Wie lassen sich die Risiken bei der Amalgam-Entfernung zusätzlich senken?

12.09.10 09:52 #1
Neues Thema erstellen

Planlos2010 ist offline
Beiträge: 34
Seit: 03.09.10
Hallo,

da ich nicht ewig mit meinen 6 Plomben rumlaufen möchte, interessiert mich wie ich das Zeug loswerde ohne all zu große Risiken einzugehen.

3-fach-Schutz ist schonmal klar.

Aber gibt es auch noch Tricks durch die sich die Hg-Dosis im Blut während der Zeit nach der Amalgamentfernung senken lässt. (Beispielsweise durch Schwitzen, viel Wasser trinken etc.)?

Und ist es ratsam die Plomben einzeln rausnehmen zu lassen? Oder besser alles in einem Durchgang?

Und ab wann sollte man mit der Entgiftung beginnen?


Zudem interessiert mich wie hoch die Risiken sind, dass man nach der Entfernung + Entgiftung irgendwelche gefährlichen Krankheiten kriegt?

Geändert von Planlos2010 (12.09.10 um 09:56 Uhr)

Wie lassen sich die Risiken bei der Amalgam-Entfernung zusätzlich senken?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.787
Seit: 26.04.04
Hallo Planlos2010,

schau mal in unser Wiki:
Amalgam

Dort findest Du jede Menge an Informationen.

Auch in dieser Rubrik, in der wir hier schreiben, werden viele Deiner Fragen beantwortet... Es ist viel Lesestoff, aber es lohnt sich.

Liebe Grüße,
Malve

Wie lassen sich die Risiken bei der Amalgam-Entfernung zusätzlich senken?

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hallo Planlos

Guck mal hier, ich hab da auch schon ein paar Fragen zu diesem Thema gestellt, die mir Esther2 z sehr gut beantwortet hat:

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...en-sollte.html

Vielleicht findest da ein paar Tipps dabei...

Gruß Mara

Geändert von mara022 (13.09.10 um 00:07 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht