Brauche Starterhilfe

18.03.10 17:29 #1
Neues Thema erstellen

mihri ist offline
Beiträge: 208
Seit: 10.01.10
Hallo zusammen,

ich bin neu hier bzw. befasse mich seit einiger zeit mit dem thema amalgamsanierung. mich hat leider der tinnitus erwischt mit schwindel und druck in den ohren nun habe ich erfahren das es an meine 6 amalgamfüllungen inkl. goldspange liegen kann.

wer kann mir weiterhelfen, wo gibt es im raum heilbronn einen guten zahnarzt der sich super auskennt.

wann mus ich mit der ausleitung beginnen und werden die synthome dadurch schlechter? bin auch leicht depresiv schon immer kein spas am leben und immer alles scheise...................

bitte helft mir ich habe keine lust weiter so zu leben vorallem nicht mit dem tinnitus.

wann kann ich dann auf besserung hoffen nachdem die ausleitung begonnen ist?

vielen vielen dank im voraus

lg mihri

brauche starterhilfe

Oregano ist offline
Beiträge: 63.707
Seit: 10.01.04
Hallo Mihri,

wäre diese Praxis für Dich erreichbar?:
Praxis für ganzheitliche Zahnheilkunde / Zahnmedizin: Zahnarzt Dr. med. dent. Helge Rolf Runte

Die Homepage klingt gut, aber ich kenne die Praxis nicht selbst.

Zur ersten Information kannst Du das Wiki lesen:
Amalgam ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Grüsse,
Uta

brauche starterhilfe

mihri ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 10.01.10
Vielen vielen dank für die adresse. hört sich echt super an.

meine weiteren fragen wären- wie lange dauert so eine ausleitung? bzw wann merke ich die ersten erfolge?

welche nebenwirkungen werde ich spüren?

muss ich die kosten selber tragen oder übernimmt das die KK?

bin so unwissend und sooo viele infos weis gar nema wo mir der kopf steht und wo ich anfangen soll???

Brauche Starterhilfe

mihri ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 10.01.10
Hallo nochmal- keiner da der mir helfen möchte????

Brauche Starterhilfe

Oregano ist offline
Beiträge: 63.707
Seit: 10.01.04
Hallo mihri,

jeder Mensch reagiert anders, und jeder Mensch hat Amalgamfüllungen + evtl. andere Metalle unteschiedlich lange im Mund gehabt. Dazu kommen vielleicht noch Zahn- und Kieferherde und andere Belastungen. Außerdem ist die Entgiftungsfäigkeit jedes Menschen auch noch verschieden.
Deshalb kann man überhaupt keine Voraussage machen, wie schnell Du entgiftet haben wirst.
Wegen der Kosten würde ich mit dem ZA sprechen. Ich fürchte, die meisten Kosten werden von Dir selbst zu tragen sein.

Hast Du schon einen Pflastertest (Epikutantest) auf Amalgam gemacht?

Sehr zu empfehlen:
Bücher von Amazon
ISBN: 3898815226
Bücher von Amazon
ISBN: 3898815269



Gruss,
Uta

Brauche Starterhilfe

mihri ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 10.01.10
danke für die antwort,

nein was ist das genau für ein test? wie kann ich den machen und wo? ich lese hier sehr viel aber die info überschlägt mich. zwar weis ich das es test gibts bekomme aber nicht raus wo ich die machen lassen kann. bzw welche internetseite?

vielen dank für deine/ eure hilfe

lg mihri

Brauche Starterhilfe

Oregano ist offline
Beiträge: 63.707
Seit: 10.01.04
Bei dem Test, den ich meine, werden Pflaster mit den Lösungen von Zahnmetallen auf den Rücken geklebt. Wenn sich an den betreffenden Stellen eine Quaddel entwickelt, heißt das: allergisch.
Zeigt sich nichts, ist das ein Zeichen dafür, daß es keine Kontaktallergie bei Amalgam gibt. Das ist keine wirkliche Entwarnung, aber immerhin ein ERgebnis.

[quote]
A: Allergie-Test (Epikutantest) :

Bei einem Epikutantest wird der Körper zu Reaktionen provoziert, die einer allergischen Reaktionen entsprechen (Provokationstest). Geprüft wird, ob eine Person gegen bestimmte Substanzen allergisch ist und welche Stoffe die Krankheit auslösen. Auf der Haut werden mittels Pflaster die auszutestenden Allergene (z. B. Nickel, Farbstoffe) für ungefähr 48 Stunden fixiert. Danach wird das Pflaster entfernt und es kommt zur ersten Ablesung. Deren Ergebnisse werden mit einer zweiten Ablesung, die ca. 48 Stunden danach erfolgt, verglichen um allergische Reaktionen von toxikologischen besser unterscheiden zu können.

Bewertung im Hinblick auf eine Schwermetall-Unverträglichkeit:
Ein Epikutantest ist zum Nachweis beispielsweise Silberamalgam-Unverträglichkeit ungeeignet. Nur ca. 4% der Amalgamträger reagieren auf einen Epikutantest positiv. Selbst Menschen mit einer nachgewiesenen chronischen Quecksilber-Vergiftung reagieren gemeinhin nihct auf einen Epikutantest mit Silberamalgam. Leider haben sich die Krankenkassen mittlerweile drauf versteift eine Kostenübernahme nur noch bei positivem Epikutantest zu leisten. Da hilft es auch wenig, dass beispielsweise der Verband der Umweltmediziner (dbu) e.V. und der Arbeitskreis Zahnmedizin im dbu zurückhaltend konstatieren: "Die jahrelange Erfahrung der kurativen Umweltmedizin zeigt die Notwendigkeit, bei schwerkranken, durch die Umwelt geschädigten Patienten eine metallfreie Zahnversorgung anzustreben."

Zu den Grenzen von Epikutantest in der Umwelt- und Zahnmedizin (Nachweis von Unverträglichkeiten von Zahnmaterialien in der Umwelt- und Zahnmedizin) finden Sie weitere Informationen und Bewertungen unter www.amalgam-entgiftung.info/content/de/Diagnostische-Verfahren.html

Am besten rufst Du in Praxen von Dermatologen/Allergologen an und fragst, ob sie diesen Test machen.

Gruss,
Uta

Brauche Starterhilfe

mihri ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 10.01.10
Vielen Vielen dank,

habe nun einen Hautarzt gefunden der diesen test vornimmt. werde gleich am montag eine termin machen. wäre ja schon mal ein erster schritt.

weitere fragen wären

- wo kann ich mich testen lasen ob ich im körper ne quecksilbervergiftung habe? könnt ihr mir eine internetseite oder so nennen?

- wo bekomme ich eine übersicht über ausleitungsverfahren?

- das man nicht genau sagen kann wie lange so eine ausleitung dauert kann ich verstehen- aber kann man ungefähr sagen wan ich mich wieder besser fühle und endlich wieder freude am leben habe?

vielen dank für eure antworten

lg mihri

Brauche Starterhilfe

mihri ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 10.01.10
Zitat von mihri Beitrag anzeigen
Vielen Vielen dank,

habe nun einen Hautarzt gefunden der diesen test vornimmt. werde gleich am montag eine termin machen. wäre ja schon mal ein erster schritt.

weitere fragen wären

- wo kann ich mich testen lasen ob ich im körper ne quecksilbervergiftung habe? könnt ihr mir eine internetseite oder so nennen?

- wo bekomme ich eine übersicht über ausleitungsverfahren?

- das man nicht genau sagen kann wie lange so eine ausleitung dauert kann ich verstehen- aber kann man ungefähr sagen wan ich mich wieder besser fühle und endlich wieder freude am leben habe?

vielen dank für eure antworten

lg mihri
hallo leute,

weis den niemand wo ich mich testen lassen kann bzgl. quecksilbervergiftung?
bzw. meine fragen siehe oben? ich bin so neu in dem thema das ich immer noch keine überblick bekommen habe.

vielen dank für eure antworten.

lg mihri

Brauche Starterhilfe

mihri ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 10.01.10
Hallo zusammen,

ich hätte nochmals eine frage.

ich leide seit ca 11 jahren stark unter untergewicht werde 30 und wiege 49,5 bei 1,60. Hatte von 56 plötzlich ohne gross diät zu halten plötzlich abgenommen und könnte den gewichtsverlust nicht mehr halten. genau zu dieser zeit wurde mir eine neue amalgamfüllung gefüllt. auch wurden mir vorher (keine ahnung ob jetzt zeitlich viel vorher) 2 amalgamfüllungen natürlich ohne schutz entfernt bzw eine ist mir einfach rausgefallen udn ich hab drauf gekaut ausversehen. Meint ihr meine gewichtsprobleme kommen daher? kann einfach nicht zunehmen - esse normal. aber kein appetit bzw. nie heishunger oder sonst dergleichen.

mfg mihri


Optionen Suchen


Themenübersicht