Symptomverschlimmerung während Entgiftung?

18.02.12 20:38 #1
Neues Thema erstellen
Symptomverschlimmerung während Entgiftung?

skylegio ist offline
Beiträge: 216
Seit: 03.07.06
Hallo Iris,

Hab gesehen du bist Friseurin!

Könnte auch sehr gut sein das du MCS hast! Bei den ganzen Chemikalien in Färbe mittel und dem ganzen Zeugs.

Dr.Binz stuft den Beruf auch zu den toxisch hoch belasteten ein!
__________________
--- mit weniger Zähnen, ist es schwerer in Gras zu beißen! ---

Symptomverschlimmerung während Entgiftung?

Iris1970 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 18.02.12
Zitat von skylegio Beitrag anzeigen
Hallo Iris,

Hab gesehen du bist Friseurin!

Könnte auch sehr gut sein das du MCS hast! Bei den ganzen Chemikalien in Färbe mittel und dem ganzen Zeugs.

Dr.Binz stuft den Beruf auch zu den toxisch hoch belasteten ein!
Mmmh...weiss nicht
Passt nicht so ganz
Hab ja definitiv ne Quecksilberbelastung und auch metallischen Geschmack im Mund, zudem noch viele Amalgamfüllungen, ausserdem bin ich überhaupt nicht allergisch, auf gar nix...
Denke das Zeug's muss allemal raus
Werd mich aber zu MCS mal noch einlesen

Symptomverschlimmerung während Entgiftung?
Binnie
Hallo Iris,

guter Hinweis von Skylegio! Diese Friseurmittel kann ein mit Quecksilber und anderen Schwermetallen belasteter Organismus nur sehr viel schwieriger entgiften, d.h. hier akkumulieren sämtliche Gifte umso mehr, weil besonders Quecksilber (und auch andere Schwermetalle) u.a. die Entgiftungsenzyme blockieren (die für die Glutathionsynthese entscheidenden Enzyme wie z.B. auch die Methylcobalaminsynthese (für den Körper verwertbare Form von B12), oder die Synthese der aktiven Folsäure usw.).

Bei mir war das damals genauso. Bis ich diese Zusammenhänge durchschaut habe, hat es eine ganze Weile gedauert. Wir sind damals frisch in einen Neubau umgezogen gewesen, und wie es der Teufel so will, wurde mir nur wenig später nur eine einzige Amalgamfüllung ungeschützt heraus gebohrt. Und danach begann das ganze Drama. Aber vielleicht war das ja nötig gewesen, damit ich endlich diese ganzen Zusammenhänge besser verstehe. Zuvor hatte ich mich nämlich auch schon mit allen möglichen Ursachen wie Übersäuerung durch bspw. zu viel Kaffee usw. beschäftigt, aber ich hatte irgendwie nie die Zusammenhänge wirklich verstanden...

Deswegen wäre ich jetzt auch besonders vorsichtig an Deiner Stelle, was die Entfernung der Füllungen betrifft! Wenn das nämlich nicht korrekt gemacht wird, dann hast Du auf einen Schlag die Belastung mit Quecksilber, die Du ansonsten im Laufe der Tragezeit der Füllungen über Jahrzehnte hinweg hättest...

VG Binnie

Symptomverschlimmerung während Entgiftung?

Iris1970 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 18.02.12
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
Hallo Iris,

guter Hinweis von Skylegio! Diese Friseurmittel kann ein mit Quecksilber und anderen Schwermetallen belasteter Organismus nur sehr viel schwieriger entgiften, d.h. hier akkumulieren sämtliche Gifte umso mehr, weil besonders Quecksilber (und auch andere Schwermetalle) u.a. die Entgiftungsenzyme blockieren (die für die Glutathionsynthese entscheidenden Enzyme wie z.B. auch die Methylcobalaminsynthese (für den Körper verwertbare Form von B12), oder die Synthese der aktiven Folsäure usw.).

Bei mir war das damals genauso. Bis ich diese Zusammenhänge durchschaut habe, hat es eine ganze Weile gedauert. Wir sind damals frisch in einen Neubau umgezogen gewesen, und wie es der Teufel so will, wurde mir nur wenig später nur eine einzige Amalgamfüllung ungeschützt heraus gebohrt. Und danach begann das ganze Drama. Aber vielleicht war das ja nötig gewesen, damit ich endlich diese ganzen Zusammenhänge besser verstehe. Zuvor hatte ich mich nämlich auch schon mit allen möglichen Ursachen wie Übersäuerung durch bspw. zu viel Kaffee usw. beschäftigt, aber ich hatte irgendwie nie die Zusammenhänge wirklich verstanden...

Deswegen wäre ich jetzt auch besonders vorsichtig an Deiner Stelle, was die Entfernung der Füllungen betrifft! Wenn das nämlich nicht korrekt gemacht wird, dann hast Du auf einen Schlag die Belastung mit Quecksilber, die Du ansonsten im Laufe der Tragezeit der Füllungen über Jahrzehnte hinweg hättest...

VG Binnie
Ja, da mag was dran sein...dass es einen Zusammenhang gibt
Nur die Vermutung von skyleggio mit diesem MCS, die bestimmt ein guter Ansatz im Bezug auf meine berufl. Tätigkeit war, teile ich nicht
Klar kann es sein dass Schwermetalle durch die zus. Belastung mit Chemikalien schwerer zu kompensieren sind oder umgekehrt, aber dieses Krankheitsbild der MCS trifft ausser auf die Muskel-und Gelenkschmerzen überhaupt nicht zu

Ich werd morgen bei nem anderen ZA, der sich auf die Sanierung spezialisiert hat anrufen und mal gucken wie schnell ich da dran komme

Mein ZA ist zwar, was seine "normale" zahnärztliche Arbeit betrifft sehr kompetent, abe rich kam mir nicht ernstgenommen und belächelt vor als ich ihn auf die Schutzmaßnahmen ansprach- hab mir ja sogar den Nasenschutz selbst besorgt und den Spruch den ich mir da noch anhören musste, als ich mit dem Ding ankam...
Nee, muss ich nicht haben;-)))

Symptomverschlimmerung während Entgiftung?
Binnie
Zitat von Iris1970 Beitrag anzeigen
Ja, da mag was dran sein...dass es einen Zusammenhang gibt
Nur die Vermutung von skyleggio mit diesem MCS, die bestimmt ein guter Ansatz im Bezug auf meine berufl. Tätigkeit war, teile ich nicht
Klar kann es sein dass Schwermetalle durch die zus. Belastung mit Chemikalien schwerer zu kompensieren sind oder umgekehrt, aber dieses Krankheitsbild der MCS trifft ausser auf die Muskel-und Gelenkschmerzen überhaupt nicht zu
Ja, dass mit den Muskelschmerzen kenne ich! Das war damals bei mir auch mit das schlimmste! Aber ich habe damals auch einen gewissen Ekel für Gerüche entwickelt, die ich zuvor entweder gar nicht, oder wenn, dann sogar eher positiv wahrgenommen hatte... Aber vom richtigen Krankheitsbild MCS bin ich zum Glück auch verschont geblieben.

Ich werd morgen bei nem anderen ZA, der sich auf die Sanierung spezialisiert hat anrufen und mal gucken wie schnell ich da dran komme

Mein ZA ist zwar, was seine "normale" zahnärztliche Arbeit betrifft sehr kompetent, abe rich kam mir nicht ernstgenommen und belächelt vor als ich ihn auf die Schutzmaßnahmen ansprach- hab mir ja sogar den Nasenschutz selbst besorgt und den Spruch den ich mir da noch anhören musste, als ich mit dem Ding ankam...
Nee, muss ich nicht haben;-)))
Oh Mann, wie traurig! Dabei bekommen die die ganzen Quecksilber-Dämpfe jedes Mal selbst mit dabei ab, wenn sie ohne Schutzvorkehrungen arbeiten. Aber wahrscheinlich hat sich das ganze Quecksilber bei denen schon so im Gehirn angereichert, dass sie das womöglich brauchen - quasi wie eine Droge... Mein damaliger ZA (also der mir die Füllungen als ich Kind war verpasst hat) war auch so drauf, bis er zum Schluss nicht mehr laufen konnte und schwer krank war.

VG Binnie

Symptomverschlimmerung während Entgiftung?

Iris1970 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 18.02.12
[QUOTE=Binnie;778090]Ja, dass mit den Muskelschmerzen kenne ich! Das war damals bei mir auch mit das schlimmste! Aber ich habe damals auch einen gewissen Ekel für Gerüche entwickelt, die ich zuvor entweder gar nicht, oder wenn, dann sogar eher positiv wahrgenommen hatte... Aber vom richtigen Krankheitsbild MCS bin ich zum Glück auch verschont geblieben.

Oh Mann, wie traurig! Dabei bekommen die die ganzen Quecksilber-Dämpfe jedes Mal selbst mit dabei ab, wenn sie ohne Schutzvorkehrungen arbeiten. Aber wahrscheinlich hat sich das ganze Quecksilber bei denen schon so im Gehirn angereichert, dass sie das womöglich brauchen - quasi wie eine Droge... Mein damaliger ZA (also der mir die Füllungen als ich Kind war verpasst hat) war auch so drauf, bis er zum Schluss nicht mehr laufen konnte und schwer krank war.

Symptomverschlimmerung während Entgiftung?

Iris1970 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 18.02.12
[quote=Iris1970;778095]
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
Ja, dass mit den Muskelschmerzen kenne ich! Das war damals bei mir auch mit das schlimmste! Aber ich habe damals auch einen gewissen Ekel für Gerüche entwickelt, die ich zuvor entweder gar nicht, oder wenn, dann sogar eher positiv wahrgenommen hatte... Aber vom richtigen Krankheitsbild MCS bin ich zum Glück auch verschont geblieben.

Oh Mann, wie traurig! Dabei bekommen die die ganzen Quecksilber-Dämpfe jedes Mal selbst mit dabei ab, wenn sie ohne Schutzvorkehrungen arbeiten. Aber wahrscheinlich hat sich das ganze Quecksilber bei denen schon so im Gehirn angereichert, dass sie das womöglich brauchen - quasi wie eine Droge... Mein damaliger ZA (also der mir die Füllungen als ich Kind war verpasst hat) war auch so drauf, bis er zum Schluss nicht mehr laufen konnte und schwer krank war.
Yep! Mein HP hat auch erwähnt dass ZÄ oft nicht alt werden
Bei uns im Ort ist einer, der mit 45 nicht mehr arbeiten konnte, die einen sagen Parkinson, was genaues weiss man nicht



Hab ja viel drüber gelesen wie's sich an den Muskeln anlagert und mein HP hat's mir erlärt und betont's immer wieder
Da kannste Magnesium schlucken ohne Ende, es kommt nix an, wird direkt zurückgeschmettert
Mein HA hat auch noch so einen Muskelwert bestimmt, alles in Ordnung!
Ich hab ja noch, weil mein HA den Verdacht auf Fibromyalgie äusserte, danach gucken lassen, isses nicht, Rheumatologe schloss es aus

Echt, war das bei dir mit den Muskelschmerzen auch so?
Und wann hast du ne Besserung gemerkt?
VG Iris

Symptomverschlimmerung während Entgiftung?
Binnie
Etwa nach 2 Jahren. Aber das muss bei Dir ja nicht auch so sein. Ich bin damals nämlich total ausgeflippt und hab mir eingebildet, ich müsste das Amalgam nun aus jeder Ritze meines Körpers herausholen und "ausleiten". Nachdem das aber alles viel zu radikal und ohne großen Verstand geschah, verschlimmerte sich das ganze jedoch zum Großteil nur, bzw. verlagerten sich die Probleme auch auf andere Organe...

Heute hab ich die Ernährung umgestellt und nehme einige Vitamine usw. ein und damit bin ich schmerzfrei und hab auch ansonsten kaum noch schwerwiegendere Probleme. Aber mein Körper fordert halt, nach wie vor, schon sehr viel Aufmerksamkeit. Wehe, wenn ich mal zu spät, oder etwas Falsches esse, dann bekomme ich halt schon immer noch, immer wieder auch Probleme. Jetzt allerdings eigentlich "nur" noch von den Verdauungsorganen her... Tja, wie gesagt, die Problemschwerpunkte haben sich halt verlagert bei mir...

VG Binnie

Geändert von Binnie (20.02.12 um 19:00 Uhr)

Symptomverschlimmerung während Entgiftung?

marbot ist offline
Beiträge: 32
Seit: 29.12.11
liebe binnie

hm. interessant. ich kann nur bestätigen, dass radikale massnahmen für körper, insbesondere bei zahnbehandlungen, probleme nur verlagern können anstatt beseitigen.

besser (wenns geht und möglich ist!) ruhig abklären, wirklich austesten - dabei muss man sich beim gewählten arzt am richtigen ort (ernst genommen und kompetent betreut) fühlen - und dann eher step by step, sanft, als gleich massiv und mit der brechstange, die massnahmen angehen.

dr. kübler (in D), seine praxispartner heilpraktiker und physiotherapeut, kennen sich in diesen belangen, speziell amalgam-entgiftung, sehr gut aus und sind sehr empfehlenswert.


lg

Symptomverschlimmerung während Entgiftung?
macpilzi
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
Ich bin damals nämlich total ausgeflippt und hab mir eingebildet, ich müsste das Amalgam nun aus jeder Ritze meines Körpers herausholen und "ausleiten". Nachdem das aber alles viel zu radikal und ohne großen Verstand geschah, verschlimmerte sich das ganze jedoch zum Großteil nur, bzw. verlagerten sich die Probleme auch auf andere Organe...
genau diese Erfahrungen habe ich leider auch machen müssen. weniger ist da oft mehr. viele mobilisieren mehr als ihr Körper überhaupt auf einmal in der Lage ist zu entgiften. ganz wichtig wäre ein kompetenter und erfahrener Arzt oder Heilpraktiker.

hatte übrigens früher auch ganz heftige Muskelschmerzen. vor allem in den Beinen. war die Hölle.


Optionen Suchen


Themenübersicht