Amalgamsanierung. Nur 1 Schutz (Goldmaske)

20.07.11 21:36 #1
Neues Thema erstellen
Amalgamsanierung. Nur 1 Schutz (Goldmaske)

Arodar ist offline
Beiträge: 38
Seit: 24.06.11
Ich habe mich eben auch gewundert, denn Zement kann nicht so schädlich sein.
Selbst wenn man eine Allergie dagegen hat, da passiert nichts (fast harmlos).

Das Problem von Daya kommt sehr wahrscheinlich vom Amalgam bzw. der Entgiftung selbst, diese ist nämlich nicht von heute auf morgen erledigt, dabei kann man sich durchaus etwas unwohl fühlen. Es sollte sich mit der Zeit jedoch bessern.

gentlemen01, habe bloß keine Angst und mach dir auch keine Sorgen!
Denke nicht so stark darüber nach, das wird alles geheilt.
Die Sanierung selbst wird mit dem richtigen Schutz locker und gut ablaufen, danach bist du so gesehen auch schon "befreit". Danach musst du dich langsam aber sicher entgiften. Dies dauert unterschiedlich lange, aber bereits währenddessen wirst du dich stetig besser fühlen, da ja die Gifte langsam immer mehr ausgeschieden werden bzw. den Körper ebend verlassen.

Lg

Amalgamsanierung. Nur 1 Schutz (Goldmaske)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
Also, meine Zunge ist auf jeden fall besser geworden. Diese Zementfüllung macht mir ein sehr sehr unangenehmen geschmack im Mund, das ist echt nicht schön!

Und es riecht wirklich nicht sehr gut.


Das ist echt ein großes Problem und ich kann es leider nur auf die Zementfüllung schieben. Denn vorher habe ich kein Milimeter unangenehm gerochen!


Habt ihr noch Tipps? Bin echt am Ende. Das ist ecklig!

Amalgamsanierung. Nur 1 Schutz (Goldmaske)
macpilzi
hatte diesen unangenehmen Geschmack und Geruch nach einlegen zweier Kunststofffüllungen. ging ein paar Monate bis dies weg war. roch und schmeckte regelrecht nach Chemie.

Amalgamsanierung. Nur 1 Schutz (Goldmaske)

Arodar ist offline
Beiträge: 38
Seit: 24.06.11
Naja es ist nicht so schädlich wie Amalgam. Ein paar Kollegen haben auch Keramik oder Kunststofffüllungen, denen gehts prächtig!

Amalgamsanierung. Nur 1 Schutz (Goldmaske)

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Zitat von Daya Beitrag anzeigen
Aber ich denke mir igernedwie, der Körper gewöhnt sich doch an die Materialien, oder?

Hallo Daya,

der Meinung bin ich nicht, dass sich der Körper an Quecksilber gewöhnt.
Quecksilber ist ebenfalls kein Spurenelement........der Körper braucht Quecksilber aber auch für rein gar nichts, auch in kleinsten Dosen schadet es dem Körper.
Keiner würde z.B. sagen, der Körper gewöhnt sich an Radioaktivität!

Selbst kleinste Spuren von Quecksilber unterbinden die Synapsenbildung im Gehirn.

‪How Mercury Causes Brain Neuron Damage - Uni. of Calgary‬‏ - YouTube


Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Amalgamsanierung. Nur 1 Schutz (Goldmaske)

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
Das Amalgam unterdrückt die Entgiftung, deshalb bekommt man nach der Entfernung u.U. Symptome.


Wie jemand auf ne Belastung reagiert hängt auch davon ab, wiesehr er krank ist, und wieviel Lebenskraft der Körper hat, um dagegen zu kämpfen (der eine stirbt plötzlich, war vorher beschwerdefrei; der andere leidet ewig, außer er kann alle Beschwerden heilen).


Wichtig ist viel Essen (v.a. Schweinefleisch enthält viel Vitamin B).

Amalgamsanierung. Nur 1 Schutz (Goldmaske)

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 880
Seit: 14.09.09
Zitat von Wissen ist Macht Beitrag anzeigen
Das Amalgam unterdrückt die Entgiftung, deshalb bekommt man nach der Entfernung u.U. Symptome.


Wie jemand auf ne Belastung reagiert hängt auch davon ab, wiesehr er krank ist, und wieviel Lebenskraft der Körper hat, um dagegen zu kämpfen (der eine stirbt plötzlich, war vorher beschwerdefrei; der andere leidet ewig, außer er kann alle Beschwerden heilen).


Wichtig ist viel Essen (v.a. Schweinefleisch enthält viel Vitamin B).
stimme dir (fast) in allen punkten zu!

nur dein gut gemeinter rat, dass schweinefleisch als gute vitamin b- quelle herhalten kann, finde ich nicht gut.

schweinefleisch enthält neben artfremden tierischen eiweiß welchen den organismus belasten zusätzlich noch reste von antibiotika und pestiziden.

wenn schon an vitamin b gedacht wird, kommt man nicht an getreide in form des z.b. frischkornmüslis oder vollkornbrot vorbei.

natürlich nur wenn man keine unverträglichkeit gegenüber gluten entwickelt hat.

zum amalgamthema: der körper kann sich meiner meinung nach NICHT an quecksilber gewöhnen, sondern je nach ernährung und sonstiger lebenssituation HÄLT ER ES NOCH GERADE SO AUS! irgendwann ist das faß dann halt voll...
__________________
Liebe Grüße G01

Amalgamsanierung. Nur 1 Schutz (Goldmaske)

Arodar ist offline
Beiträge: 38
Seit: 24.06.11
[QUOTE=
Wie jemand auf ne Belastung reagiert hängt auch davon ab, wiesehr er krank ist, und wieviel Lebenskraft der Körper hat, um dagegen zu kämpfen (der eine stirbt plötzlich, war vorher beschwerdefrei; der andere leidet ewig, außer er kann alle Beschwerden heilen).
[/QUOTE]

Bezieht sich das auf das Entfernen (nach dem Entfernen)? Aber: Wie kann jemand sterben, der vorher beschwerdefrei war? Kommt es denn nicht wie bereits erwähnt auf die Krankheiten und die Lebensenergie an? So etwas habe ich noch nie gehört.

Es kann Symptome geben, denn der Körper fängt wieder an bzw. kann wieder anfangen, richtig bzw. überhaupt zu entgiften. Zumindest versucht es der Körper. Dann können die Symptome einer Vergiftung auftauchen wie Schwindel, Müdigkeit, Übelkeit etc.
In kleinen Mengen und langsam schafft dies der Körper auch (vertsärkt bei guter Ernährung). Jedoch muss man hier die Entgiftungsmaßnahmen anwenden, um auch wirklich das Bindegewebe und vor allem die Zellen zu entgiften.

Lg

Geändert von Arodar (07.08.11 um 17:01 Uhr)

Amalgamsanierung. Nur 1 Schutz (Goldmaske)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
Okay, haben uns eigentlich gut unterhalten aber WIE entgifte ich nun jetzt?

Also der unangenehme Geruch ist immer noch nicht weg und ich bin (fast) davon überzeugt, das es von meinem Zahn kommt, bei dem das Amalgam entfernt wurde.

Denn: Ich kann nicht richtig auf diesem Zahn kauen. Es tut weh und es ist auch sehr kälteempfindlich. Beschwerden die ich vor der Entfernung nicht im geringsten hatte.

Und boah, wie können Menschen einfach sterben die vorher beschwerdefrei waren? Ich dachte man tut sich etwas gutes in dem man das Zeug entfernt?

Also Leute, das mag für viele nicht so verständlich rüberkommen (passt vielleicht auch nicht hier rein), aber ich verstehe den Sinn in diesem Gesundheitssytem nicht. Sind die Krankenkassen nicht eher darauf aus Menschen so weit wie möglich gesund zu erhalten? Ich mein, nur ein gesunder Mensch ist auch (nun ja) ein günstiger Mensch für die Kassen. Mit dem Amalgam tun die einem ja nichts gutes oder gehört das zur Marketingstrategie, dass Amalgam lebensgefährlich ist und sofort entfernt werden soll? Denn, es ist wirklich bitter teuer es entfernen zu lassen. Zahnärzte sind ... hab dafür keinen Begriff! Nicht mehr das, was sie mal waren. Geld - ohne Geld brauch man da nicht auftauchen! Zumindest treffe ich hier permanent solche Zahnärzte an.

Aber man sagt ja: Die Menge macht`s (bzgl. Amalgam und genrell schadstoffe)

In unseren Lebensmitteln sind auch viele schdäliche stoffe enthalten, zum teil essen wir zeugs, wovon wir zwar glauben, dass es gut ist, aber vielleicht zu 95% plastik, chemiezeug drin steckt.


Die eigentliche Frage war aber (um mal wieder aufs Thema zurück zukommen : Wie entgifte ich, ohne das mein Körper/meine Nieren/Leber etc. keinen schaden davon trägt. Vorallem: Womit entgifte ich? Mit einem Sauna gang ist das wohl nicht getan, oder? :-) schön wärs


Optionen Suchen


Themenübersicht