Beschwerden nach Sanierung

12.10.10 23:24 #1
Neues Thema erstellen

petrichor ist offline
Beiträge: 2
Seit: 03.08.10
Hallo allerseits,

stecke mitten in meiner Sanierung, drei Plomben sind schon saniert, nur noch eine (die größte) muss raus. Trotz Schutzmaßnahmen (Kofferdam, Goldfilter für die Nase) geht es mir sehr schleicht seit dem Ausbohren. Halt alle Symptome, die ich eh schon kenne, nur extrem gesteigert (Gangunsicherheit, Nebel im Kopf, Schwindel, Herzklopfen etc etc).

Was neu ist, ist, dass ich nachts dauernd pinkeln gehen muss, stark schwitze und meine Lymphozyten plötzlich erniedrigt sind (kann damit zu tun haben, dass das Immunsystem überlastet ist). Kennt jemand diese Symptome direkt nach der Sanierung? Besonders das mit dem Pinkeln irritiert mich. Leite noch nicht aus, und trinke auch nicht mehr als sonst.

Habe halt irgendwie total Angst, dass diese Verschlechterung durchs Ausborhen jetzt so bleibt und nicht nur vorübergehend ist, deshalb wäre ich froh, vielleicht von jemandem zu hören, dass das wieder vorbei geht.

Lieben Gruß
Anna

Beschwerden nach Sanierung
Esther2
Ich denke, es sollte mit und ohne Ausleitung vorbei gehen ...
ohne Ausleitung wird es einfach besser, weil das zirkulierende Hg deponiert wird und dann nicht mehr so direkt wirkt;
mit Ausleitung, weil das Hg im Körper dann wirklich weniger wird.

Warum leitest du noch nicht aus? Jetzt zirkuliert das Gift, jetzt ist es am leichtesten, es auszuscheiden. Du musst jetzt nichts mobilisieren, sondern kannst es direkt entsorgen.

LG, Esther.


Optionen Suchen


Themenübersicht