Zeitabstand und körperlicher Zustand bei Amalgamentfernung

19.04.07 21:02 #1
Neues Thema erstellen

cinnamon ist offline
Beiträge: 54
Seit: 23.01.07
Hallo,

ich habe eine Frage, bin etwas verunsichert durch unterschiedliche Aussagen von Ärzten. Ich habe diverse Symptome, eine Quecksilberallergie laut LTT und noch 7 Amalgamfüllungen. Der eine Arzt will es quadrantenweise entfernen, der nächste eine Füllung, dann eine Woche Pause, der nächste sagt ich solle zwischen jeder einzelnen 2 Monate warten. Wie sind eure Erfahrungen?

Mir geht es schon sehr lange nicht gut. Die erste Zahnärztin sagte ich solle noch warten mit der Amalgamentfernung bis es mir körperlich besser geht. Der nächste sagte ich solle nicht warten, mir wird es nicht besser gehen, da ich halt eine Vergiftung habe. Würde mich über Antworten freuen.

Liebe Grüße
cinnamon

Zeitabstand und körperlicher Zustand bei Amalgamentfernung

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.124
Seit: 06.09.04
Ich würde den Zeitabstand nicht nach Kalender, sondern nach Befinden bestimmen.
Welcher dieser Zahnärzte arbeitet denn mit Dreifachschutz? Dem würde ich den Vorzug geben.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Zeitabstand und körperlicher Zustand bei Amalgamentfernung

cinnamon ist offline
Themenstarter Beiträge: 54
Seit: 23.01.07
Naja die erste Zahnärztin bei der ich gewesen bin sagte, dass es mir körperlich gut gehen sollte. Mein behandelnder Arzt sagte, dass es mir körperlich nicht besser gehen wird solange ich das Amalgam weiter in mir habe.


Optionen Suchen


Themenübersicht