMPS hatte ich insgesamt 2mal! Zuletzt vor einem Jahr! Überlege noch mal Nachschub zu holen beim Arzt ! Vertragen sehr gut! Habe seit einem Jahr Havard Zement in 9 Zähnen die vorher Amalgam hatten! Füllungen alle intakt noch ! Sollte trotzdem das Kunststoff zeitnah rein ? Oder erst wenn eine Karied vorliegt ?

Allerdings ist seit der Amalgamentfernung meine CMD schlimmer geworden und meine Kiefer ständig verspannt! Aufbiss schwankt
! Habe extremen Schienen Verschleiß bei knirscher und entspannungsschienen und bei cmd Spezialisten Unsummen gelassen mit Ausnahme der billigen Kassenschiene !

Helfen tut nur MT, Massage der Kopfs Nackens und des Kiefers ! Ferner osteopathie und cranio sakral !

Die Schienen bringen nicht viel Linderung der Anspannung im Kiefergelenk !


Gruß speedcat

DMPS Belastungstest

truther ist offline
Beiträge: 51
Seit: 04.02.10
Wenn bei mir vorne ein Zahn gezogen werden müste, würde ich selbst dann nie ein Implantat setzen lassen und mich fragen ob ich statt mit der Lücke zu laufen nicht alle Zähne ziehen lassen soll und dann halt herausnehmbare Vollprothese.
An meinem Post vom 27.04.12 hat sich nichts geändert, ist schon das Beste, man muss es nur erkennen
__________________
Wichtigkeit: Amalgamzähne ziehen > Kiefer fräsen > DMPS/DMSA Spritze.

Weiterlesen
Ähnliche Themen
T-dmps
 
Td-dmps
 
Dmps

Ausgewähltes aus Amalgam Entgiftung
Euer Erfolg mit der Ausleitung
 
Meine Erfahrung mit DMSA
 
Germanium


Optionen Suchen


Themenübersicht