Ich fange an die Sachlage etwas ernster zu nehmen...

07.10.09 04:28 #1
Neues Thema erstellen
Ich hatte als Kind Amalgam

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Zitat von GuitarGuy Beitrag anzeigen
naja, bei vielen borreliose patienten finden sich nach einwirkung der bakterien häufig hashimoto und unterfunktionen, sowie häufig niedriges T3 und cortisol.
Borreliose, Schilddrüsen- und Nebennierenprobleme kommen gehäuft bei Amalgambelastung vor und verschwinden oft bei Entgiftung. Virenerkrankungen (oder was so bezeichnet wird) wereden oft chronisch bei Amalgamis.
Zum Entgiften gibt es diverse Möglichkeiten, schau auch mal hier im Forums-Wiki dazu. Es wäre aber sicher gut, vorher zu wissen, ob Du noch Reste Amalgam im Mund hast.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Ich hatte als Kind Amalgam

GuitarGuy ist offline
Themenstarter Beiträge: 726
Seit: 12.11.08
Zitat von Tobi09 Beitrag anzeigen
Das liegt daran dass diese Leute selbst nur glauben, Borreliose zu haben. Beweise dafür gibt es aber keine.
klar zweifle ich das manchmal selbst an, aber ich habe zig ärzte und krankenhäuser durch und nie wurde was gefunden außer B.

beschwerden sind: gelenkprobleme mit schmerzen (finger, nacken, knie), nackensteifheit besonders abends/nachts, messerartige schmerzen und steinharte verspannungen. dazu polyneuropathieartige taubheitsgefühle. allgemein schlechtes befinden, müdigkeit, gewichtsabnahme, muskelabbau, schlafstörungen, depressive verstimmung und vieles mehr. was würde sonst infrage kommen?!

mrt unauffällig, sonstige untersuchungen in der neurologie negativ.

Geändert von GuitarGuy (08.10.09 um 14:17 Uhr)

Ich hatte als Kind Amalgam

zabadak ist offline
Beiträge: 17
Seit: 11.12.07
Zitat von GuitarGuy Beitrag anzeigen
klar zweifle ich das manchmal selbst an, aber ich habe zig ärzte und krankenhäuser durch und nie wurde was gefunden außer B.

beschwerden sind: gelenkprobleme mit schmerzen (finger, nacken, knie), nackensteifheit besonders abends/nachts, messerartige schmerzen und steinharte verspannungen. dazu polyneuropathieartige taubheitsgefühle. allgemein schlechtes befinden, müdigkeit, gewichtsabnahme, muskelabbau, schlafstörungen, depressive verstimmung und vieles mehr. was würde sonst infrage kommen?!

mrt unauffällig, sonstige untersuchungen in der neurologie negativ.

Sollten diese Beschwerden in einem gewissen zeitlichen Zusammenhang mit einer Impfung aufgetreten sein, wäre auch ein Impfschaden möglich, z. B. FSME-Impfung, Tetanus, aber auch andere.

Ich hatte als Kind Amalgam

GuitarGuy ist offline
Themenstarter Beiträge: 726
Seit: 12.11.08
ich hatte nie eine fsme impfung. meine impfungen sind schon lange her, ich glaube es gibt keinen zeitlichen zusammenhang. vielleicht sollte ich trotzdem in meinen impfpass schauen!

Ich hatte als Kind Amalgam

zabadak ist offline
Beiträge: 17
Seit: 11.12.07
Zitat von GuitarGuy Beitrag anzeigen
ich hatte nie eine fsme impfung. meine impfungen sind schon lange her, ich glaube es gibt keinen zeitlichen zusammenhang. vielleicht sollte ich trotzdem in meinen impfpass schauen!
Dieser zeitliche Zusammenhang kann bis zu einem halben Jahr betragen, in Extremfällen auch viel länger. Mit den Beschwerden, die Du hast, darfst Du auch in Zukunft keine FSME-Impfung bekommen, denn die könnte genau Deine Achillesferse "nackensteifheit ..steinharte verspannungen. dazu polyneuropathieartige taubheitsgefühle. , , muskelabbau, schlafstörungen, ...."
erwischen. Vorsicht auch bei Tetanus-Impfung. Impfungen haben nämlich manchmal die Angewohnheit, Beschwerden von genau der Krankheit hervor zu rufen, die sie eigentlich verhindern sollen.

Ich hatte als Kind Amalgam

GuitarGuy ist offline
Themenstarter Beiträge: 726
Seit: 12.11.08
danke für die tipps zabadak.

Nochmal zum Thema

GuitarGuy ist offline
Themenstarter Beiträge: 726
Seit: 12.11.08
Hallo,

also ich geh das Thema jetzt nochmal an.
Ich hatte vor über 10 Jahren Amalgamfüllugen, die unprofesionell entfernt wurden. Es wurde bestimmt kein großartiger Schutz beim entfernen verwendet.

Jetzt ist die Frage: Sind Fälle bekannt, wo es durch die Ablagerungen von Amalgam im Körper nach Jahren zu Beschwerden kommt?

Ich habe Candida und Hashimoto. Ich habe jetzt wieder Nystatin genommen und Horrorgeschichten gelesen, von wegen der Pilz ist eine Möglichkeit für den Körper das Amalgam zu binden und wenn man den Pilz zerstört, kommt das Amalgam frei und geht ins Gehirn/Rückenmark. ich nehm natürlich Chlorella dazu. Warum ich Nystatin nehme? Nun, ein paar Tage nach der Einnahme habe ich Durchfälle bekommen mit aber allgemein besserer Konzentration/ Fitness, ich merke einfach es tut mir gut. Das Amalgam und Candida zusammenhängen können, wusste ich aber nicht.

Von woher beziehen diejenigen die das behaupten diese Aussagen. Mir kommt das hart spekulativ vor.

Ich will mich jetzt realtiv sicher auf Amalgam testen lassen, von daher die Frage: ist es möglich erst nach über 10-15 Jahren schwerwiegende Folgen zu bekommen, wie in meinem Fall auch erst nach 10-15 nach der Komplettentfernung.

Nochmal zum Thema

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Schwermetalle haben eine lange Halbwertszeit im Körper, d.h. sie werden in der Regel nicht einfach abgebaut und/oder ausgeschieden. daher kann man auch Jahre später noch damit Beschwerden haben. ich denke, hier im FOrum gibts einige solcher Fälle, mich inklusive.
Candida und Hashimoto sind dann oft typische Folgen solch einer Belastung.
Ich weiß nicht, ob es wirklich stimmt, dass Candida Schwermetalle bindet, ich denke eher, dass es daran liegt, dass Quecksilber stark antibiotisch wirkt und daher die ganzen guten Darmbakterien abtötet, so dass Candida sich ausbreiten kann.
Wie hast Du vor auf Schwermetalle testen zu lassen? Das ist nämlich nicht so einfach, besonders wenn die Vergiftung chronisch ist. Die Metalle lassen sich dann nicht mehr im Blut finden. Du könntest einen DMPS-Provokationstest machen lassen, aber selbst der ist nicht immer aussagefähig.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Nochmal zum Thema

Oregano ist offline
Beiträge: 63.707
Seit: 10.01.04
Hier der lange Thread von GuitarGuy: http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...kein-ende.html
+++++

Gruss,
Uta

Warnke Chlorella

GuitarGuy ist offline
Themenstarter Beiträge: 726
Seit: 12.11.08
Hi, ich habe die Warnke Chlorealla's.
Ich habe eine komische Nebenwirkung wenn ich Chloreallas nehme. Vielleicht kann mir jemand hier helfen.

Wenn ich die Chlorellas nehme, dann bekomme ich oft komische "vergiftungs" Zustände, die sich erstmal durch hohe Aggressivität und Reizbarkeit bemerkbar machen. Daraufhin verfalle ich in starke Müdigkeit. Lasse ich die Chlorellas wieder weg, verschwindet was wieder...

Warnke - Gesundheitsprodukte Chlorella 400mg (500 Tabletten)

Mit was könnte das Zusammenhängen? Ich verstehe es nicht


Optionen Suchen


Themenübersicht